Anya Taylor-Joy in Das Damengambit
© Netflix
:

Das Damengambit: Alles zu Start, Handlung und Besetzung der Netflix-Serie

In der neuen Net­flix-Minis­erie „Das Damengam­bit” erken­nt eine junge Frau ihr außeror­dentlich­es Schachtal­ent, hat aber zugle­ich mit schw­er­wiegen­den per­sön­lichen Prob­le­men zu kämpfen. Wir informieren Dich hier über Start, Hand­lung und Cast der Romanadap­tion.

Der Start von Das Damengambit: Ab wann läuft die Serie bei Netflix?

Ab dem 23. Okto­ber sind die sieben Episo­den von „Das Damengam­bit” bei Net­flix ver­füg­bar, die Du übri­gens auch über die Net­flix-Option von Voda­fones GigaTV sehen kannst. Die Serie ist eine Adap­tion des Romans „The Queen’s Gam­bit” von Wal­ter Tevis aus dem Jahr 1983.

In der Ver­gan­gen­heit gab es bere­its mehrere Ver­suche, das Buch zu ver­fil­men, die jedoch alle­samt scheit­erten. Unter anderem sollte Oscarpreisträger Heath Ledger („The Dark Knight”) im Jahr 2008 sein Regiede­büt feiern und die Geschichte erst­mals auf die Lein­wand brin­gen, was sein über­raschen­der Tod allerd­ings ver­hin­derte.

Dank Showrun­ner Scott Frank, der schon mit der West­ern-Serie „God­less” begeis­terte, hat es nun aber endlich mit der Real­isierung geklappt. Für „Das Damengam­bit” über­nahm Frank selb­st bei allen Fol­gen die Regie und drehte Teile der Serie unter anderem auch in Berlin.

Du lieb­st Roman­ver­fil­mungen? Dann wirst Du bei diesen neun Fil­men sich­er fündig.

Das Damengambit bei Netflix: Das ist die Handlung der Miniserie

Für Beth Har­mon (Anya Tay­lor-Joy) sind die Bret­ter, die die Welt bedeuten nicht im The­ater, son­dern bei Schachwelt­meis­ter­schaften zu find­en. Schon früh ent­deckt sie ihr großes Tal­ent im Schach, welch­es sie im Laufe der Jahre stetig weit­er­en­twick­elt und nun zu der wahrschein­lich besten Spielerin der Welt gemacht hat.

Doch die als Waisenkind aufgewach­sene Beth hat auch eine andere Seite: Auf­grund psy­chis­ch­er Prob­leme nimmt sie Tablet­ten, trinkt Alko­hol und gerät so immer tiefer in den Strudel der Abhängigkeit.

For­t­an pen­delt Beth ständig zwis­chen Kar­riere und Sucht, Genie und Wahnsinn sowie Ruhm und Iso­la­tion. Mit großer Sorge beobacht­en ihre Fre­unde Ben­ny (Thomas Brodie-Sang­ster) und Har­ry (Har­ry Melling), wie sich die begabte Frau auf dem Weg zum Erfolg selb­st zer­stört. Gibt es noch Hoff­nung für Beth oder set­zt sie sich am Ende für immer schachmatt?

GigaTV Film-Highlights

Die Besetzung von Das Damengambit: Die Netflix-Serie glänzt mit starkem Cast

Anya Taylor-Joy als Beth Harmon

Obwohl sie erst vor sechs Jahren ihr Schaus­pield­e­büt feierte, gehört Anya Tay­lor-Joy bere­its zu den vielver­sprechend­sten Schaus­pielerin­nen, denen eine glo­r­re­iche Zukun­ft in Hol­ly­wood prophezeit wird. 

Machte sie in dem Indie-Hor­ror „The Witch” 2015 erst­mals auf sich aufmerk­sam, sollte sie spätestens seit ihrer Mitwirkung in M. Night Shya­malans Mys­tery-Thriller „Split” wirk­lich jed­er auf dem Schirm haben. Dass sie aber auch andere Gen­res beherrscht, bewies die 24-Jährige erst kür­zlich in der Kostümkomödie „Emma”, in der sie die von Jane Austen erfun­dene Titelfig­ur grandios verkör­pert.

In „Das Damengam­bit” darf sie nun auch erst­mals die Haup­trol­le in ein­er Serie übernehmen. Der Part des psy­chisch kranken Schachge­nies Beth Har­mon bietet Tay­lor-Joy die per­fek­te Bühne, um sich darstel­lerisch richtig aus­to­ben zu kön­nen.

Anya Taylor-Joy in Das Damengambit

Beth (Anya Tay­lor-Joy) muss sich in ein­er Män­ner­domäne behaupten — Bild: Netflix/Phil Bray

Thomas Brodie-Sangster als Benny Watts

Thomas Brodie-Sang­ster hat tat­säch­lich mal Adolf Hitler als Kind (in „Hitler - Auf­stieg des Bösen”) gespielt, hän­genge­blieben sind dann aber doch eher seine Auftritte als ver­liebter Junge in „Tat­säch­lich… Liebe” und als frech­er Spross in „Eine zauber­hafte Nan­ny”, die ihn zum Kinder­star macht­en.

Sein jun­gen­haftes Ausse­hen hat sich der mit­tler­weile 30-jährige Brite seit­dem bewahrt, was ihm sicher­lich die eine oder andere Rolle ermöglichte. So gehörte er unter anderem zur Stammbe­set­zung der „Maze Runner”-Reihe und trat als Jojen Reed in zehn Episo­den der Fan­ta­sy-Serie „Game of Thrones” auf.

Nach­dem er für Scott Frank schon in dessen Serie „God­less” vor der Kam­era stand, holte der Regis­seur ihn nun für „Das Damengam­bit” erneut an Bord. Darin spielt Brodie-Sang­ster Ben­ny Watts, der als eben­falls begabter Schachspiel­er eine Fre­und­schaft zu Beth auf­baut.

Thomas Brodie-Sangster und Anya Taylor-Joy in Das Damengambit

Konkur­renten, aber trotz­dem Fre­unde: Ben­ny und Beth — Bild: Netflix/Ken Woroner

Harry Melling als Harry Beltik

Wer Har­ry Melling in den Net­flix-Fil­men „The Bal­lad of Buster Scrug­gs”, „The Old Guard” und „The Dev­il All The Time” gese­hen und sich erfol­g­los gefragt hat, warum ihm dieses Gesicht so bekan­nt vorkommt, dem wird es jet­zt wie Schup­pen von den Augen fall­en:

Der 31-Jährige begrün­dete seine Kar­riere näm­lich als unausstehlich­er Cousin Dud­ley Durs­ley in der „Har­ry Potter”-Reihe. Nach Daniel Rad­cliffe und Emma Wat­son kann der Schaus­piel­er von allen dama­li­gen Jungstars damit sich­er die beein­druck­end­ste Vita vor­weisen.

Mit „Das Damengam­bit” kommt nun ein weit­eres pres­tigeträchtiges Pro­jekt hinzu. Er mimt darin Har­ry Beltik, einen guten Fre­und von Beth, der sich große Sor­gen um sie macht.

Kon­nte Dich „Das Damengam­bit” begeis­tern? Sag es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren