Simply safe: Smarte Technik für mehr Sicherheit auf dem Fahrrad

Samsung Galaxy Buds Plus
:

Simply safe: Smarte Technik für mehr Sicherheit auf dem Fahrrad

Schlecht­es Wet­ter, Dunkel­heit und der hek­tis­che Berufsverkehr hal­ten Dich nicht davon ab, Dich aufs Fahrrad zu set­zen? Dann lohnt es sich umso mehr, Deinem Zweirad ein smartes Sicher­heits-Upgrade zu ver­passen. Mit diesen Gad­gets ver­wan­delst Du selb­st den ältesten Draht­e­sel in ein verkehrssicheres Smart-Bike.

Ob in der Däm­merung, bei diesigem Wet­ter oder an ein­er unüber­sichtlichen Kreuzung – bei ungün­sti­gen Sichtver­hält­nis­sen hast Du als Rad­fahrer im Straßen­verkehr nur eine Chance: Auf­fall­en, um best­möglich gese­hen zu wer­den. Das dürfte mit eini­gen blink­enden High­tech-Leucht­en gut klap­pen.

Rollendes Leuchtwarnsystem: Eclipse bringt Licht ans Rad

Mit den Rad­fel­gen-LEDs Eclipse von Revo­lights soll die nächtliche Rad­tour zum verkehrssicheren Hap­pen­ing wer­den. Um Aut­o­fahrer und Co. auf Deine Manöver aufmerk­sam zu machen, befes­tigst Du die Lichtele­mente samt Akku ein­fach an den Spe­ichen: vorne weiß, hin­ten rot. Beim Fahren leucht­en sie in einem gle­ich­mäßi­gen Farb­streifen, während die Lichter beim Brem­sen zu flim­mern begin­nen. Ein blink­ender Lichtkreis am Hin­ter­rad soll dem nach­fol­gen­den Verkehr außer­dem verdeut­lichen, wenn Du  Abbiegen möcht­est. Mit der dazuge­höri­gen App auf Deinem Smart­phone behältst Du den Akku­s­tand der LEDs, Deine Geschwindigkeit und die gefahre­nen Kilo­me­ter im Blick.

 

Auch ein schöner Rücken kann … vorwarnen

Ein­mal kurz den Arm rausstreck­en und rum um die Kurve – das kann gefährlich wer­den, denn beson­ders beim Abbiegen wer­den Rad­fahrer schnell überse­hen. Deut­liche Sig­nale sollst Du mit Cyclee senden kön­nen. Der Minipro­jek­tor unter dem Fahrrad­sat­tel wirft großflächige Botschaften auf den Rück­en des Fahrers. Mit Links- und Recht­spfeilen sowie einem Stopp-Schild-Sym­bol soll Dein Hin­ter­mann sofort ver­ste­hen, was Du vorhast. Die cle­vere Leuchte wurde bere­its 2015 angekündigt, hat es aber lei­der noch nicht in den Straßen­verkehr geschafft.

Bis der Fahrrad­pro­jek­tor erhältlich ist, kannst Du Dir aber zum Beispiel mit den blink­enden Fahrrad-Hand­schuhen von Auchee aushelfen. Das waschbare LED-Acces­soire sorgt in der Dunkel­heit für bessere Sicht­barkeit, wenn Du vor der näch­sten Kurve die Hand raushältst.

Blink Light: Schlauer Blinker für mehr Sicherheit beim Abbiegen

Auch der intel­li­gente Licht­streifen Blink Light soll dazu beitra­gen, dass Du von anderen Verkehrsteil­nehmern bess­er wahrgenom­men wirst und durch eine Lichtab­folge sig­nal­isieren kannst, in welche Rich­tung Du abbiegen willst. Das LED-Wear­able kannst Du wie einen Gür­tel um die Hüfte tra­gen oder am Fahrrad mon­tieren. Steuern lassen sich die LEDs mit der mit­geliefer­ten Fernbe­di­enung, die Du am Lenker befes­ti­gen kannst. Nimmt der inte­gri­erte Sen­sor wahr, dass Du die Geschwindigkeit reduzierst, aktiviert das Gad­get automa­tisch das Brem­slicht.

Reflektor-Spray für Dich und Deinen Drahtesel

Auch der Auto­mo­bil­her­steller Vol­vo hat sich über die Sicher­heit von Rad­fahrern Gedanken gemacht und zusam­men mit einem britis­chen Farb­spezial­is­ten einen Reflek­tor-Anstrich aus der Dose entwick­elt: Life­paint bringt Dich und Dein Bike in der Dunkel­heit zum „Leucht­en“. Trägst Du das Spray zum Beispiel auf Deinen Ruck­sack, Deine Klei­dung, Deinen Helm und den Fahrradrah­men auf, reflek­tiert die einge­sprühte Fläche frontal ein­fal­l­en­des Licht. Das Spray soll abso­lut hautverträglich, umwelt­fre­undlich und regen­fest sein, sich aber mit einem Waschmaschi­nen­gang wieder aus Tex­tilien waschen lassen. Erhältlich ist der Reflek­tor-Anstrich in unter­schiedlichen Far­ben unter dem Namen Albe­do 100.

 

Shoka Bell: Freundlich bimmeln mit der schlauen Fahrradklingel

Jet­zt fragst Du Dich wahrschein­lich: Wie schlau kann eine Fahrrad­klin­gel schon sein? Sehr schlau, wie die Shoka Bell zeigt. Zur Grun­dausstat­tung gehören ver­schiedene Klin­geltöne und ein Laut­stärk­ere­gler, der sich automa­tisch den Umge­bungs­geräuschen anpasst. Via Smart­phone-App kannst Du für ver­schiedene Sit­u­a­tio­nen per­son­al­isierte Klin­geltöne ein­stellen: mal fre­undlich, um Fußgänger aufmerk­sam zu machen, oder ein fieses Hupen, wenn Dir ein Aut­o­fahrer die Vor­fahrt genom­men hat. Das inte­gri­erte Nav­i­ga­tion­ssys­tem soll Dich mit­tels LED-Sig­nalen durch die City lot­sen, während ein Com­mu­ni­ty-Fea­ture vor beson­ders verkehrsre­ichen Kreuzun­gen warnt. Zu haben ist die cle­vere Klin­gel noch nicht, aber an Unter­stützern man­gelt es nicht.

Einfach zum Connected Bike: Mit Cobi wird Dein Drahtesel intelligent

Wer auf dem Fahrrad das Smart­phone am Ohr hat, spielt nicht nur mit einem Bußgeld. Selb­st wenn es an ein­er passenden Hal­terung ange­bracht ist, kann die Bedi­enung des Mobil­geräts vom Straßen­verkehr ablenken. Immer mehr Her­steller umge­hen dieses Risiko und die geset­zlichen Vor­gaben mit einem tech­nis­chen Trick. Mit Cobi wird Dein Smart­phone zum Bor­d­com­put­er, den Du über den Cobi Con­troller bedi­enen kannst, ohne die Hände vom Lenker oder den Blick von der Straße zu nehmen. Mit dem mul­ti­funk­tionalen Assis­ten­zsys­tem kannst Du zum Beispiel während der Fahrt Tele­fonate annehmen oder das Navi ein­stellen.

Zum Sicher­heits-Equip­ment von Cobi gehören auch ein Blink­er, eine Rück­leuchte mit Brem­slicht und ein in die Hal­terung inte­gri­ert­er Bewe­gungssen­sor, der vor Dieb­stahl schützen soll.

Cooler Kopfschutz mit Notruffunktion

Licht ist Pflicht – Helm (noch) nicht. Gegen den klo­bi­gen Kopf­schutz sträuben sich viele Radler hart­näck­ig. Dabei gibt es nicht nur Mod­elle, die Deine Frisur ruinieren, son­dern auch solche, die „mit­denken“. Bei dem smarten Helm von LIVALL sor­gen inte­gri­erte LEDs für bessere Sicht­barkeit, während eine Leuchtleiste an der Rück­seite des Helms Sig­nale an den nach­fol­gen­den Verkehr sendet. Von links nach rechts blink­ende Lichter weisen zum Beispiel darauf hin, dass Du nach rechts abbiegen willst. Kommt es trotz­dem zu einem Sturz, erken­nt der Helm unfall-typ­is­che Erschüt­terun­gen und sendet automa­tisch eine Notruf-SMS an einen Kon­takt, den Du zuvor auf Deinem Smart­phone einge­spe­ichert hast. Zusät­zlich hat LIVALL noch eine Blue­tooth-Freis­prechan­lage inte­gri­ert und eine dazuge­hörige Fernbe­di­enung für das Lenkrad entwick­elt. So kannst Du unter­wegs Anrufe ent­ge­gen nehmen, tele­fonieren, Musik auswählen und natür­lich auch hören.

Das ist Dir noch nicht genug High­tech auf dem Kopf? Dann kön­nen wir Dir das smarte Exem­plar von Clas­son empfehlen. Mit dem intel­li­gen­ten Kopf­schutz aktivierst Du die inte­gri­erten Blin­klichter per Geste, wirst mit­tels zweier Kam­eras auf Gefahren im toten Winkel hingewiesen und kannst den Helm in Kom­bi­na­tion mit Deinem Smart­phone sog­ar als Navi nutzen.

Mit einem smarten Ebike sich­er auf der Über­hol­spur

Auf dem Ebike gib­st Du gerne mal ordentlich Gas? Dann bist Du mit dem Mod­ell von Niree­ka smart und sich­er auf Zack. Bei bis zu 32 Stun­denkilo­me­tern auf dem Tacho behältst Du die wichtig­sten Infos auf Deinem Smart­phone im Blick. Über die iOS- und Android-App kannst Du zum Beispiel Deine Geschwindigkeit ein­se­hen, den Akku­s­tand und das Fahrradlicht prüfen oder auch Dein Handy via USB aufladen.

Übri­gens: Dein auf Verkehrssicher­heit getuntes High­tech-Bike kannst Du mit eben­so smarter Tech­nik effek­tiv vor Dieben schützen.

Fühlst Du Dich als Rad­fahrer für den hek­tis­chen Straßen­verkehr gut gerüstet? Schreib uns, mit welchem smarten Equip­ment Du für Deine Sicher­heit sorgst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren