Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Scribit: Ein Roboter verwandelt Deine Wände in Kunstwerke

Auf Kick­starter sorgt derzeit ein klein­er Robot­er namens Scrib­it für Auf­se­hen. Er ver­wan­delt kahle Wände in far­ben­fro­he Kunst­werke. Die gewün­schte Vor­lage lädst Du ein­fach mit Deinem Smart­phone hoch und schon macht sich der Robot­er ans Werk.

Hast Du keine Lust mehr auf die lang­weili­gen weißen Wände in Deinem Wohnz­im­mer? Möcht­est Du ohne großen Aufwand mit eige­nen Bildern und Zeich­nun­gen Deine Woh­nung ver­schön­ern? Oder inter­essieren Dich ganz ein­fach verblüf­fende Wun­der­w­erke der Tech­nik? Dann dürfte der intel­li­gente, selb­st zeich­nende Robot­er Scrib­it span­nend für Dich sein.

Bis zu vier Quadratmeter große Bilder

Scrib­it ist in der Lage, jegliche Flächen mit Bildern und Text zu ver­schön­ern. Bis zu vier Quadrat­meter große, vier­far­bige Bilder kann der Bot zeich­nen. Zudem sorgt eine paten­tierte Tinte dafür, dass Scrib­it die Kunst­werke jed­erzeit wieder von der Wand ent­fer­nen kann.

Alles, was Du tun musst, ist Scrib­it mit der entsprechen­den Vor­lage zu ver­sor­gen. Das kön­nen Bilder, Grafiken oder Noti­zen sein, die Du auf Deinem Smart­phone gespe­ichert oder aus dem Web gezo­gen hast. Der Robot­er erken­nt die jew­eilige Daten­quelle und macht sich, angetrieben von einem einge­baut­en Motor, sogle­ich ans Werk. Dank der inte­gri­erten Führungs­drähte kann Scrib­it auch ver­tikale Wände bear­beit­en. Inner­halb von nur fünf Minuten soll das Kunst­werk fer­tiggestellt sein.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Scribit

Geht es nach seinen Erfind­ern, soll Scrib­it nicht nur tech­nikin­ter­essierte und pro­bier­freudi­ge Pri­vat­per­so­n­en erfreuen. Eine weit­ere Nutzungsmöglichkeit kön­nte sich zum Beispiel auch für Restau­rantbe­sitzer ergeben. Dank dem Robot­er ließe sich die tage­sak­tuelle Speisekarte ein­fach an die Wand zaubern. Und natür­lich dürften sich auch Kün­stler über ganz neue Möglichkeit­en der Ent­fal­tung freuen. In Büros kön­nte Scrib­it durch regelmäßig aus­ge­tauschte Wand­deko­ra­tio­nen für neuen Wind sor­gen.

In nur zwei Stunden zur Crowdfunding-Zielsumme

Das Kick­starter-Pro­jekt hat­te inner­halb von zwei Stun­den bere­its das angestrebte Finanzierungsziel von umgerech­net etwa 42.700 Euro erre­icht. Mit­tler­weile kamen nahezu 1,4 Mil­lio­nen Euro zusam­men. Laut Angaben des hin­ter Scrib­it ste­hen­den Inno­va­tions-Büros CRA wird der Robot­er ab Ende 2018 zu einem Preis von rund 380 Euro erhältlich sein.

Kön­ntest Du Dir vorstellen, mit diesem selb­st­ständig zeich­nen­den Robot­er Deine Wände zu ver­schön­ern? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung über das Kom­men­tar­feld!

Titelfoto: Scribit.design

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren