Mobile World Congress 2018: Die Trends und Highlights in Barcelona

:

Mobile World Congress 2018: Die Trends und Highlights in Barcelona

Vier Tage, über 2.300 Aussteller und unzählige Highlights: Beim Mobile World Congress in Barcelona enthüllt die Mobilfunkwelt derzeit ihre jüngsten High End-Innovationen. Nicht nur die neuen Smartphone-Flaggschiffe von Samsung, Sony und Co. ziehen Besucherströme an. Die Mobilfunk-Branche weist auch die Richtung in eine digitale, hochvernetzte Zukunft.  Wir geben Dir einen Überblick.

Vom 26. Februar bis 1. März ist Barcelona wieder der Nabel der Technik- und Mobilfunkwelt. Beim Mobile World Congress 2018 präsentieren Branchenführer, Start-ups und Visionäre an vier aufregenden Messetagen publikumswirksam ihre Produktneuheiten. Wie gewohnt ließ sich Samsung nicht die Show stehlen und setzt mit seinen hoch gehandelten Top-Smartphones neue Maßstäbe.

Die Stars aus Südkorea: Samsung Galaxy S9 und S9 Plus

Das Galaxy S9 und der große Bruder S9 Plus zählten schon im Vorfeld zu den Highlights des MWC 2018. Augenscheinlich gibt es keine grundlegenden optischen Veränderungen zum Vorgänger, dafür hat Samsung einige coole Features, eine noch bessere Kamera sowie das aktuelle Betriebssystem Android 8 nachgerüstet. Das Samsung Galaxy S9 Plus ist mit 6,2 Zoll Bildschirmdiagonale nicht nur formal größer, sondern hat in puncto Arbeitsspeicher und einer Dual-Kamera auch technisch etwas mehr auf dem Kasten. Die Geräte sind ab dem 16. März erhältlich. Hier kannst Du sie Dir bereits vorbestellen. Doch die Konkurrenz hat im letzten Jahr natürlich nicht geschlafen und beim MWC 2018 ebenfalls neue Top-Geräte im Gepäck.

Wir rufen es von den Dächern Barcelonas hinaus in die Welt – Herzlich Wilkommen #GalaxyS9 und #GalaxyS9+ |  #DoWhatYouCant #Unpacked #WithGalaxy #SamsungSnapshooter #SamsungDeutschland #Barcelona

Ein Beitrag geteilt von Samsung Mobile Deutschland (@samsungmobile_de) am

Die neuen Devices von Sony

Sony enthüllt mit seinem Xperia XZ2 eine kleine Handy-Revolution mit 4K-HDR-Videoaufnahme, frischem Design und einigen technischen Finessen. Trendbewusst setzt der Japaner auf ein fast randloses 5,7 Zoll-Display, Wireless Charging, Dual-Sim-Funktion, Fingerabdrucksensor und die innovative Vibrationstechnik „Dynamic Vibration System“. Während die Hauptkamera als erste ihrer Art in 4K und HDR filmt, nimmt die Frontkamera 3D-Selfies auf. Das handlichere Modell Xperia XZ2 Compact ist wie der große Bruder im 18:9-Format gehalten, allerdings auf ein 5 Zoll-Display eingeschrumpft.

Passend dazu stellte Sony seine kabellosen Kopfhörer Xperia Ear Duo vor, die ab Frühjahr erhältlich sein sollen. Die intelligente Dual Listening-Technologie soll es Dir ermöglichen, Musik zu hören, Benachrichtigungen zu empfangen und Umgebungsgeräusche wahrzunehmen – und zwar alles parallel. Ein Schnäppchen wird dieses neue Sound-Erlebnis allerdings nicht.

Huawei MateBook X Pro: MacBook-Klon mit Geheimwaffe

Optische und namentliche Ähnlichkeiten zwischen dem neuen Huawei-Notebook und den Apple-Geräten lassen sich kaum bestreiten. Unterschiede gibt es aber bei der Ausstattung. Das MateBook X Pro ist das erste Notebook mit dem neuen FullView-Display von Huawei. Der fast randlose 13,9-Zoll Touch-Bildschirm mit einer Auflösung von 3000 x 2000 Pixeln unterstützt auch Eingaben per Berührung. Der größte Clou ist Huawei allerdings mit einem besonderen Detail gelungen. Hinter einer Funktionstaste mit Kamera-Symbol verbirgt sich die Web-Cam, die Du auf Knopfdruck „ausfahren“ kannst. Ebenso praktisch: Der Fingerabdruckscanner ist direkt im Powerkopf verbaut, so dass Du das Einschalten und Entsperren in einem Schritt erledigen kannst. Das Edel-Notebook aus China soll bei uns ab Juni 2018 für einen stolzen Preis von rund 1.500 Euro erhältlich sein.

Introducing the #HUAWEIMateBookProX. The world’s first FullView Touch-screen notebook in beautiful Space Gray and Mystic Silver. Which colour reflects your journey? #NewHorizons. #HUAWEIMWC2018 #MWC18

Ein Beitrag geteilt von Huawei Mobile (@huaweimobile) am

Smarte Dinge abseits der Smartphone und Tablet-Bühne

Natürlich rückten zum MWC 2018 viele weitere Premium- und Nischen-Hersteller wie ZTE, Asus, Xiaomi oder Alcatel mit neuen Devices an. Auch Nokia mischt wieder fleißig im Handy-Business mit. Doch die weltgrößte Mobilfunkmesse ist längst nicht mehr nur eine Plattform für Smartphones, Tablets und Notebooks. Neben Kameras, Smartwatches und Soundsystemen haben mittlerweile auch neue Apps und internetfähige Alltagsgeräte einen festen Platz in den Ausstellungsbereichen des MWC. In diesem Jahr rollte zum Beispiel der erste E-Roller mit Android-Betriebssystem durch Barcelona. Der Archos Citee Connect soll mit 5-Zoll-Touchscreen, App-gesteuertem Schloss und einem Funktionsumfang wie ein Smartphone ab Sommer 2018 zu haben sein.

5G und Narrowband IoT: Zukunftsnetze und neue Übertragungsstandards

Neben handfester High End-Hardware werden auch unsichtbare Zukunfts-Technologien wie das Internet of Things (IoT) und 5G beim Mobil World Congress 2018 erlebbar. Zahlreiche Use-Cases und Live-Shows demonstrieren, wie umfangreich IoT Deinen Alltag und die Arbeitswelt vernetzen kann und wird. Mit neuen Anwendungen für Connected Cars, die Industrie 4.0 und die Smart City gewinnen auch innovative Mobilfunkstandards und -infrastrukturen an Bedeutung. Ein wesentlicher Schwerpunkt ist die nächste LTE-Generation 5G, die in Sachen Schnelligkeit und Bandbreite alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Damit Du ab 2020 mit bis zu 10 Gbit/s im Web surfen kannst, mischt Vodafone bei dieser Mobilfunk-Revolution schon lange mit. Über 5G könnten künftig auch Fahrzeuge und Maschinen in annähernder Echtzeit untereinander kommunizieren.

Doch für die Abermillionen vernetzten Dinge der Gigabit-Zukunft gibt es bereits weitere passende Netze. Ab Herbst bringt Vodafone mit dem Maschinen-Funk Narrowband IoT eine wesentliche Grundlage für das Internet of Things in Deutschland an den Start. Wie das funktioniert und was Du davon hast, erfährst Du hier.

An Innovationen und Highlights mangelt es beim Mobile World Congress 2018 sicherlich nicht. Auch wenn Du Dich vor allem auf die neusten Smartphones und Tablets freust, zeichnen sich am spanischen Horizont gerade wirklich bedeutsame Trends ab, die Deine Zukunft nachhaltig verändern werden.

Auf welche Innovationen und Enthüllungen des MWC 2018 hast Du Dich besonders gefreut? Teile Deine Highlights gerne mit uns in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren