Super Bowl 2019: Die coolsten Werbespots zum Sportereignis

Super Bowl 2019: Die coolsten Werbespots zum Sportereignis

Wenn in der Nacht von Sonntag auf Montag der Super Bowl LIII stattfindet, richten große Teile der Welt ihren Blick nach Atlanta. Während sich die Fans auf eine spannende Partie zwischen den LA Rams und den New England Patriots freuen, ist für die Werbeindustrie vor allem die Halbzeitshow von Bedeutung. Wir haben uns die coolsten Werbespots dieses Jahres einmal angeschaut.

1967 zahlten Werbetreibende umgerechnet noch 34.500 Euro für einen 30-sekündgen Werbespot. 46 Jahre später – 2013 – waren es bereits 3,8 Millionen Euro und im vergangenen Februar betrug die Summe schon stolze 4,4 Millionen Euro. 2019 dürfte diese Summe noch weiter steigen. Hier sind neben den coolsten Werbespots noch die wichtigsten Infos rund um den Super Bowl LIII.

Stella Artois Sarah Jessica Parker & Jeff Bridges

Wenn Carrie Bradshaw allein in einem noblen Restaurant sitzt und keinen Cosmopolitan, sondern ein Bier bestellt, dann kann irgendetwas nicht mit rechten Dingen zugehen. Doch genau so kommt es in diesem Jahr. Der Clip ließ bei seinem Erscheinen einige Herzen höher schlagen. Marschiert doch kurze Zeit nach der ersten Bierbestellung „Der Dude“ in Baumwolljacke, bequemer Jogginghose und den hellbraunen Kult-Schlappen in das Restaurant und bestellt ebenso ein Stella Artois. Die Hoffnungen auf eine Fortsetzung des Klassikers wurden aber jäh zerstört, als sich herausstellte, dass es sich „nur“ einen Werbesport für den Super Bowl LIII handelt.

Budweiser – Blick zurück nach vorn

Budweiser richtet den Blick in seinem Werbespot „Wind Never Felt Better“ zum Super Bowl LIII von der Vergangenheit in die Zukunft. Zu „Blowin‘ in the Wind“ von Bob Dylan sitzt ein Hund auf einem von Pferden über ein Gerstenfeld gezogenen Bierwagen. Während die Kamera sich immer weiter von dem Wagen entfernt, sieht der Zuschauer auf dem Feld immer mehr Windräder. Schließlich macht Budweiser klar, dass das Bier nun mithilfe von Windkraft gebraut wird – der Umwelt zuliebe.

Video: Youtube / Budweiser

Bubly – Comedy mit Michael Bublé

Die Limo-Marke Bubly dürfte für einige Lacher während der diesjährigen Halbzeitpause sorgen. In dem Werbespot „Can I have a bublé?“ nimmt sich der Musiker Michael Bublé auf geniale Art und Weise selbst auf die Schippe. Traurig sitzt er im Anzug auf dem Boden eines Supermarkts und ändert bei allen Bubly-Dosen den letzten Buchstaben in ein „é“. Der ebenso frustrierte Angestellte steht kopfschüttelnd vor ihm und meint, er solle das lassen…während Bublé schnell noch eine weitere Dose verunstaltet.

Video: Youtube / Mariano Glas

Coca Cola – Ein Plädoyer für Gleichheit

Bei großen Sportveranstaltungen in den USA darf Coca Cola natürlich nicht fehlen. Der Softdrink-Hersteller setzt mit seinem Werbespot „A Coke is a Coke“ dieses Jahr auf die aktuellen Themen Vielfalt und Gleichberechtigung. Gänzlich in den Farben den Unternehmens – schwarz, weiß, rot – gehalten, trinken sich sekündlich verändernde Wesen ein und dieselbe Flasche Coca Cola. Die Message ist klar: Jeder kann eine haben, wo immer er, sie oder es auch herkommt.

Video: Youtube / Coca-Cola

Jedes Jahr neue Highlights

Neben den hier vorgestellten Werbefilmen gibt es noch eine Reihe weiterer Clips, die über die Landesgrenzen der USA hinweg von Millionen Menschen gesehen werden. Umfragen zufolge schaut ein Viertel der Amerikaner den Super Bowl nur wegen der coolen Werbespots. Auch deshalb freut sich die halbe Welt auf den kommenden Sonntag.

Welcher ist Dein Lieblings-Werbespot beim Super Bowl? Warum ist er besonders? Verrate es uns in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren