Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero

Samsung stellt seinen digitalen Assistenten Bixby vor

Bix­by soll das Prob­lem der durch neue Funk­tio­nen immer kom­plex­er wer­den­den Bedienober­flächen lösen. Sam­sungs neuer Sprachas­sis­tent basiert auf kün­stlich­er Intel­li­genz und Deep Learn­ing und unter­schei­det sich laut Sam­sung durch seine Kon­textsen­si­tiv­ität und seine kog­ni­tive Tol­er­anz von seinen Konkur­renten wie Siri und Alexa. Bix­by soll außer­dem tiefer in Apps inte­gri­ert wer­den - und auf dem neuen Galaxy S8 einen eige­nen But­ton bekom­men.

Sam­sung hat seinen intel­li­gen­ten Assis­ten­ten für das Galaxy S8 vorgestellt. Allerd­ings soll sich die Bix­by getaufte Soft­ware nicht nur auf dieses Gerät beschränken, son­dern später auf alle Sam­sung-Geräte kom­men. Um die Bedi­en­barkeit zu vere­in­fachen soll das Galaxy S8 einen eige­nen „Bix­by-But­ton“ erhal­ten.

Smarte Geräte sollen sich an den Menschen anpassen

Die Bedi­enung von Geräten wie Smart­phones, Tablets und ver­schieden­sten IoT-Artikeln wird zunehmend kom­plex­er – ganz ein­fach aus dem Grund, dass solche Geräte immer mehr kön­nen. Laut Sam­sung soll Bix­by die Lösung für dieses Prob­lem sein und die Nutzung der vielfälti­gen Funk­tio­nen von Smart­phones und Co. vere­in­fachen. Sam­sungs Exec­u­tive Vice Pres­i­dent und Head of R&D, Soft­ware and Ser­vices, InJong Rhee sagte dazu, dass Geräte ler­nen müssen und sich an den Men­schen anpassen, statt den Men­schen beizubrin­gen, wie sie ein Gerät bedi­enen sollen. Hier­bei set­zt Bix­by auf kün­stliche Intel­li­genz und Deep Learn­ing. Vor allem ihre Kon­textsen­si­tiv­ität und kog­ni­tive Tol­er­anz sollen die Soft­ware von anderen Sprachas­sis­ten­ten unter­schei­den.

Bixby: Neues Bedienkonzept für Smartphones

Grund­sät­zlich soll Bix­by in Zukun­ft alle Anwen­dun­gen steuern kön­nen, die auf dem Smart­phone vorhan­den sind und so die Bedi­enung per Touch­screen nahezu erset­zen. Darüber hin­aus soll der Assis­tent ver­ste­hen, wann und in welchem Zusam­men­hang Du eine App auf Deinem Smart­phone nutzt, so dass er Dich zukün­ftig bei Deinen Aktiv­itäten unter­stützen kann. Dabei sollen Nutzer sich dank kog­ni­tiv­er Tol­er­anz nicht starre Sprach­be­fehle ein­prä­gen müssen. „Bix­by wird klug  genug sein, um auch Befehle mit unvoll­ständi­gen Infor­ma­tio­nen ver­ste­hen zu kön­nen und Auf­gaben nach bestem Wis­sen auszuführen, indem der Nutzer aufge­fordert wird, mehr Infor­ma­tio­nen zu liefern, so dass die Auf­gabe Stück für Stück erledigt wer­den kann“, erk­lärt InJong Rhee.

Galaxy S8 erhält eigenen Bixby-Button

Für das zum Ende des Monats vorgestellte Galaxy S8 wird es an der Seite einen eige­nen But­ton geben, mit dem Du Bix­by aktivieren kön­nen sollst. So soll die Bedi­enung nochmals erle­ichtert wer­den. Zunächst wer­den nur vorin­stal­lierte Apps den neuen, smarten Sprachas­sis­ten­ten unter­stützen. Doch hat Sam­sung noch viel vor. In Zukun­ft will das Unternehmen Entwick­lern ein Soft­ware Devel­op­ment Kit (SDK) zur Ver­fü­gung stellen, so dass diese ihre eige­nen Apps an Bix­by anpassen kön­nen. Ob es die Soft­ware dann nur für neue Sam­sung-Smart­phones geben wird, oder auch bere­its vorhan­dene Geräten damit nachgerüstet wer­den kön­nen, ste­ht schein­bar noch nicht fest.

Alle Infor­ma­tio­nen und Gerüchte zum neuen Sam­sung Galaxy S8 find­est Du hier im großen Galaxy Tick­er.

Nutzt Du bere­its einen Sprachas­sis­ten­ten auf Deinem Smart­phone oder find­est Du die Steuerung über Sprach­be­fehle eher gewöh­nungs­bedürftig? Schreibe uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren