Mann macht im Tonstudio Musik mithilfe einer DJ-App
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

DJ-Apps für iOS und Android: Diese lohnen sich

Ist Dir Dein physis­ches DJ-Deck zu groß und Du willst auch unter­wegs coole Musik machen? Dann soll­test Du mal über eine DJ-App nach­denken. Davon gibt es mit­tler­weile einige. Die besten bekommst Du an dieser Stelle vorgestellt.

Djay 2 – Der Superstar unter den DJ-Apps

Die All­round-App Djay 2 von Algo­rid­dim kann so einiges und ist nicht zu Unrecht die erfol­gre­ich­ste DJ-App aller Zeit­en – Die Liste der coolen Fea­tures ist qua­si end­los. Mit der App ver­wan­delst Du Dein Smart­phone fast in ein voll­ständi­ges Turntable-Set und bist auf jed­er Par­ty der Hero. Egal, ob Mix­er, Loop­ing, Cue Points oder EQ Regler. Bei Djay 2 ist auf iOS und Android alles mit an Bord. Das sehr authen­tisch gehal­tene Inter­face reagiert jed­erzeit ohne Verzögerun­gen auf Deine Befehle und ver­schafft Dir so ein nahezu reales Erleb­nis an den Plat­ten­tellern. In Koop­er­a­tion mit Spo­ti­fy kannst Du live aufle­gen und Deine Musik mit pro­fes­sionellen Übergän­gen abspie­len. Für Musik­lieb­haber ein absolutes Muss.

Video: YouTube / Phil Harris

Pacemaker Music – iOS only

Mit der Pace­mak­er-App kann wirk­lich jed­er zum coolen DJ wer­den. Zwei Decks und eine Klan­gregelung, die sich über Kreis­be­we­gun­gen steuern lässt erwarten Dich unter anderem. Mixe Songs miteinan­der, verän­dere sie nach Belieben, nimm sie anschließend auf und spiele sie dann Deinen Fre­un­den vor – so funk­tion­iert Pace­mak­er. Das ein­steiger­fre­undliche, schlichte Design tut dabei sein Übriges und stellt auch Anfänger vor keine großen Her­aus­forderun­gen. In der Basis-Ver­sion ist die DJ-App für Dein iPhone kosten­frei, die Pre­mi­um-Vari­ante gibt’s gegen einen kleinen Obo­lus. Dann kannst Du die App aber auch mit Spo­ti­fy verbinden und hast Zugriff auf ein enorm großes Reper­toire an Musik. Klein­er Wer­mut­stropfen: Für Android ist die App noch nicht ver­füg­bar.

Video: YouTube / Pid One

Cross DJ Pro – Greife auf SoundCloud zu

Selb­st Musik zu machen war noch nie so ein­fach wie mit der Cross-DJ-Pro-App. Für Anfänger und Profis ist sie gle­icher­maßen geeignet und macht schon zu Beginn Spaß, was nicht zulet­zt der ein­fach gehal­te­nen Bedi­enung geschuldet ist. Es dauert nicht lange, bis Du Deinen ersten eige­nen Song gemixt hast. Später hil­ft Dir der Sam­pler, ver­schiedene Effek­te in Deine Musik einzubauen und Deinen ganz eige­nen DJ-Stil zu entwick­eln. Brauchst Du anfangs noch eine kleine Inspi­ra­tion, kannst Du auf Sound­Cloud zugreifen, sofern Du dort ein Kon­to hast, und anderen Kün­stlern zuhören. Die näch­ste Par­ty kann also kom­men, egal ob Du ein Android- oder ein iOS-Gerät hast.

Video: YouTube / E maDe Music

Welche der vorgestell­ten DJ-Apps find­est Du am cool­sten? Legst Du mit ihr auf der näch­sten Par­ty auf? Hin­ter­lasse uns ruhig einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren