Facebook Messenger und seine Features
Eine Frau mit roten Kopfhörern liegt auf dem Bett und hört etwas auf ihrem Handy.
Ein BMW iX steht vor dem Vodafone-Tower in Düsseldorf.
:

Facebook Messenger soll 2018 deutlich aufgeräumter werden

Wie wird sich der Face­book Mes­sen­ger im Ver­lauf des Jahres 2018 verän­dern? Die Antwort auf diese Frage liefert Mes­sen­ger-Chef David Mar­cus in einem län­geren Beitrag. Dem­nach erwartet Dich in diesem Jahr eine schlankere App, die auf einige unnötige Fea­tures verzichtet.

Unter dem Titel „Sechs Trends für 2018“ legt Mar­cus seine Strate­gie für den Mes­sen­ger von Face­book offen. Nach­dem Face­book in den ver­gan­genen Monat­en viele neue Funk­tio­nen einge­führt und Exper­i­mente gewagt hat­te, erwartet die Nutzer in Zukun­ft eine deut­lich vere­in­fachte, bess­er bedi­en­bare Anwen­dung. Offen­bar hat Face­book auch aus der großen Nach­frage nach dem Mes­sen­ger Lite, der für das Chat­ten völ­lig aus­re­ichend ist, Kon­se­quen­zen gezo­gen.

Das bedeutet allerd­ings nicht, dass die Ansprüche gesunken seien: Mar­cus zufolge erwarten die Anwen­der heutzu­tage von der visuellen Kom­mu­nika­tion über ihre mobilen Endgeräte „eine super­schnelle und intu­itive Kam­era sowie Videos, Bilder, GIFs und Stick­er in jed­er Unter­hal­tung“. Videos, Emo­jis und Masken wer­den also auch in Zukun­ft ein Schw­er­punkt im Mes­sen­ger sein – weniger fre­quen­tierte Fea­tures fall­en im Rah­men der „Entschlack­ung“ ver­mut­lich weg.

Kundenservice im Messenger

Ein weit­er­er wichtiger Punkt: Die Kom­mu­nika­tion zwis­chen Kun­den und Unternehmen. Der Face­book Mes­sen­ger soll zukün­ftig mehr und mehr zu einem durchge­hend offe­nen Kanal für Kun­denser­vice wer­den. Das erscheint sin­nvoll, da über das soziale Net­zw­erk der Kon­takt zwis­chen End­ver­brauch­ern und Unternehmen bere­its eine wichtige Rolle spielt.

Was hältst Du von dem Aus­blick auf die Mes­sen­ger-Neuerun­gen? Würdest Du eine „Entschlack­ung“ begrüßen? Schreibe uns Deine Antwort gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren