Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Deutscher Entwicklerpreis 2017: Das sind die Top-Spiele des Jahres

von

Am gestrigen Nikolaustag wurde in Köln der alljährliche Deutsche Entwicklerpreis verliehen. Damit werden Spieleentwickler und Publisher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für die besten Games des Jahres prämiert. In unserer Zusammenfassung erfährst Du, welche Spiele Du Dir einmal genauer ansehen solltest und wer der Abräumer des Abends war.

Im Rahmen eines festlichen Gala-Dinners wurde der Award dieses Jahr zum insgesamt dreizehnten Mal für deutschsprachige Länder (DACH) verliehen. In insgesamt 19 Kategorien, unter anderem „Beste Story“, „Bestes Mobile Game“ oder „Bestes Spiel“ , wurden die begehrten Awards verliehen. Wir haben für Dich die Highlights des Abends herausgepickt.

 

Bestes Mobile Game – Angry Birds Evolution

Seit Jahren gehört die Spielereihe Angry Birds zu den Klassikern unter den Apps und umfasst mittlerweile schier unzählige Teile, die das klassische Vogelschleudern immer wieder neu interpretieren. Selbst den Sprung auf die Kinoleinwand haben die wütenden Vögel bereits im letzten Jahr geschafft.

Den Entwicklerpreis hat sich Chimera Entertainment für den neuesten Teil im Angry Birds-Universum gesichert. Das witzige und actionreiche 3D-Spiel Angry Birds Evolution für unterwegs hat die Jury mit liebevoll gestalteten Spielfiguren, Humor und jeder Menge Spielspaß überzeugt.

 

 

Beste Story – Orwell: Ignorance is Strength

Eine fesselnde Geschichte zählt zur Grundvoraussetzung eines gelungenen Spiels und sollte auf der Prioritätenliste am besten noch vor der grafischen Umsetzung aufgeführt werden. Diese Einstellung vertreten auch die Entwickler von Osmotic Studios und haben den Award für das PC-Spiel Orwell: Keeping an Eye On You eingeheimst.

In dem Episodenspiel, das auf George Orwells Dystopie 1984 basiert, ist es Deine Aufgabe Entscheidungen zu treffen, die das Spielgeschehen maßgeblich beeinflussen. Das Konzept samt Umsetzung bescherte dem Hamburger Studio zudem den Innovationspreis 2017.

 

 

Bestes Indie Game – The Inner World: Der letzte Windmönch

Der zweite Teil von The Inner World war im Vorfeld gleich viermal für die Kategorien „Bestes Mobile Game“, „Beste Story“, „Bestes Indie Game“ und „Bestes deutsche Spiel“ nominiert. Kein Wunder, schließlich konnte das 2D-Point-and-Click-Adventure in der Vergangenheit die Spielekritiker mit hohem Spielspaß und viel Humor von sich überzeugen.

Die Jury des Entwicklerpreises hat es mit einem rundum gelungenen Spielerlebnis begeistert. Es schafft den Drahtseilakt zwischen klugen Dialogen und einer lockeren Inszenierung schwieriger Themen wie zum Beispiel Faschismus. Das handgezeichnete Abenteuer des Ludwigsburger Spieleentwicklers Studio Fizbin ist für PC, Mac, Playstation4, Xbox One und Smartphones erhältlich.

 

 

Abräumer des Abends – The Surge

Den größten Erfolg feierten allerdings die Frankfurter Spielemacher von DECK13 Interactive mit dem imposanten Action-RPG The Surge. Das räumte nicht nur den heiß begehrten Preis für das beste deutsche Spiel ab, sondern heimste auch Preise in den Kategorien „Bestes PC-/Konsolenspiel“ und „Beste Grafik“ ab.

In dem PC- und Konsolentitel schlägst Du Dich als Cyborg durch eine Zukunft, die von mächtigen Maschinen und Robotern regiert wird. Das Spielgeschehen wird durch Rollenspiel-typisches „Aufleveln“ des Spielcharakters und Verbesserung der Ausrüstung bestimmt. Als Handlungsorte dienen gewaltige Industrieanlagen und gefährliche Tunnelsysteme.

 

 

Weitere Gewinner des Deutschen Entwicklerpreises

Neben den erwähnten Spielen wurden natürlich noch allerhand weitere Titel, Entwickler und Publisher für verschiedenste Leistungen wie soziales Engagement und beste Marketing-Aktion gekürt. Alle Gewinner kannst Du Dir auf der offiziellen Website des Deutschen Entwicklerpreises anschauen.

 

Haben wir Dir jetzt Lust auf das ein oder andere Game gemacht? Oder hast Du bereits alle durchgezockt? Schreib uns Deine Meinung in den Kommentaren.

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×