Screenshot der WhatsApp-Einstellungen auf einem Android-Smartphone.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
: : : :

WhatsApp: Automatischen Medien-Download verhindern

Wenn Dir Bilder oder Videos via What­sApp zugeschickt wer­den, lädt die Mes­sag­ing-App diese meist automa­tisch herunter. Doch in den Ein­stel­lun­gen der Anwen­dung kannst Du fes­tle­gen, ob und bei welch­er Daten­verbindung der automa­tis­che Medi­en-Down­load stat­tfind­et.

Stan­dard­mäßig wer­den Medi­en wie Videos, Bilder oder Audio-Dateien über Deine mobile Daten­verbindung automa­tisch herun­terge­laden. Die What­sApp-Ein­stel­lun­gen ermöglichen es Dir aber, genau festzule­gen, ob der Auto-Down­load von Medi­en bei mobil­er Daten­verbindung, WLAN, Roam­ing oder gar nicht stat­tfind­en soll.

Automatischen Medien-Download verhindern

Öffne dazu die What­sApp-Anwen­dung auf Deinem Android-Smart­phone und gehe oben rechts auf das „Mehr“-Icon (Drei-Punk­te-Sym­bol). Anschließend tippst Du auf „Ein­stel­lun­gen“ und dann „Dat­en- und Spe­ich­er­nutzung“. Dort kannst Du unter dem Reit­er „Medi­en Auto-Down­load“ auswählen, wann der Down­load von What­sApp-Dateien automa­tisch stat­tfind­en soll – und welche Dateifor­mate dies bet­rifft:

  • „Bei mobil­er Daten­verbindung“: Tippst Du auf diese Option, kannst Du fes­tle­gen, welche Medi­en bei mobil­er Daten­verbindung herun­terge­laden wer­den sollen – Fotos, Audio, Videos oder Doku­mente. Bekommt kein Dateifor­mat einen Hak­en von Dir, wer­den die Medi­en dementsprechend bei mobil­er Daten­verbindung über­haupt nicht herun­terge­laden.
  • „Bei ein­er WLAN-Verbindung“: Hier kannst Du eben­falls zwis­chen besagten Dateien auswählen – oder nichts ankreuzen.
  • „Bei Roam­ing“: Wenn Du bes­timmte Dateien auch bei Roam­ing herun­ter­laden willst, lege es hier gegebe­nen­falls fest.

Eine Einschränkung gibt es

Zwar kannst Du ver­hin­dern, dass Audio-Dateien wie zum Beispiel Songs automa­tisch herun­terge­laden wer­den – das gilt allerd­ings nicht für Sprach­nachricht­en: Unter dem Reit­er „Medi­en Auto-Down­load“ weist Dich das Team von What­sApp daraufhin, dass der automa­tis­che Down­load bei dieser Art von Nachricht­en trotz­dem stat­tfind­et.

Freunden sind spazieren und lachen über eine WhatsApp-Nachricht auf dem Smartphone.

Um den Medi­en-Down­load einzuschränken, wech­selst Du in What­sApp in die Ein­stel­lun­gen.

Hier findest Du weitere Tipps

Du willst noch mehr über die What­sApp-Nutzung erfahren? Dann Augen auf: Wir haben Dir schon an ander­er Stelle erk­lärt, welche Neuerun­gen die Mes­sag­ing-App 2017 erfahren hat – und was Du tun kannst, wenn What­sApp-Nachricht­en nicht mehr ankom­men. Auch wie Du den Mes­sen­ger mit einem Pass­wort schützen kannst, haben wir für Dich in einem sep­a­rat­en Rat­ge­ber erk­lärt.

Zusammenfassung

  • Du kannst in What­sApp fes­tle­gen, ob und welche Medi­en von der App automa­tisch herun­terge­laden wer­den, sobald Du diese gesendet bekommst.
  • Die entsprechen­den Optio­nen find­est Du in den App-Ein­stel­lun­gen.
  • Du kannst den automa­tis­chen Down­load von Bildern, Audios, Videos und Doku­menten bei fol­gen­den Verbindun­gen aktivieren beziehungsweise deak­tivieren: „Bei mobil­er Daten­verbindung“, „Bei WLAN-Verbindung“ und „Bei Roam­ing“.
  • Tippe auf eine der drei Optio­nen und set­ze dann einen Hak­en neben dem Medi­um, welch­es automa­tisch herun­terge­laden wer­den soll.

Lädt Dein Smart­phone Deine What­sApp-Medi­en automa­tisch herunter oder verzicht­est Du völ­lig auf diese Funk­tion? Wir hören gerne von Dir in den Kom­mentaren.

Titelbild: Eigenkreation: Pixabay / Samsung / WhatsApp Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren