Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
: : :

Pokémon GO 2017: Geburtstag in der Safari Zone

Poké­mon GO ist noch gar nicht so alt, hat aber schon alle Höhen und Tiefen der dig­i­tal­en Welt erlebt. Inzwis­chen hat sich eine solide Spieler­ba­sis her­auskristallisiert. Und für die hat sich das Durch­hal­ten gelohnt.

Was waren die ersten Nutzerzahlen fan­tastisch. Weltweit sind Poké­mon-Train­er durch die Wild­nis ihrer Stadt mit dem Smart­phone gestreift – darunter Hin­ter­höfe, die eigene Dusche, aber auch Fried­höfe und diverse Gas­tronomien. Mit­tler­weile ist der größte Hype vor­bei und doch gehen weltweit noch über 65 Mil­lio­nen User auf die Jagd (Stand: Juli 2017).

via Giphy

Happy Birthday, Pokémon GO: Das erste Jahr ist geschafft

Ach ja, sie wer­den so schnell groß. Man kön­nte an dieser Stelle zwar sagen, dass nie­mand gewusst hat, für welchen Wirbel Poké­mon GO sor­gen würde, aber das wäre gel­o­gen. Als das Spiel am 13. Juli 2016 in Deutsch­land startete, lief es in Japan bere­its seit ein­er Woche und war dort unfass­bar erfol­gre­ich. Bere­its im Herb­st des gle­ichen Jahres wurde die tägliche „Laufkund­schaft“ jedoch weniger. Mit dem Ein­führen der Gen2-Poké­mon aus den Edi­tio­nen Gold und Sil­ber stieg das Inter­esse jedoch wieder an. Seit Beginn tum­meln sich die Poké­mon der drit­ten Gen­er­a­tion in Dein­er Umge­bung.

Icognito & Co.: Pokémon GO bringt Safari Zone-Events nach Europa

2017 brachte Poké­mon GO die Safari Zone zurück. Wenn Du früher noch die Game­Boy-Ableger gedad­delt hast, erin­nerst Du Dich mit Freude an die Safari Zone. In diesem Poké-Reser­vat kon­nten aus­ge­suchte, meist recht wilde Mon­ster gefan­gen wer­den. In der Smart­phone-Vari­ante war die Safari Zone eher ein Event. Dank diesem kon­nten Train­er weltweit so sel­tene Poké­mon fan­gen. So ließ sich beispiel­sweise auch Incog­ni­to fan­gen, das in 26 ver­schiede­nen (Buchstaben-)Formen auf­tauchte. Dazu gab es aber auch sel­tene Pikachu-For­men wie Pii und viele andere. Für das Safari Zone-Event musste ein kosten­los­es Tick­et gelöst wer­den. Mit diesem kon­ntest Du dann zum Beispiel in einem Ober­hausen­er Einkauf­szen­trum, par­tizip­ieren.

Legendär: Endlich schnappst Du Dir auch Arktos, Zapdos und Lavados

Niantic und The Poké­mon Com­pa­ny feierten das Jubiläum leg­endär! Und zwar mit den all­seits beliebten leg­endären Vogel-Poké­mon aus der ersten und zweit­en Gen­er­a­tion. Dazu vor­ab ein Video, das zeigt, wie sich Niantic selb­st wohl Poké­mon GO noch immer vorstellt.

Okay, Du weißt selb­st, dass Du in der Real­ität zufäl­lig vor einem Hydran­ten ste­hen bleib­st und Deinen Bild­schirm kaputt wis­chst, aber Spaß macht es ja trotz­dem. Nach einem Boss-Raid (hier alle Infos zu der neuen Mechanik) kon­ntest Du nun mit dem neuar­ti­gen Pre­mier-Ball das leg­endäre Poké­mon fan­gen.

Gadget für Fans: Pokémon GO Plus

2017 kam auch das ulti­ma­tive Gad­get für Poké­mon GO-Fans auf den Markt…

Der Vorteil liegt klar auf der Hand. Du musst Dein Smart­phone nicht ständig vor dem Gesicht haben. Stattdessen informiert Dich das Gad­get via Lichtsig­nal über neue Poké­mon, Pokéstops, Are­nen und sel­tene Poké­mon, sobald Du in der Nähe bist. Mit knapp 40 Euro soll­test Du aber auch wirk­lich ein pikatastis­ch­er Fan sein.

Früher Updates, jet­zt Ver­gan­gen­heit. Wie fan­d­est Du unser kleines Schwel­gen in der Ver­gan­gen­heit von Poké­mon GO? Bist Du noch aktiv dabei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren