Bevorzugten Lautsprecher in der Amazon-Alexa-App einrichten.
Ein Finger berührt einen HomePod mini
Amazon Echo blinkt

Amazon Alexa: So legst Du Deinen bevorzugten Lautsprecher fest

Es kann nur einen geben: Wenn Du mehr als einen exter­nen Alexa-Speak­er ver­wen­d­est, kannst Du jet­zt Deinen bevorzugten Laut­sprech­er fes­tle­gen. Ein­mal ein­gerichtet, ent­fällt beispiel­sweise die Notwendigkeit, einen bes­timmten Raum­na­men bei Deinen Sprach­be­fehlen zu erwäh­nen. Wie Du das Fea­ture konkret nutzt, erk­lären wir Dir in diesem Rat­ge­ber.

Bevorzugten Lautsprecher einrichten – so geht’s

Die Ein­rich­tung eines bevorzugten Laut­sprech­ers nimmst Du über die Alexa-App vor. Hier kannst Du für Smart-Home-Geräte­grup­pen fes­tle­gen, welch­er Speak­er stan­dard­mäßig als Aus­gabegerät dient. Gib­st Du Alexa also einen entsprechen­den Befehl, spielt sie Deine Musik über das fest­gelegte Gerät ab. Das Fea­ture nutzt die soge­nan­nte „Room Awareness”-Funktion, dank der die Assis­tentin erken­nt, in welchem Raum Du Dich ger­ade aufhältst.

Um eine solche Gruppe einzuricht­en, tippst Du in der Alexa-App unten auf das Geräte-Sym­bol und dann das Plus-Icon. Weise der Gruppe die entsprechen­den Gad­gets zu und spe­ichere Deine Ein­stel­lun­gen. Wählst Du anschließend die Gruppe aus, kannst Du bei „Bevorzugter Laut­sprech­er” das Aus­gabegerät fes­tle­gen. Das funk­tion­iert, solange Alexa es auch als „Laut­sprech­er” erken­nt. Es gibt Geräte, die lediglich unter „Son­stiges” geführt wer­den. Ist das der Fall, lässt sich die Hard­ware nicht als bevorzugter Laut­sprech­er ein­richt­en.

Video: YouTube / Vodafone Deutschland

Praktisch für Besitzer eines Sonos PLAY:1, 2 oder 5

Alexas neue Funk­tion erle­ichtert die Bedi­enung vor allem für Besitzer eines Sonos PLAY:1, 2 oder 5: Zwar ließen sich die Speak­er über einen speziellen Alexa-Skill ansprechen, doch erforderte dies stets die Angabe des jew­eili­gen Raums. Dank „Room Aware­ness” ent­fällt dieser Schritt, sofern Du den Speak­er als bevorzugten Laut­sprech­er ein­richt­est. Statt „Alexa, spiele Metal­li­ca im Wohnz­im­mer” reicht also „Alexa, spiele Metal­li­ca” und die Musik wird über Deinen Lieblingss­peak­er wiedergegeben.

Soll­test Du Dir ger­ade ein Alexa-fähiges Gerät zugelegt haben, etwa einen Ama­zon Echo oder Echo Dot, dann find­est Du bei uns eine Über­sicht über wis­senswerte Alexa-Sprach­be­fehle. Die smarte Assis­tentin kann nicht nur Musik abspie­len, son­dern auch Smart-Home-Geräte fern­s­teuern. Kom­pat­i­ble Hard­ware voraus­ge­set­zt, schal­test Du per Kom­man­do etwa die Kaf­feemas­chine an oder das Licht in der Küche.

Zusammenfassung

  • Du kannst nun einen bevorzugten Laut­sprech­er für Alexa fes­tle­gen.
  • Wenn Du einen Sonos PLAY:1, 2 oder 5 nutzt, brauchst Du also nicht mehr den Raum im Sprach­be­fehl zu nen­nen.
  • Das neue Fea­ture funk­tion­iert bei Geräte­grup­pen.
  • Nicht alle Audio-Aus­gabegeräte mit Blue­tooth sind jedoch mit dem Fea­ture kom­pat­i­bel.

Was sagst Du zur neuen Funk­tion von Alexa? Nutzt Du schon bevorzugte Laut­sprech­er? Teile uns doch Deine Mei­n­ung in einem Kom­men­tar mit.

Titelbild: Eigenkreation: Amazon Mobile LLC / Unsplash (Nathan Van Egmond)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren