Frau liest WhatsApp-Nachricht auf ihrem Handy.

Bringt Nintendo bald Zelda auf Dein Smartphone?

Pack die Oca­ri­na ein, schwing Dich auf Dein Pferd und los geht’s: Ver­mut­lich liefert Dir Nin­ten­do in den näch­sten Monat­en einen guten Grund, das Handy nicht mehr wegzu­pack­en: The Leg­end of Zel­da – fürs Smart­phone.

Neben der neuen Kon­sole und der Re-Ani­ma­tion sein­er alten Kon­sole, schielt das Super-Mario-Unternehmen nun auch auf den flo­ri­eren­den Markt der Smart­phone-Spiele. Nicht nur Super Mario & Co., auch der beliebte Fan­ta­sy-Aben­teur­er Link soll jet­zt auf Dein Handy kom­men.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

 via Giphy

[Gerüchteküche] Zelda Mobile: Missing Link zwischen Smartphone & Konsole

Machen wir uns doch gle­ich mal die richtige Musik an…

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: YouTube / krb

Das Wall­street Jour­nal möchte her­aus­ge­fun­den haben, dass Nin­ten­do noch in diesem Geschäft­s­jahr (bis März 2018) einen Ableger zur erfol­gre­ichen Rol­len­spiel-Rei­he „The Leg­end of Zel­da“ für das Smart­phone an den Start brin­gen will. Quelle sei unter anderem der Spiele-Entwick­ler DeNA. Das Unternehmen ist Nin­ten­dos Part­ner bei der Real­isierung von Smart­phone-Games. Aus unternehmerisch­er Sicht würde das Sinn machen: Mit dem Erfolg des Nin­ten­do-Switch-Ablegers von Zel­da: Breath Of The Wild ist das Fieber um den Aben­teur­er Link erneut aus­ge­brochen. Von eben dem kön­nte das ver­mutete Mobile Game prof­i­tieren.

Dabei inter­essiert einge­fleis­chte Fans und Casu­al Gamer natür­lich vornehm­lich eines: Was für ein Zel­da-Spiel ließe sich auf einem Smart­phone real­isieren? Erwartet uns eher eine Neuau­flage von alten SNES-Titeln – buch­stäblich also „A Link To The Past“? Oder gibt es eine hochfor­mat­fre­undliche Ein-Dau­men-Vari­ante wie bei Super Mario Run?

Super Mario Run & Co. - Nintendo auf dem Smartphone

Poké­mon Go war das erste voll­w­er­tige Smart­phone-Game, an dem Nin­ten­do als Joint Ven­ture-Part­ner von „The Poké­mon Com­pa­ny“ zumin­d­est beteiligt war.

Mit sein­er Ankündi­gung, zwei bis drei Spiele pro Jahr für das Smart­phone zu veröf­fentlichen, fragten sich viele Gamer natür­lich, inwiefern etablierte Marken dabei eine Rolle spie­len wür­den. Die Frage wurde rel­a­tiv schnell beant­wortet. Mit Super Mario Run nutzte Nin­ten­do sein Maskottchen und erfol­gre­ich­ste Fig­ur, um zu zeigen, wie man sich Spiele auf dem Smart­phone vorstellt: Unkom­pliziert in der Steuerung, grafisch anständig,  aber nie so kom­plex, dass sie die hau­seige­nen Kon­solen über­flüs­sig machen wür­den.

Mit dem Action-RPG Fire Emblem Heroes legte man zügig nach. Auch Ableger zu anderen Erfol­gsse­rien sind angekündigt – wie zum Beispiel „Ani­mal Cross­ing“, das eben­falls noch in diesem Jahr erscheinen soll.

 

„Zel­da“ für Dein Smart­phone: Hat genau DAS der Welt des mobilen Enter­tain­ments gefehlt, oder sind Nin­ten­do-Spiele fürs Smart­phone genau­so sin­nvoll, wie Hüh­n­er zu ärg­ern, wenn Du nur noch einen hal­ben Herz-Con­tain­er hast?

Titelfoto: © 2017 - Nintendo of Europe GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren