Google Maps jetzt als Globus: Das solltest Du wissen

Google Maps jetzt als Globus: Das solltest Du wissen

Google Maps hat ein Update erhalten, mit dem die Darstellung der Erde noch realistischer ausfällt. Die sonst eher verzerrte Abbildung der Kontinente wurde dafür maßgeblich verändert. Was Du zu erwarten hast und wie Du den neuen Globus nutzt, erfährst Du hier.

Google Maps ist nun ein Globus

Der Kartendienst Google Maps hat für seine Nutzer die einst flache Darstellung der Welt zu einer Kugeldarstellung geändert. Um Dich davon zu überzeugen, musst Du lediglich in der Browser-Ansicht des Programms weit genug herauszoomen. Die Proportionen der Landmasse ändern sich mit jedem Zoom und in der letzten Stufe sieht die Erde auf Google Maps tatsächlich aus wie ein Globus.

Anpassung der Größenverhältnisse

Da sich Google Maps jetzt nicht mehr der sonst üblichen Merkator-Projektion bedient, wurden auch die Größenverhältnisse einzelner Länder und Kontinente angepasst. So erscheint das viel kleinere Grönland (2,1 Millionen Quadratkilometer) beispielsweise nicht mehr in der Größe Afrikas (30,4 Millionen Quadratkilometer). Zudem werden nun auch Straßen entsprechend gekrümmt abgebildet.

Video: YouTube / neuland.tips

Nur auf dem Desktop

Um die neue Funktion zu nutzen, musst Du Dich allerdings am Desktop befinden, weil sie bislang nur dort verfügbar ist. Wann die Nutzer eines Smartphones am Zug sind, steht hingegen noch nicht fest. Das Update dürfte aber nicht lange auf sich warten lassen.

Bisherige Darstellung hatte seine Vorteile

2009 erklärte Google die Nutzung der Merkator-Projektion damit, dass sie die Winkel von Straßen in polnahen Regionen nicht zu sehr kippen ließe. Willst Du Dich selbst von der neuen Funktion überzeugen, kannst Du dies hier tun. Dafür musst Du lediglich per Minus-Zeichen den kleinsten Zoom einstellen und siehst umgehend die realistischen Größenverhältnisse der Länder und Kontinente. Jetzt kannst Du die Welt neu entdecken.

Zusammenfassung

  • Google Maps hat ein grundlegendes Update erhalten.
  • Die einst flache Erde wird nun in Kugelform dargestellt – zoome dafür in der Browser-Ansicht einfach weit genug heraus.
  • Vorerst lässt sich die Funktion nur in der Desktop-Version nutzen.

Was hältst Du von dem Update und der aktualisierten Darstellung unserer Erde? Teile uns Deine Meinung in den Kommentaren mit.

Titelbild: Pexels / Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren