Mit diesen Android-Apps lässt Du Dein Gesicht altern

Zwei Screenshots der FaceApp vorher-nacher
Das Pokémon Lucario im Pokémon-Film „I Choose You”.
Gesundheits-Apps auf Rezept entlasten den Geldbeutel von Patienten
: :

Mit diesen Android-Apps lässt Du Dein Gesicht altern

Wie wirst Du in 40 oder mehr Jahren aussehen? Wenn Du Dich das schon immer gefragt hast – oder wissen willst, wie Deine Freunde dann aussehen werden, brauchst Du eine entsprechende Alterungs-App. Mit einigen von ihnen bekommst Du nahezu realistische Ergebnisse. Zusätzlich bieten dir mehrere Anwendungen die Möglichkeit, Deine Selfies aufzuhübschen. Die besten Vertreter dieser App-Zunft stellen wir Dir hier vor.

Ein unverbindlicher Blick in die Zukunft – wer wünscht sich den nicht? Apps, die Dich digital um Jahrzehnte altern lassen, sind immer wieder im Trend. Manch einer hat Spaß daran, Freunde und Verwandte mit Falten zu versehen. Andere wiederum wollen womöglich erfahren, wie der oder die Verlobte sich optisch auf lange Sicht halten könnte. Klar ist: Wir sprechen hier von Spaß-Apps, bei denen nicht garantiert ist, dass die Alterung tatsächlich realistisch ist – auch wenn diese so wirkt. Ein Programm bietet Dir zudem weitere Features und kann Dich sowie Deine Freunde etwa digital ins Teenager-Zeitalter zurückversetzen. Wenn Du Wert auf solche Zusätze legst, fallen zumindest zwei der folgenden Apps leider direkt weg.

FaceApp: Die derzeit beliebteste Alterungs-App für Android 

Mit FaceApp kannst Du nicht nur Dein Gesicht altern lassen – Dir stehen jede Menge – allerdings großteils kostenpflichtige – Zusatzfunktionen zur Verfügung. So kannst Du Dir beispielsweise eine coole Sonnenbrille verpassen, Dich sogar verjüngen (sofern notwendig) und verschiedene Haarfarben ausprobieren. Auch Bärte und Tattoos hat die App im Angebot. Und falls Du auf dem Bild zu grimmig schaust, ist auch das kein Problem: Einmal tippen genügt und Dein Portraitfoto bekommt ein breites Grinsen verpasst, das häufig sogar realistisch wirkt.

So manches Instagram-Promi-Foto, das gewisse Alterungserscheinungen aufweist, ist derzeit mit FaceApp erstellt worden – die sogenannte FaceApp-Challenge Mitte 2019 lässt grüssen. Der Rapper Drake, Sänger Sam Smith und die Jonas-Brothers-Boyband sind unter anderem auf den Hype-Zug rund um das Thema künstliches Altern aufgesprungen, wie folgender Beitrag zeigt:

View this post on Instagram

Best caption wins ovo tickets

A post shared by champagnepapi (@champagnepapi) on

AgingBooth: Hier geht es nur ums Altern 

Bei AgingBooth kannst Du kostenlos Dein Gesicht um viele Jahre altern lassen. Lediglich ein wenig Werbung am oberen Bildrand trübt den positiven Ersteindruck der KI-Alterung via Smartphone. Die Bedienung der App ist denkbar einfach: Lade ein Selfie von Dir oder jemand anderem hoch (dessen Einverständnis vorausgesetzt) oder knipse ein neues Bild. Anschließend ziehst Du die Positionsmarker für Augen, Mund und Kinn an die richtige Stelle, dann kannst Du schon mit der Verwandlung starten. Die Ergebnisse wirken durchaus realistisch – die Testfotos unserer Redaktion behalten wir allerdings an dieser Stelle für uns.

Die AgingBooth-App ist Teil einer ganzen Reihe von Programmen zur digitalen Verwandlung. Eine davon ist zum Beispiel auf Bärte spezialisiert, während eine andere Dein Gewicht erhöht oder Dich in eine mehr oder weniger attraktive Blondine transformiert.

GigaTV Film-Highlights zu Ostern

Mach mich Alt: Mit klassischen Accessoires zu mehr Lebensjahren

Auch bei Mach mich Alt, der nächsten Alterungs-App, verläuft die Metamorphose denkbar einfach. Lade entweder ein vorhandenes Foto hoch oder mache ein ganz neues Selfie. Anschließend bestimmst Du wie bei AgingBooth auch die Positionen von Augen, Mund und Kinn und lässt den Rest die App erledigen.

Zusätzlich zum bereits beeindruckenden Ergebnis kannst Du jedoch Deinem Wunschbild noch Accessoires hinzufügen. Hierzu zählen unter anderem extravagante Brillen, dicke Augenbrauen, Bärte oder gar ein Monokel. Während der Alterungseffekt und die Bärte recht gut aussehen, finden wir allerdings, dass beim Thema Brillenanprobe noch Verbesserungsbedarf besteht.

Wie diverse YouTuber in einigen Jahren aussehen werden, haben die Jungs von KranCrafter für euch getestet:

Video: YouTube / KranCrafter

Wie siehst Du in 40 Jahren aus? Und welche Alterungs-App gefällt Dir am Besten? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Titelbild: Eigenkreation: FaceApp Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren