Frau nutzt WhatsApp auf Smartphone und Tablet.
Zwei junge Frauen gucken draußen auf ein iPhone
Beispiel für die Nutzung von Apple Music via SharePlay in FaceTime

WhatsApp auf zwei oder mehr Geräten: Alle Infos zur neuen Funktion

Der Mul­ti-Geräte-Sup­port von What­sApp nimmt Form an: Bald kannst Du den Mes­sen­ger auf vier Geräten gle­ichzeit­ig nutzen – mit dem­sel­ben Account. Inzwis­chen befind­et sich die Funk­tion in der Test­phase. Allerd­ings gibt es einige Beschränkun­gen für Nutzer:innen.

Noch kannst Du densel­ben What­sApp-Account nicht mit zwei oder mehr Geräten verknüpfen. Es gibt zwar What­sApp Web beziehungsweise What­sApp Desk­top für macOS und Win­dows. Dafür muss Dein Smart­phone aber immer in Reich­weite Deines Com­put­ers sein.

Mes­sen­ger-Alter­na­tiv­en wie Telegram sind da längst weit­er: Du kannst die App prob­lem­los auf mehreren Geräten nutzen. Seit 2019 wis­sen wir aber, dass What­sApp hier nachbessern möchte. Schon bald kannst Du die App auf mehreren Geräten nutzen. Die Funk­tion hat zunächst aber den ein oder anderen Hak­en – vor allem für Nutzer:innen, die mehr als ein Smart­phone besitzen.

WhatsApp auf zwei Geräten oder mehr nutzen: So funktioniert es

Die Expert:innen von WABetaIn­fo sind meist gut informiert. Sie haben bere­its Mitte Juni 2021 erk­lärt, wie der Mul­ti-Geräte-Sup­port im Detail funk­tion­iert. Inzwis­chen hat What­sApp die Bedin­gun­gen im FAQ-Bere­ich bestätigt.

  • Max­i­mal vier Geräte: Du kannst bis zu vier Geräte mit dem­sel­ben What­sApp-Kon­to verknüpfen.
  • Unter­stützte Plat­tfor­men: Das Fea­ture soll zunächst nur mit What­sApp Web, What­sApp Desk­top und Face­book Por­tal kom­pat­i­bel sein. Bedeutet: Du kannst Deinen What­sApp-Account nur mit Deinem Haupt-Smart­phone und den hier genan­nten Dien­sten verknüpfen – nicht mit einem zweit­en Handy.
  • Manuelle Aktivierung: Die Funk­tion ist option­al. Nutzer:innen müssen sie also manuell aktivieren.
  • Chats, Sprach- und Videoan­rufe möglich: Neben klas­sis­chen Chats sind auch Sprach- und Videoan­rufe möglich. Die Funk­tion unter­stützt aber keine Mitteilungen/Anrufe an Empfänger:innen, die auf ihrem Gerät eine ver­al­tete What­sApp-Ver­sion instal­liert haben.
  • Ohne Verbindung zum Smart­phone: Es ist keine Verbindung zu Deinem Handy mehr nötig, um die mit Deinem What­sApp-Kon­to verknüpften Geräte zu nutzen. Du kannst also What­sApp am Desk­top ver­wen­den, ohne Dein Handy direkt neben Deinem Com­put­er liegen zu haben.
  • Nach 14 Tagen tren­nt What­sApp die Verbindung: Nutzt Du Dein Smart­phone mehr als 14 Tage nicht, tren­nt What­sApp die Verbindun­gen zu den verknüpften Geräten.
  • Diese Funk­tio­nen wer­den nicht unter­stützt: Die Mul­ti-Device-Beta unter­stützt einige What­sApp-Fea­tures nicht, darunter die Fix­ierung von Chats (What­sApp Web/Desktop) sowie das Teilen des Live-Stan­dorts auf beglei­t­en­den Geräten.

WhatsApp auf zwei Handys: Richtiger Multi-Device-Support in Arbeit

Noch hat der Mul­ti-Geräte-Sup­port einen großen Hak­en: Er unter­stützt nicht mehrere Smart­phones. Du kannst Dein What­sApp-Kon­to also nicht auf zwei Handys gle­ichzeit­ig nutzen. Wie die WhatsApp-Expert:innen von WABetaIn­fo bericht­en, arbeit­et Face­book aber nun anscheinend daran, die Schwach­stelle zu beheben. Wann die Funk­tion in der Beta getestet wer­den kann, ist nicht bekan­nt.

Multi-Geräte-Beta von WhatsApp: So nimmst Du teil

Ende Juli 2021 ist die Test­phase für das Mul­ti-Geräte-Fea­ture ges­tartet. Instal­lierst Du die What­sApp-Beta auf Deinem iPhone oder Android-Smart­phone, kannst Du die Funk­tion bere­its jet­zt aus­pro­bieren. Gehe dafür fol­gen­der­maßen vor:

  1. Stelle sich­er, dass Du die aktuelle Ver­sion von What­sApp auf Deinem Smart­phone instal­liert hast.
  2. Öffne den Mes­sen­ger.
  3. Tippe auf das Drei-Punk­te-Sym­bol und dann auf „Ein­stel­lun­gen” (Android) beziehungsweise direkt auf „Ein­stel­lun­gen” (iOS).
  4. Wäh­le „Verknüpfte Geräte” aus.
  5. Tippe unter „Muti-Geräte-Beta” auf „Beta beitreten”.

What­sApp weist darauf hin, dass noch kleinere Prob­leme mit der Funk­tion auftreten kön­nen. Auch Leis­tung und Qual­ität kön­nen beein­trächtigt sein.

WhatsApp an mehreren Geräten nutzen: Wann ist der finale Release?

Die Unter­stützung mehrerer Geräte hat inzwis­chen eine deut­lich höhere Pri­or­ität bei den WhatsApp-Entwickler:innen. Seit Mitte Sep­tem­ber 2021 wer­den die Fea­tures, die aktuell in der Mul­ti-Geräte-Beta getestet wer­den, nach und nach final für iOS aus­gerollt. Wann das Ganze auch für Android erfol­gt, ist nicht bekan­nt.

Endlich kommt der Mul­ti-Device-Sup­port für What­sApp: Auf welchem Zweit­gerät möcht­est Du den Mes­sen­ger am lieb­sten in vollem Umfang nutzen? Wir hören gerne von Dir in einem Kom­men­tar.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren