Motorradhelm mit Köpfchen: CrossHelmet vernetzt Biker der nächsten Generation

Motorradhelm mit Köpfchen: CrossHelmet vernetzt Biker der nächsten Generation

Wenn Du mit dem Motorrad auf der Autobahn unterwegs bist, will jeder Blick aufs Navi gut überlegt sein. Mehr Sicherheit verspricht ein smarter Motorradhelm, der derzeit auf Kickstarter nach Gleichgesinnten sucht. Der CrossHelmet könnte Dich bald mit smarter Soundkontrolle, 360-Grad-Visier und  Head-up-Display bei Deinen Biker-Touren begleiten.  

Ein bisschen Nervenkitzel gehört für passionierte Motorradfahrer wohl dazu. Manche riskante Manöver lassen sich aber mittlerweile vermeiden. Während Du auf dem Fahrrad längst mit smartem Kopfschutz unterwegs bist, stellt das japanische Startups Borderless nun eine intelligente Lösung für motorisierte Biker in Aussicht. Um sich als „klügster Motorradhelm aller Zeiten“ behaupten zu können, bündelt der CrossHelmet zahlreiche Features unter seiner Haube.

CrossHelmet: Motorradhelm der smarten Generation

„Klug“ ist der Motorradhelm natürlich vor allem, weil er unterwegs mit Deinem Smartphone anbandelt. Über die Android- oder iOS App kannst Du zum Beispiel die Route für Deine Ausfahrt vorgeben. Das integrierte Head-up-Display (HUD) navigiert Dich dann wortwörtlich wegweisend ans Ziel: Ohne den Blick von der Straße zu nehmen, hast Du mit der hochauflösenden Anzeige Wegpunkte und Fahrtrichtung direkt auf dem Schirm. Auch Wetterinformationen, die verbleibende Distanz und Zeit bis zum Ziel blendet das HUD mittels GPS-Ortung oberhalb der Straßenführung ein. Zudem erweitert eine Rückfahrkamera Dein Sichtfeld und lässt Dich mit 360-Grad-Perspektive auch tote Winkel und unübersichtliche Situationen leichter überblicken. Dank des mehrfarbigen LED-Streifens an der Helmseite bist Du zugleich für andere Verkehrsteilnehmer bei Nacht und Nebel besser sichtbar.

Smartes Cross-Soundmanagement für mehr Sicherheit

Während Du über die Straßen rauschst, bleibt es unter dem smarten Kopfschutz angenehm ruhig: Eine eingebaute Rauschunterdrückung soll Straßenlärm, Umwelt- und Windgeräusche herausfiltern. Stattdessen spielen Dir die klangvollen Innenlautsprecher Deine Deezer-Playlist via Bluetooth direkt ins Ohr. Die Sound-Wiedergabe kannst Du ebenso wie eingehende Telefonate über eine seitlich angebrachte Touch-Oberfläche per Geste steuern. Bist Du mit anderen Motorsport-Fans on Tour, musst Du mit dem CrossHelmet auch nicht mehr auf missverständliche Handzeichen Deines Vordermannes achten. Stattdessen können Du und Deine Begleiter über das Soundsystem des Motorradhelms Gruppengespräche führen und so die Route absprechen.

 

CrossHelmet mit smarter Soundkontrolle, 360-Grad-Visier und Head-up-Display

Mit dem smarten Motorradhelm auf der Überholspur

Bei der Suche nach finanzieller Unterstützung gibt der CrossHelmet auf Kickstarter bereits Vollgas und ist längst über das anvisierte Ziel von 100.000 US-Dollar hinausgeschossen. Derzeit kannst Du Dir für rund 1.160 Euro noch ein Early Bird-Modell sichern, bevor der smarte Motorradhelm offiziell im Oktober 2018 auf Tour gehen soll.

Bringt der CrossHelmet alles mit, was Du Dir von einem smarten Motorradhelm wünschst? Schreib uns, was Du von dem intelligenten Kopfschutz hältst!  

Fotos: CrossHelmet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren