Screenshot der CovPass-App im App Store.
© picture alliance/dpa/Christoph Dernbach
FaceTime auf dem iPad
WhatsApp-Symbol auf einem Smartphone
:

CovPass ist da: Das musst Du zur Impfnachweis-App des RKI wissen

Die dig­i­tale Impf­nach­weis ist da: Das Robert-Koch-Insti­tut hat die „CovPass”-App veröf­fentlicht. In der Anwen­dung für Android und iOS kannst Du Deinen Coro­na-Impf­nach­weis in Form eines QR-Codes hin­ter­legen.

Die Cov­Pass-App sollte Dir den All­t­ag erle­ichtern: So musst Du nicht ständig Deinen gel­ben Imp­fausweis aus Papi­er mit­nehmen, um nach­weisen zu kön­nen, dass Du gegen Covid-19 geimpft bist. Stattdessen reicht es aus, den QR-Code auf Deinem Smart­phone vorzuzeigen.

Prak­tisch: Mit der Cov­Pass-App kannst Du nicht nur Dein eigenes Impfz­er­ti­fikat auf­be­wahren, son­dern auch das ander­er Per­so­n­en, zum Beispiel von Fam­i­lien­mit­gliedern. Du find­est Cov­Pass hier für Android und hier für iOS zum kosten­freien Down­load.

Kostenloser Impfnachweis: So erhältst Du den QR-Code für CovPass

Impfzentren und Ärzte

Den QR-Code für Cov­Pass erhältst Du nach der Zweitimp­fung beim Hausarzt oder im Impfzen­trum – je nach­dem, wo Du Dich impfen lässt. Einige Impfzen­tren wollen in den kom­menden Tagen damit begin­nen, die QR-Codes an bish­er geimpfte Per­so­n­en zu ver­schick­en.

Ein Prob­lem: Impfzen­tren und Ärzte sind nicht dazu verpflichtet, die Nach­weise zu erstellen. Und im Fall viel­er Hausärzte sollte es noch etwas dauern, bis sie die tech­nis­chen Voraus­set­zun­gen erfüllen, um den QR-Code her­aus­geben zu kön­nen.

Apotheken

Du kannst Dir das Zer­ti­fikat ab Mon­tag, dem 14. Juni, deshalb auch in aus­gewählten Apotheken erstellen lassen. Welche Apotheken den Ser­vice bere­it­stellen, kannst Du ab dem 14. Juni über diese Web­seite erfahren. Dazu benötigst Du Dein Impf­buch und Deinen Per­son­alausweis. Den QR-Code kannst Du beliebig oft ein­scan­nen. Das ist zum Beispiel dann prak­tisch, wenn Du den dig­i­tal­en Impf­nach­weis auf mehreren Geräten oder in ver­schiede­nen Apps spe­ich­ern möcht­est.

Das Ausstellen des Impf­nach­weis­es für den Cov­Pass ist übri­gens kosten­los. Ab dem 1. Juli ist das Zer­ti­fikat auch EU-weit gültig. Reist Du also zum Beispiel im Spät­som­mer nach Spanien, kannst Du auch dort per QR-Code auf iPhone und Android-Handy nach­weisen, dass Du geimpft bist.

Diese Daten enthält der QR-Code

Der QR-Code zeigt nur Deinen Impf­s­ta­tus, Deinen Namen und Dein Geburts­da­tum an. Die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en sind lokal auf Deinem Smart­phone hin­ter­legt und wer­den nicht von der App über­mit­telt.

CovPass-Alternative: Impfzertifikat in Corona-Warn-App

Auch die Coro­na-Warn-App ist inzwis­chen erweit­ert wor­den, sodass Du dort Deinen Impf­nach­weis hin­ter­legen kannst. Allerd­ings bietet die Anwen­dung die Funk­tion nur für eine Per­son an. Möcht­est Du den Impf­nach­weis also für mehrere Men­schen hin­ter­legen, brauchst Du die Cov­Pass-App. Außer­dem gilt der Impf­nach­weis in der Coro­na-Warn-App bis­lang nicht EU-weit.

Sollte die Cov­Pass-App auch die Nach­weise für andere Imp­fun­gen ermöglichen? Wirst Du die App nutzen, oder set­zt Du eher auf Dein Impf­buch? Hin­ter­lasse uns gerne eine Rück­mel­dung!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren