Arbeiten mit dem iPhone X am Schreibtisch.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
: : :

Apple Clips: Das kann die App für Videobearbeitung

Mit der kosten­losen Apple Clips-App kannst Du auf Deinem Smart­phone kurze Videos erstellen, sie bear­beit­en und mit Tex­ten, Grafiken oder anderen Effek­ten ausstat­ten. Was mit der Anwen­dung möglich ist und welche Opti­mierun­gen es für iPhone X-Nutzer gibt, ver­rat­en wir Dir hier.

Die per­fek­te App für die Insta­gram- und Snapchat-Gen­er­a­tion? Wer kurze Video-Sequen­zen drehen und diese mit einem coolen Fil­tern verse­hen will, kann auf seinem iPhone oder iPad zu Clips greifen. Für die Ver­sion 2.0 der Anwen­dung benötigst Du ein Gerät, welch­es min­destens iOS 11 instal­liert hat. Du kannst mit der App dann entwed­er ein Video drehen, indem Du auf die Auf­nah­metaste drückst, oder Du ruf­st einen bere­its fer­tiggestell­ten Clip aus Dein­er Galerie auf. Anschließend bietet Dir die App eine Rei­he an Fea­tures an, mit denen Du Dein Video auss­chmück­en kannst.

Emojis, Sticker und Filter anwenden

So hast Du zum Beispiel die Möglichkeit, Deine Videos mit Stick­ern, Emo­jis oder beson­deren Fil­tern zu opti­mieren. Tippe dazu in der offe­nen App auf das bunte Ster­nen-Icon: Dann kannst Du dem Clip im Han­dum­drehen einen Comicbuch-Look ver­passen oder lustige Star Wars-Stick­er ein­fü­gen. Die Auswahl ist rel­a­tiv groß, sodass hier jed­er Nutzer etwas Passendes find­en sollte.

Mit Deiner Stimme Untertitel erstellen

Beson­ders prak­tisch ist das Fea­ture, Text in ein Video einzublenden – indem Du während der Auf­nahme ein­fach etwas sagst. Die Unter­ti­tel wer­den von der Clips-App dann automa­tisch erstellt und einge­fügt. Indem Du auf den angezeigten Text tippst, kannst Du ihn anschließend bear­beit­en und bes­timmte Satzze­ichen oder Emo­jis hinzufü­gen. Auch Musik bietet die Anwen­dung mit­tler­weile an, sodass schnell der passende Sound­track gefun­den wer­den sollte.

Videos mit Deinen Freunden teilen

Clips kann Deine Videos natür­lich auch mit Deinen Fre­un­den teilen: Die cle­vere Anwen­dung weiß, mit wem Du häu­fig Inhalte aus­tauschst (und wer im jew­eili­gen Clip zu sehen ist) und schlägt Dir die entsprechen­den Kon­tak­te vor, sodass Du nicht lange suchen musst. Wäh­le auf dem Dis­play lediglich den Teilen-But­ton aus – und Du kannst das Video per Nachricht­en-App versenden, in YouTube hochladen oder auf Insta­gram posten.

iPhone X nimmt ein Foto mit Herbstlaub auf.

Clips ist eine kosten­lose iOS-App für die Erstel­lung und Bear­beitung von Videos.

 Foto: Unsplash / Grant Ritchie

Synchronisation mit iCloud möglich

Mit­tler­weile kannst Du Deine Inhalte auch in Apples iCloud hochladen. Du kannst Deine Videos also auf allen iOS-Geräten anse­hen und bear­beit­en – je nach­dem, welch­es Gerät Du ger­ade in den Hän­den hältst.

Apple Clips für iPhone X optimiert

Wer ein iPhone X besitzt, darf sich außer­dem über weit­ere Fea­tures freuen, denn Clips wurde für das neue Flag­gschiff-Smart­phone opti­miert. Dabei hat das Unternehmen die Bedienober­fläche verbessert, sodass sich Nutzer nun leichter zurechtfind­en kön­nen. Die App ver­wen­det zudem nun die TrueDepth-3D-Kam­era des Geräts, um in Deine Videos schicke Hin­ter­gründe einzu­bet­ten: Für die 360-Grad-Self­ies kannst Du zum Beispiel wun­der­schöne Land­schaften oder abstrak­te Kunst­werke nutzen. Zudem kannst Du an Bord des ikonis­chen Mil­len­ni­um-Falken gehen: Dazu musst Du während der Auf­nahme nur auf „Szenen“ tip­pen und den entsprechen­den Hin­ter­grund auswählen. Nur einen Ani­mo­ji-Sup­port gibt es in Clips bis­lang (Jan­u­ar 2018) noch nicht.

Zusammenfassung

  • Clips ist eine kosten­lose Bild­bear­beitungs-App von Apple, die für kurze Videose­quen­zen entwick­elt wurde.
  • Wie bei Snapchat & Co. kannst Du Deine Clips mit Stick­ern, Fil­tern oder Emo­jis auss­chmück­en.
  • Die Anwen­dung erken­nt zudem, mit wem Du häu­fig Inhalte teilst und wer im Video zu sehen ist – und schlägt Dir die entsprechen­den Kon­tak­te vor, sobald Du einen Clip teilen willst.
  • Ein iCloud-Sup­port wurde eben­falls inte­gri­ert, sodass Du Clips auf jedem Dein­er iOS-Geräte nutzen kannst.
  • Ani­mo­jis wer­den bis­lang (noch) nicht unter­stützt.

Hast Du Apples Clips-App schon ein­mal aus­pro­biert? Wie find­est Du die Fea­tures? Wir hören gerne von Dir in den Kom­mentaren.

Titelbild: Unsplash / Alvaro Reyes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren