Netflix: Die besten Kinderserien und -filme

Eltern und kleines Mädchen auf Sofa
Freud im Büro
Witcher Geralt und Yennefer

Netflix: Die besten Kinderserien und -filme

Net­flix bietet nicht nur eine Menge span­nen­der Filme und Serien für Erwach­sene, son­dern auch richtig gute Unter­hal­tung speziell für Kinder und Jugendliche. Wir haben Dir ein paar High­lights in Sachen Kinder­se­rien und -filme her­aus­ge­sucht, die für Deinen Nach­wuchs oder gle­ich die ganze Fam­i­lie unter­halt­sam sind. 

„Fuller House”: Fortsetzung mit spannendem Finale

Für den Herb­st 2019 hat Net­flix, das Du übri­gens auch mit GigaTV emp­fan­gen kannst, die 5. Staffel von „Fuller House” angekündigt, dem erfol­gre­ichen Spin­off der beliebten Serie „Full House”. Für Fans gibt es keine guten News, denn zeit­gle­ich gab Net­flix bekan­nt, dass die fün­fte auch die let­zte Staffel sein wird. Ein klein­er Trost: Statt 13 Fol­gen wird die finale Staffel ganze 18 Fol­gen umfassen. Die Span­nung wird ange­heizt durch Gerüchte und einen Trail­er, in dem die Darsteller ver­rat­en, dass „das Beste zum Schluss” kom­men soll. Wahrschein­lich wer­den die Stars der Orig­i­nalserie auch in der finalen Staffel zu sehen sein, darunter John Sta­mos, der Jesse Kat­sopo­lis aus „Full House”. Mit sein­er Serien­gat­tin Becky alias Lori Lough­lin ist nach einem Bestechungsskan­dal allerd­ings nicht mehr zu rech­nen.

„Fuller House” ist ein Net­flix Orig­i­nal und ein klas­sis­ches Fam­i­lien­for­mat, das nicht nur Kindern gefällt. Auch die Eltern kom­men – beson­ders der Anspielun­gen und Gast­stars wegen – auf ihre Kosten. Somit kann die Kinder­sicherung aus bleiben.

Video: Youtube / Fuller House: A Net­flix Orig­i­nal Series

„Schloss Einstein”: Serien-Dauerbrenner mit Lehrauftrag

Diese Serie ist mit über 900 Fol­gen ein absoluter Dauer­bren­ner: Die ersten Fol­gen von „Schloss Ein­stein” rund um ein Inter­nat und die dazuge­hörige Schule wur­den schon im Sep­tem­ber 1998 auf KIKA aus­ges­trahlt. Die Staffeln 20 und 21 der preis­gekrön­ten Kinder- und Jugend­serie ste­hen aktuell bei Net­flix zur Ver­fü­gung. Da jede Staffel der Inter­nats­geschicht­en mit einem neuen Schul­jahr und neuen Darstellern begin­nt, kannst Du jed­erzeit ein­steigen.

Ziel­gruppe des erfol­gre­ichen For­mats sind 8- bis 14-Jährige, denen das Inter­nat Schloss Ein­stein und seine Bewohn­er reich­haltige Iden­ti­fika­tion­s­möglichkeit­en bieten. Dabei wer­den neben­bei sog­ar Bil­dungsin­halte the­ma­tisiert, was Eltern und Erziehungs­berechtigte freuen dürfte. Die Wis­sensver­mit­tlung ste­ht nicht im Vorder­grund, sodass die Serie nicht belehrend wirkt. Es hat aber dazu beige­tra­gen, dass „Schloss Ein­stein” diverse Preise abgeräumt hat und sog­ar in ver­schiede­nen Stu­di­en unter­sucht wurde. Davon soll­test Du Dich aber nicht abschreck­en lassen: Die Geschicht­en sind span­nend und glaub­würdig erzählt.

Video: Youtube / Schloss Zweis­tein

„Hotel Transsilvanien”: Auch für Eltern geeignet

Der 3D-Ani­ma­tions­film aus dem Jahr 2012 ist eigentlich immer aktuell: Eine über­vor­sichtiger (Vampir-)Vater flippt aus, als die Teenag­er-Tochter mit einem (men­schlichen) Verehrer flirtet. Mit viel Humor und lusti­gen Krea­turen aller Art – darunter einem fre­undlichen Franken­stein-Mon­ster, Mumien und Wer­wölfen – wird der klas­sis­che Vater-Tochter-Kon­flikt auf­bere­it­et. Ein Spaß für die ganze Fam­i­lie, bei dem Du garantiert mit­lachen kannst.

Video: Youtube / SonyPic­tures­Ger­many

Netflix Originals: Ein paar Highlights

Eine aktuelle Net­flix-Neuer­schei­n­ung ist „Die Super­mon­ster: Tierisch gute Fre­unde” – ein Ani­ma­tions­film, der an die „Supermonster”-Serie und andere Filme der Rei­he anknüpft. Die kleinen Mon­ster sind Kinder von bekan­nten „echt­en” Mon­stern und gehen gemein­sam in den Kinder­garten. Im neuen Film tre­f­fen sie ihre neuen Haustiere. Es gibt keine Alters­beschränkung, so dass Du diesen Streifen auch mit Deinen Aller­jüng­sten anse­hen kannst.

Eine weit­ere Empfehlung: In der Serie „Nick für ungut” ste­ht auf ein­mal die 13-jährige Nick bei der ahnungslosen Fam­i­lie Thomp­son vor der Tür und gibt sich als Ver­wandte aus – dabei will sie eigentlich nur an das Geld der Fam­i­lie, da ihr leib­lich­er Vater im Gefäng­nis sitzt. Vielle­icht erkennst Du die Serien­mut­ter aus Wieder­hol­un­gen von „Sab­ri­na – Total Ver­hext”, denn Liz Thomp­son wird von Sab­ri­na-Darstel­lerin Melis­sa Joan Hart gespielt. Eine Alters­freiga­be hat die Serie nicht, doch mit den ständi­gen Betrugsver­suchen und der Hin­ter­grundgeschichte ist „Nick für ungut” auch eher für Kinder über sechs Jahren geeignet.

Video: Youtube / Net­flix Kids & Fam­i­ly

„Pachama­ma” ist ein weit­er­er Ani­ma­tions­film, der 2019 als Net­flix Orig­i­nal erschienen ist: Ein Junge aus einem Dorf in den Anden will Schamane wer­den und ver­fol­gt die Spuren ein­er gold­e­nen Stat­ue, die aus seinem Dorf entwen­det wor­den ist. Für „Pachama­ma” gilt eine Alters­beschränkung ab sechs Jahren, die Du beacht­en soll­test. Das Zeichen­trick-Aben­teuer mit Inka-Göt­tern und Kindern in gefährlichen Sit­u­a­tio­nen ist für die ganz Kleinen etwas zu drama­tisch.

Beste Unterhaltung mit GigaTV

Welche Kinder­se­rien und -filme guckst Du am lieb­sten bei Net­flix? Ver­rate uns Deine Favoriten gerne in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren