Mit diesen Spotify-Playlists wird das Arbeiten im Homeoffice noch effektiver

Zuhause im Homeoffice arbeiten und Musik hören.
© iStock
Talk-Reihe AI and I. Diesmal ist Taiwans Digitalministerin Audrey Tang zu Gast.
One Piece Pirate Warriors 4 in den featured News

Mit diesen Spotify-Playlists wird das Arbeiten im Homeoffice noch effektiver

Der große Vorteil vom Home­of­fice ist, dass Du nicht nur in Jog­ging­ho­sen arbeit­en, son­dern auch Musik hören kannst, ohne dabei unbe­d­ingt Kopfhör­er aufhaben zu müssen. Wir haben Dir hier­für ein paar Playlists zusam­mengestellt, die Dich noch effek­tiv­er arbeit­en lassen. #WeKeep­Y­ouGo­ing

Befreie Deine Ohren! Denn im Büro geht Musikhören nor­maler­weise nur mit Kopfhör­ern. Da viele von uns allerd­ings momen­tan im Home­of­fice arbeit­en müssen, kannst Du, bis auf wenige Aus­nah­men, auf Kopfhör­er verzicht­en – denk aber bitte an Deine Mit­be­wohn­er und Nach­barn. Unsere vorgestell­ten Playlists sor­gen dabei für Schwung, gute Laune und Konzen­tra­tion bei der Arbeit vom heimis­chen Schreibtisch aus.

Lo-Fi-Beats: Mit gechilltem Groove zur Konzentration

Diese Playlist bietet fast 17 Stun­den Musik. So lange sollte Dein Arbeit­stag im Home­of­fice zwar nicht sein, aber die Playlist Lo-Fi-Beats eignet sich dadurch ide­al als täglich­er Begleit­er, auch über mehrere Arbeit­stage hin­weg, ohne, dass sich Titel wieder­holen. Die enthal­te­nen Songs ver­bre­it­en mit ihrem gechill­ten Groove eine wohlig warme Stim­mung, ohne dabei auf­dringlich zu sein. Konzen­tra­tion und coole Beats gehen somit Hand in Hand. Das peppt den Arbeit­sall­t­ag zu Hause noch ein­mal ordentlich auf.

Binaural Beats: Focus – Futter fürs Gehirn

Bei bin­au­ralen Beats entste­hen ganz neue Sin­ne­sein­drücke, die Dein Hirn zusät­zlich in Schwung brin­gen. Das wird erre­icht, indem auf jedem Ohr ein Klang mit ein­er leicht abwe­ichen­den Fre­quenz abge­spielt wird. Daher ist der Ein­satz von Kopfhör­ern für diese Playlist unab­d­ing­bar, denn mit Laut­sprech­ern funk­tion­iert der Effekt, laut wissen.de, nicht. Die Songs dieser Playlist bewe­gen sich zwis­chen ver­schiede­nen Fre­quen­zen und fokussieren sich haupt­säch­lich auf die Gam­ma-Wellen. Das sind die Wellen, die vor allem mit Fokus und Konzen­tra­tion in Verbindung gebracht wer­den. Somit ist diese Playlist etwas für Dich, wenn Du Dich ger­ade beson­ders konzen­tri­eren musst.

Yoga und Meditation: Für Deine Auszeit zwischen zwei Meetings

Auch im Home­of­fice ist es wichtig, dass Du ab und zu eine Pause ein­legst. Nutze doch eine davon, um eine kurze Yoga- oder Med­i­ta­tion­sein­heit einzule­gen. Die Playlist „Yoga und Medi­a­tion“ bietet dafür 177 Titel, die zum Entspan­nen ein­laden und Dich run­terkom­men lassen. Sei es nach einem stres­si­gen virtuellen Meet­ing oder nach ein­er Auf­gabe, die Deine Konzen­tra­tion stark gefordert hat – eine kurze Med­i­ta­tions- und Yoga-Ses­sion wirkt wahre Wun­der und Du tankst Kraft für Deine näch­sten Auf­gaben.

Reading Soundtrack: Akustische Klangwelten ideal zum Lesen

Manche Auf­gaben erfordern ein größeres Maß an Konzen­tra­tion. Auch dafür gibt es natür­lich Playlists. Die Beson­der­heit bei Lis­ten wie beispiel­sweise „Read­ing Sound­track“ ist, dass es sich hier­bei um rein akustis­che Playlis­ten han­delt. Die enthal­te­nen Titel set­zen in dieser Playlist dabei auf ruhige Pianomelo­di­en. Vor allem, wenn Du wichtige Doku­mente oder Lit­er­atur lesen musst, ist diese Playlist ide­al. Kein Gesang und somit auch kein Text lenken Dich vom Lesen ab und die Musik bleibt durch ihre Unauf­dringlichkeit im Hin­ter­grund.

Stimmungsmacher: Wenn Dich Dein Chef genervt hat

Dein Chef geht Dir tierisch auf den Keks oder ein Pro­jekt raubt Dir den let­zten Nerv? Leg eine Pause ein und feg Deine schlechte Laune mit der Playlist „Stim­mungs­mach­er“ ein­fach weg. Diese Playlist wird laufend aktu­al­isiert und somit hast Du mit ihr die neuesten Hits auf dem Ohr, die Dich schnell wieder zum Lächeln brin­gen wer­den. So kannst Du mit ein paar Songs den Ärg­er von eben vergessen und gut gelaunt wieder ans Werk gehen.

After Work: Für einen gechillten Tagesausklang

Nor­maler­weise ziehst Du nach getan­er Arbeit gerne mal mit Kol­le­gen los, um den Arbeit­stag ausklin­gen zu lassen? Momen­tan musst Du darauf zwar verzicht­en, aber die Playlist „After Work“ sorgt zumin­d­est für eine gewisse Feier­aben­dat­mo­sphäre für zuhause. Gechillte Bar-Songs wech­seln sich mit House-Tracks ab. Fehlt nur noch der passende Cock­tail. Aber auch den kannst Du Dir ja daheim zubere­it­en.

Mit Musik geht vieles leichter, auch die Arbeit im Home­of­fice. Pro­biere es doch ein­fach ein­mal aus. Vielle­icht ent­deckst Du ja sog­ar noch weit­ere Playlists, die Dich bei der Konzen­tra­tion unter­stützen. Ver­rate uns gerne Deine Lieblingsplaylist! Und wenn es vielle­icht lieber ein guter Pod­cast sein darf, ist unter diesen zehn Pod­casts für die ganze Fam­i­lie bes­timmt was dabei.

Alles dazu, was Voda­fone ger­ade für Dich als Kunde tut und coole Tipps für die Zeit zuhause liest Du in unserem WeKeep­Y­ouGo­ing-Artikel.

Musik gehört für Dich bei der Arbeit dazu? Erzäh­le uns in den Kom­mentaren von Dein­er Lieblingsplaylist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren