Das blaue Logo von Twitter auf einem Smartphone
© picture alliance/Andreas Franke
Spieler mit Fußball - Die besten Apps zum Bundesliga-Start
Frau nutzt WhatsApp auf Smartphone und Tablet.

Twitter: Emoji-Reaktionen – so kannst Du bald auf Beiträge reagieren

Auf Beiträge bei Twit­ter mit einem Emo­ji statt einem Kom­men­tar reagieren: Das soll bald möglich sein. Jet­zt ist klar, wie die Twit­ter-Reak­tio­nen ausse­hen sollen.

Auf Face­book hast Du bere­its seit Jahren die Möglichkeit, auf Beiträge mit einem Emo­ji wie einem Herz oder einem lachen­den Smi­ley zu reagieren. Nun soll auch Twit­ter eine solche Funk­tion erhal­ten. Dylan Rous­sel von 9to5Google veröf­fentlichte Bilder bei dem Social-Media-Dienst, die zeigen, wie das Ganze ausse­hen soll:

Die Bilder deuten an, dass Twit­ter-Reak­tio­nen fast genau­so wie bei Face­book funk­tion­ieren wer­den: Wenn Du bei einem Tweet länger auf das „Gefällt mir”-Herz tippst, kannst Du eines von fünf Emo­jis auswählen. Im Gegen­satz zu Face­book wird Twit­ter aber anscheinend kein wüten­des Smi­ley anbi­eten.

Twitter-Reaktionen: Ab wann kannst Du die Emojis nutzen?

Erste Hin­weise auf die neue Funk­tion sind bere­its vor eini­gen Wochen aufge­taucht. Damals teilte App-Exper­tin Jane Manchun Wong mit, dass Twit­ter an einem Face­book-ähn­lichen Reak­tions­fea­ture arbeit­et:

Noch ist unklar, wann die Twit­ter Reac­tions aus­gerollt wer­den. Der Redak­teur von 9to5Google kon­nte die Emo­ji-Funk­tion zwar schon ein­se­hen, allerd­ings noch nicht nutzen.

Nicht nur Reaktionen: Gleich mehrere neue Funktionen in Arbeit

Twit­ter entwick­elt momen­tan mehrere neue Fea­tures: Der Dienst bastelt zum Beispiel an einem Bezahlser­vice namens Twit­ter Blue. Das Abo soll umgerech­net ab 2,40 Euro pro Monat kosten und lässt Dich auf mehrere Zusatz­funk­tio­nen für Deine Tweets zugreifen. Zum Beispiel soll es mit dem Abo möglich sein, Tweets rück­gängig zu machen. Das Fea­ture wird aktuell in Kana­da und Aus­tralien getestet – ob es später auch in anderen Län­dern erscheint, ist unklar.

Außer­dem arbeit­et Twit­ter wohl an einem „Unmention”-Feature: Wenn Du in Tweets von anderen Nutzer:innen unge­wollt erwäh­nt wirst, sollst Du mith­il­fe dieser neuen Funk­tion den @-Tag ent­fer­nen kön­nen. Auf diese Weise ver­hin­der­st Du, in fremde Kon­ver­sa­tio­nen hineinge­zo­gen und gegebe­nen­falls belästigt zu wer­den.

Was hältst Du von Twit­ter-Reak­tio­nen in Form von Emo­jis? Ein sin­nvolles Fea­ture – oder kom­plett unnötig? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren