Freunde schauen auf ein Smartphone
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends

So kannst Du coole GIFs für Whatsapp und Co. finden, senden und erstellen

Du willst Deine What­sApp-Nachricht­en mit einem GIF aufhüb­schen? Woher Du die lusti­gen Ani­ma­tio­nen beziehen und selb­st welche mit dem Mes­sen­ger erstellen kannst, erk­lären wir Dir in diesem Rat­ge­ber.

Unglaublich, aber wahr: Das GIF hat ger­ade seinen 30. Geburt­stag gefeiert. Zunächst nur als Alter­na­tiv­for­mat zu JPG-Bildern im Umlauf, eroberten die kleinen Ani­ma­tio­nen (meist im For­mat GIF 89a) schließlich das Netz. Den Anfang macht­en in den 90er-Jahren Ani­ma­tio­nen wie tanzende Babys und pix­elige Flam­men. Mit­tler­weile gehören GIFs zum fes­ten Reper­toire der Online-Kom­mu­nika­tion und sind aus Twit­ter & Co. nicht mehr wegzu­denken. Die Blog­ging-Plat­tform Tum­blr ist ohne sie sog­ar unvorstell­bar. Kosten­lose Such­maschi­nen wie Giphy bieten außer­dem ein ganzes Sam­mel­suri­um der coolen Videos.

Auch What­sApp-Nutzer ver­schick­en die ani­mierten Botschaften gerne. Seit län­gerem ist Giphy fes­ter Bestandteil der Mes­sen­ger-Com­mu­ni­ty, was das Versenden von GIFs enorm vere­in­facht hat. Außer­dem ermöglicht What­sApp inzwis­chen auch die Erstel­lung eigen­er Grafiken. Diese kannst Du anschließend über die Anwen­dung versenden – oder sog­ar in anderen Mes­sen­gern teilen.

Dein einfachster Weg zum coolen GIF: Mit Giphy suchen

Um ein bes­timmtes GIF zu find­en, wech­selst Du unter Android über das Smi­ley-Sym­bol links neben dem Eingabefen­ster in den Emo­ji-Bere­ich. Anschließend tippst Du auf das GIF-Sym­bol am unteren Bild­schirm­rand. Unter iOS ver­steck­en sich die GIFs hin­ter dem Plus-Zeichen links neben dem Eingabefen­ster. Hast Du dieses aus­gewählt, entschei­dest Du Dich im näch­sten Schritt für die Option „Foto & Video Mediathek“ und startest die GIF-Suche über das entsprechende Sym­bol in der unteren linken Ecke.

Ob zum eige­nen Vergnü­gen oder zur Verdeut­lichung der eige­nen Gefühlslage – dank der großen Auswahl wirst Du bei Giphy sich­er fündig. Da die Such­mas­chine voll­ständig in den What­sApp-Mes­sen­ger inte­gri­ert ist, brauchst Du die Videos auch nicht mehr extra herun­terzu­laden, son­dern kannst sie sofort versenden.

Die meis­ten anderen Mes­sen­ger wie Telegram oder der Face­book Mes­sen­ger unter­stützen eben­falls die Suche via Giphy.

Wie erstelle ich eigene GIFs?

Die GIFs bei Giphy sind Dir zu lang­weilig gewor­den und Du willst lieber selb­st coole Ani­ma­tio­nen erstellen? Unter Android und iOS ist das gar kein Prob­lem: Nach­dem Du ein Video aufgenom­men hast, kannst Du es zumin­d­est bei What­sApp rel­a­tiv leicht in ein GIF ver­wan­deln. Der Mes­sen­ger stellt dafür extra einen kleinen Edi­tor bere­it, mit dem Du die Videos zurechtschnei­den kannst.

Dafür ruf­st Du in einem What­sApp-Chat einen auf Deinem Smart­phone gespe­icherten Clip auf. Unter Android funk­tion­iert das über das Büroklam­mer-Sym­bol und die Auswahlmöglichkeit „Galerie“. Unter iOS tippst Du erneut auf das Plus-Zeichen und anschließend auf die Option „Foto & Video Mediathek“. Hast Du eine Datei aus­gewählt, wird sie automa­tisch im Edi­tor geöffnet.

Han­delt es sich um ein län­geres Video, schnei­dest Du den Clip über die am oberen Bild­schirm­rand angezeigten Schiebere­gler auf max­i­mal sechs Sekun­den und wählst dabei den Teil des kurzen Films aus, den Du in ein GIF ver­wan­deln willst. Ab ein­er Zeit von sechs Sekun­den oder weniger wird dann die Option einge­blendet, den Clip umzuwan­deln. Nach Belieben kannst Du außer­dem zusät­zlich Emo­jis oder einen Text inte­gri­eren, indem Du auf das jew­eilige Icon tippst. Last but not least musst Du nur noch auf den Pfeil zum Senden tip­pen. Die Erstel­lung von GIFs ist kosten­los und funk­tion­iert sowohl auf iPhones als auch Android-Smart­phones.

Das Wichtigste zum Thema GIFs erstellen und versenden im Überblick

  • Bei What­sApp kannst Du nicht nur nach GIFs suchen, son­dern auch selb­st welche erstellen.
  • Die Giphy-Suche ruf­st Du unter Android über das Smi­ley-Sym­bol links neben dem Eingabefeld und die Option „GIF“ am unteren Bild­schirm­rand auf.
  • Unter iOS führt Dich Dein Weg über das Plus-Zeichen links neben dem Eingabefeld und den Pfad „Foto & Video Mediathek | GIF“.
  • Hast Du Dich für ein GIF entsch­ieden, kannst Du es ganz ein­fach versenden – ohne es vorher herun­ter­laden zu müssen.
  • Du kannst aber auch eigene Grafiken erstellen: Wäh­le in einem What­sApp-Chat wie gewohnt ein Video Dein­er Wahl zum Teilen aus.
  • Schnei­de den Clip über die Schiebere­gler auf eine Länge von max­i­mal sechs Sekun­den.
  • Dann kannst Du die Datei über ein Tip­pen auf den entsprechen­den But­ton ganz ein­fach in ein GIF umwan­deln.

Lieber ein tra­di­tionelles Emo­ji oder doch ein cooles GIF? Schreibe uns Deine Mei­n­ung doch in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren