Selena auf Netflix
© Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Selena: Die wahre Geschichte hinter der neuen Netflix-Serie

Net­flix veröf­fentlicht im Dezem­ber eine neue Serie über Musikikone Sele­na mit „The Walk­ing Dead”-Star Chris­t­ian Ser­ratos in der Haup­trol­le. Hier erfährst Du alles über die tragis­che Sto­ry hin­ter der Show. 

Sele­na Quin­tanil­la Pérez war eine der ein­flussre­ich­sten Lati­no-Sän­gerin­nen aller Zeit­en und hat bis heute eine treue Fan­base. Ihre Sto­ry wurde schon ein­mal 1997 mit Jen­nifer Lopez ver­filmt, doch ihr Leben gibt so viel mehr gute Geschicht­en her, dass Net­flix ihr jet­zt eine ganze Serie wid­met. Der Release ist für den 4. Dezem­ber geplant.

Im Trail­er bekommst Du einen ersten Ein­blick:

Ein Kinderstar schafft den Durchbruch

Schon als Kind hat Sele­na die Musik geliebt: Mit neun Jahren nahm sie die ersten Songs auf, in ihrer Jugend tourte sie durch die USA. Mit 15 wurde sie bei den Tejano Music Awards mit dem Preis für den Enter­tain­er of the Year aus­geze­ich­net. Es fol­gte ein erster Plat­ten­ver­trag. Ihr Album „Ven con­mi­go” erre­ichte Gold­sta­tus und Sele­na zog einen Wer­bev­er­trag für Coca Cola an Land. Der Auf­takt für eine beispiel­lose Kar­riere mit zahlre­ichen Plati­nal­ben und Konz­erten in riesi­gen Are­nen. Neben der Musik ver­suchte sich Sele­na auch an der Schaus­piel­erei und war unter anderem neben John­ny Depp in „Don Juan de Mar­co” zu sehen.

„Selena” auf Netflix: Ein tragischer Todesfall

Achtung, Spoil­er! Wenn Du nicht wis­sen willst, wie die Net­flix-Serie zu Ende gehen kön­nte, lies hier lieber nicht weit­er.

Im Alter von nur 23 Jahren nahm das Leben der Kün­st­lerin ein tragis­ches Ende. Ihre enge Fre­undin Yolan­da Saldí­var war für Sele­nas per­sön­liche Bou­tiquen und ihren Fan­club ver­ant­wortlich. Eines Tages bemerk­ten die Quin­tanil­las, dass Saldí­var Geld unter­schla­gen hat­te, woraufhin sie sie entließen. Am Mor­gen des 31. März 1995 suchte Sele­na ihre Fre­undin in einem Hotel auf und es kam zum Stre­it. Als Sele­na den Raum ver­lassen wollte, schoss Saldí­var ihr in den Rück­en. Mit schw­eren Ver­let­zung lief die Sän­gerin in die Hotel­lob­by, wo sie den Namen der Täterin und die Zim­mer­num­mer nen­nen kon­nte, bevor sie zusam­men­brach. Noch am sel­ben Tag starb sie in einem Kranken­haus. Yolan­da Saldí­var wurde nach der Tat zu lebenslanger Haft verurteilt.

Hast Du den Film mit Jen­nifer Lopez gese­hen und bist schon ges­pan­nt auf „Sele­na”? Hin­ter­lasse uns gern einen Kom­men­tar.

Diese Artikel kön­nten Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren