Junge Frau nimmt ein Selfie von sich mit dem Smartphone auf.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
:

4 alternative Emoji-Apps mit Animoji-Effekten

Du hast (noch) kein iPhone X, möcht­est aber trotz­dem in den Genuss von ani­mierten Emo­jis wie den Ani­mo­jis kom­men? Das ist zum Glück gar nicht so schw­er: Inzwis­chen gibt es eine Rei­he von Anwen­dun­gen, die mith­il­fe eines sim­plen Self­ies Dein Gesicht ani­mieren oder eine kleine Car­toon-Fig­ur von Dir erstellen. Die alter­na­tiv­en Emo­ji-Anwen­dun­gen sind zwar kein voll­ständi­ger Ersatz für die aus­ge­feilte Tech­nik von Apple oder Sam­sung, aber trotz­dem einen Blick wert.

HAHAmoji: Mit Emojis Dein Gesicht „animieren“

Während bei Ani­mo­jis Dein Gesicht für die Erstel­lung ein­er voll­ständig ani­mierten Fig­ur ver­wen­det wird, ver­fol­gt HAHAmo­ji einen etwas anderen Ansatz: Die App nutzt Emo­jis, um mit deren Charak­ter­is­ti­ka Dein Gesicht in Fotos teil­weise zu ani­mieren oder auszuschmück­en. Dazu brauchst Du nur ein Self­ie von Dir hochzu­laden und das Emo­ji auszuwählen. Damit Deine Gesicht­szüge entsprechend erkan­nt und verän­dert wer­den kön­nen, nimmt die App die Hil­fe ein­er kün­stlichen Intel­li­genz in Anspruch. HAHAmo­ji gibt es kosten­los für Android- und iOS-Geräte.

My Talking Pet: Lass Dein Haustier sprechen

Mit My Talk­ing Pet kannst Du Dein geliebtes Hausti­er ani­mieren: Ver­wende ein Foto Deines Hun­des oder Dein­er Katze und nehme einen kurzen Text auf. Die App erstellt daraus dann ein lustiges ani­miertes Video, in dem Dein Hausti­er die von Dir aufgenomme­nen Worte spricht. Den fer­ti­gen Clip kannst Du dann noch mit diversen Stick­ern verzieren. My Talk­ing Pet ist sowohl für Android als auch iOS kostenpflichtig.

Emoji Me Face Maker: Individuelle GIF-Emojis erstellen

Ähn­lich wie Du es von Sam­sungs AR-Emo­jis her kennst, nutzt auch der Emo­ji Me Face Mak­er Dein Self­ie als Bezugspunkt und erstellt mit dessen Hil­fe eine ani­mierte Fig­ur. Anschließend kannst Du Dein soge­nan­ntes GIF-Emo­ji indi­vid­u­al­isieren und zum Beispiel Augen- und Haar­farbe anpassen, sodass es Dir möglichst ähn­lich sieht. Die App erstellt dann rund 30 kosten­lose Stick­er mit unter­schiedlichen Gesicht­saus­drück­en, die Du beliebig mit Fre­un­den und Fam­i­lie teilen kannst. Der Emo­ji Me Face Mak­er ist kosten­los in Apples App-Store ver­füg­bar. Eine Ver­sion für Android gibt es bis­lang nicht.

Video: YouTube / focusedapps

Dubface: Als 3D-Figur die Stadt unsicher machen

Du woll­test schon immer eine 3D-Ver­sion von Dir sehen, die Bas­ket­ball spielt oder Skate­board fährt? Dub­face lässt Deinen Wun­sch wahrw­er­den: Die AR-App ver­wen­det ein Self­ie, um daraus eine kleine 3D-Ver­sion von Dir zu erstellen. Deinen Charak­ter kannst Du dann in der Aug­ment­ed Real­i­ty agieren und zum Beispiel Bas­ket­ball spie­len oder Skate­board fahren lassen. Das Ergeb­nis ist unter­halt­sam und ein wenig gruselig zugle­ich. Dub­face gibt es eben­so wie den Emo­ji Me Face Mak­er bis­lang nur für iOS-Geräte.

Video: YouTube / 4KidsGaming

Auf welche Emo­ji-App kannst Du nicht verzicht­en? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren