Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

featured News #5: Ein elektronisches Surfbrett/ ein zeichnender Roboter/ Vodafone Netz für Großevents

Es gibt kaum einen Bere­ich, der so dynamisch ist, wie die Tech-Welt. Täglich erscheinen beein­druck­ende Inno­va­tio­nen und Tech­nolo­gien, die uns immer wieder ins Staunen ver­set­zen. Ob smarte Gad­gets, coole Apps, Meilen­steine aus der Mobil­funk-Welt oder andere Tech­nik-High­lights – die cool­sten von ihnen find­est Du jeden Don­ner­stag hier in den Fea­tured News.

Fliteboard
Elektronisches Surfbrett

Das aus­tralis­che Unternehmen Flite­board hat kür­zlich ein Surf­brett mit inte­gri­ertem Pro­peller-Motor vorgestellt. Mit eingeschal­tetem Motor erre­icht das Board Geschwindigkeit­en von knapp 40 Kilo­me­tern pro Stunde. Die inte­gri­erte Bat­terie soll, je nach Wasserkon­di­tio­nen und Gewicht des Surfers, für rund eine Stunde Surf-Spaß reichen.

Die Geschwindigkeit des Boards wird durch eine kabel­lose Fernbe­di­enung, die am Handge­lenk des Surfers befes­tigt wird, ges­teuert. Auf dem Dis­play dieser Fernbe­di­enung kön­nen Infor­ma­tio­nen zu Geschwindigkeit, Bat­ter­i­e­s­tand und zurück­gelegter Dis­tanz abgerufen wer­den.

Zum Verkauf­sstart soll das Board in drei Mod­ellen erscheinen. Die Kosten pro Board sollen sich dabei auf rund 10.000 Euro belaufen.

Scribit
Robo-Zeichenkünstler

Der Zeichen-Robot­er Scrib­it macht aus Deinen Bildern echte Kunst­werke. Auf unter­schiedlichen Unter­grün­den und in ver­schiede­nen Far­ben pin­selt der Robo aus Deinen Bild­vor­la­gen bis zu vier Quadrat­meter große Bilder. Die Vor­la­gen wer­den dabei ein­fach per Smart­phone hochge­laden.

Bis Ende des Jahres sollen die ersten Geräte des erfol­gre­ichen Kick­starter-Pro­jek­ts im Han­del erhältlich sein. Mehr zum Scrib­it liest Du hier.

Netz für Events
Vodafone bietet mobile Basisstationen

Ob Parookav­ille-Fes­ti­val, die Rheinkirmes in Düs­sel­dorf oder Wack­en – Voda­fone ver­sorgt Großver­anstal­tun­gen in ganz Deutsch­land mit zusät­zlichen mobilen Basis­sta­tio­nen. Um den rund 10 Mil­lio­nen Besuch­ern auf den 50 größten Open-Air-Ver­anstal­tun­gen Deutsch­lands ein sta­biles Netz zu bieten, brin­gen die Düs­sel­dor­fer 40 mobile Basis­sta­tio­nen mit 20 Meter hohen Sende­mas­ten in ganz Deutsch­land zum Ein­satz.

So kannst Du auch vom Riesen­rad und in großen Men­schen­trauben sicherge­hen, dass Dein Self­ie rechtzeit­ig ver­schickt wird. Wo Voda­fone über­all das Netz mobil stärkt, liest Du auf hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren