Refrigerdating
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
:

Refrigerdating: So funktioniert der neue witzige Dating-Service

Tin­der bekommt mit Refriger­dat­ing Konkur­renz von Sam­sung. Der süd­ko­re­anis­che Elek­tron­ikkonz­ern hat seinen ganz eige­nen Dat­ing-Ser­vice auf den Markt gebracht und der unter­schei­det sich sig­nifikant von allen anderen dieser Sparte. Wir haben uns Refriger­dat­ing ein­mal angeschaut und stellen fest: Liebe geht doch durch den Magen.

Der neue Dat­ing-Dienst funk­tion­iert ganz ein­fach. Auf Basis der Essensvor­lieben, die das Kühlschrank­in­nen­leben möglichst detail­liert wider­spiegeln sollte, ver­suchen sich die Nutzer im Dat­ing-Dschun­gel. Die Aus­sage, dass es um die inneren Werte geht, nimmt Sam­sung hier also wörtlich.

So funktioniert die Anmeldung bei Refrigerdating

Den kosten­losen Ser­vice erre­ichst Du hier über den Web-Brows­er. Vor­ab soll­test Du wis­sen, dass die Anwen­dung bis­lang nur auf Englisch ver­füg­bar ist. Das Inter­face ist aber leicht ver­ständlich, weshalb Du kein Sprach­ge­nie sein musst. Mith­il­fe Dein­er Mailadresse erstellst Du einen Account. Gib dort zunächst Deine Basis­dat­en an. Wie alt bist Du? Woher kommst Du? Bist Du selb­st männlich oder weib­lich? Suchst Du nach Männlein oder Weiblein? Um Dein Pro­fil zu ver­i­fizieren, musst Du noch den AGBs zu stim­men und akzep­tieren, dass Sam­sung den Beitrag kosten­frei für Mar­ket­ing-Kam­pag­nen nutzen darf.

Das solltest Du bei der Wahl Deines Profilbilds beachten

Lade im näch­sten Schritt ein Bild vom Inneren Deines Kühlschranks hoch. Dieser sollte gut gefüllt sein und die Nahrung Deine Per­sön­lichkeit wider­spiegeln – ein leer­er Kühlschrank ist nicht son­der­lich aus­sagekräftig. Nur mit Licht und Senf wird die Anzahl Dein­er Match­es eher ger­ing aus­fall­en. Es emp­fiehlt sich, das Innen­leben nicht absichtlich vor dem Foto zu verän­dern und aufzu­motzen, da es Cheat­ing gle­ichkommt und Du damit poten­zielle Inter­essen­ten ver­wirren und ihnen ein falsches Bild von Dir ver­mit­telst. Auch auf anderen Dat­ing-Plat­tfor­men sind gepho­to­shoppte Bilder ver­pönt und nicht zielführend. Ent­ferne also nicht vorher Wurst und Schinken, nur um Veg­an­er auf Dich aufmerk­sam zu machen. Mögliche (Koch)-Partner sollen Deinen Kühlschrank so sehen, wie er wirk­lich ist. Ein biss­chen Putzen schadet allerd­ings nie.

Refrigerdating

Mit Refriger­dat­ing geht Liebe durch den Magen.

So kommt ein Match zustande

Hast Du die Anmel­dung vol­l­zo­gen und Dein Bild hochge­laden, geht’s an Swipen. Du bekommst nun unter­schiedliche Bilder von Kühlschränken aus aller Welt angezeigt. Dazu ste­ht jew­eils der Vor­name der Per­son, das Alter sowie die Stadt, in der sie wohnt. Wie bei anderen Dat­ing-Ser­vices auch, gehst Du nun so vor, dass Du nach dem Anblick und der ersten Ein­schätzung des Kühlschranks entwed­er nach links – Not my taste – oder nach rechts – Let’s get cook­ing – wis­chst. Haben bei­de für „Ja“ ges­timmt, ergibt sich ein Match und Du kannst anfan­gen zu schreiben. Gern gese­hen sind dabei auf das Essen bezo­gene Sprüche, die oben­drein noch witzig sind. Sei also kreativ. Sam­sungs schwedis­che PR-Man­agerin Elin Axels­son sagt zu dem Ver­suchs­bal­lon: „Wir hof­fen, dass sich die Men­schen damit unter ehrlichen und trans­par­enteren Umstän­den ken­nen­ler­nen kön­nen. Begeg­nun­gen in sozialen Net­zw­erken sind heutzu­tage zumeist sehr ober­fläch­lich.“

Deute die Inhalte Deines Gegenübers

Ein biss­chen Men­schenken­nt­nis ist bei der Nutzung von Refriger­dat­ing sehr hil­fre­ich. So fällt es Dir sicher­lich ein­fach­er, das Innen­leben des Kühlschranks Deines Gegenübers zu deuten. Ent­deckst Du viel Grünzeug und andere gesunde Lebens­mit­tel, lässt das beispiel­sweise auf eine sportliche Per­son schließen, der ihr Kör­p­er sehr wichtig ist. Befind­en sich viele Tup­per­dosen darin, ist die Per­son möglicher­weise an Umweltschutz inter­essiert. Siehst Du vor­rangig fet­tige Pro­duk­te und Soft­drinks, lebt die Per­son wahrschein­lich weniger bewusst. Find­et sich im Kühlschrank Nahrung aus unter­schiedlichen Län­dern, kannst Du daraus eine gewisse Weltof­fen­heit schließen. Es beste­ht auch die Möglichkeit, dass sich die Inhalte der Kühlschränke ergänzen und Du und Dein Match schon am Abend zusam­men kochen kön­nt.

Junge Pärchen kocht zusammen

Mit Refriger­dat­ing hast Du beste Chan­cen, jeman­den ken­nen­zuler­nen, der ähn­liche Essensvor­lieben wie Du hat.

Was Du noch über Refrigerdating wissen solltest

Beim Durch­swipen der unter­schiedlichen Pro­file wird Dir schnell auf­fall­en, dass viele der Nutzer aus skan­di­navis­chen Län­dern – vor­rangig Schwe­den – kom­men. Das liegt daran, dass die Idee zu dem Ser­vice von Sam­sung Schwe­den stammt. Vielle­icht auch ein guter Grund für Dich, ein biss­chen Schwedisch oder Dänisch zu ler­nen. Zur Anzahl der Nutzer machte das Unternehmen bis­lang noch keine Angaben. Es ist aber davon auszuge­hen, dass es genü­gend Men­schen gibt, die dem Ganzen eine Chance geben. Wenn auch mit einem Augen­zwinkern.

Zusammenfassung

  • Refriger­dat­ing ist ein Dat­ing-Ser­vice, der auf dem Innen­leben von Kühlschränken basiert.
  • Gib Deine per­sön­lichen Dat­en an und schieße ein Foto vom Inneren Deines Kühlschranks.
  • Verän­dere diesen nicht großar­tig, wenn Du ihn fotografierst. Dadurch geht Authen­tiz­ität ver­loren.
  • Bew­erte dann die angezeigten Kühlschränke der anderen User mit „Ja“ oder „Nein“.
  • Chat­te mit Deinem Match und verabrede Dich – gerne zum gemein­samen Kochabend.

Was hältst Du von Refriger­dat­ing? Würdest Du über das Por­tal jeman­den ken­nen­ler­nen wollen? Ver­rate es uns in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren