Walt Breslin in Staffel 3 von Narcos Mexico
© Courtesy of Netflix
:

Narcos: Mexico Staffel 4 – wie stehen die Chancen auf eine Fortsetzung?

„Nar­cos: Mex­i­co” ist bei Net­flix in eine weit­ere Runde gegan­gen. Die dritte Staffel soll eigentlich die let­zte sein – oder kön­nte es doch noch eine vierte Staffel geben? Oder vielle­icht ein Spin-off? Hier erfährst Du, was wir darüber wis­sen.

Am 5. Novem­ber 2021 ist bei Net­flix die dritte Staffel von Nar­cos: Mex­i­co ges­tartet. In den zehn Fol­gen geht es um ein weit­eres Kapi­tel in der Geschichte von mexikanis­chen Dro­gen­ban­den. Staffel 2 endete mit der Ver­haf­tung von Félix Gal­lar­do, dem Boss des Guadala­jara-Kartells. Mit Staffel 3 ist die Serie in den 90er-Jahren angekom­men.

Wie steht es um Staffel 4 von Narcos: Mexico?

Staffel 3 hat einiges zu bieten: Nach dem unfrei­willi­gen Abgang von Gal­lar­do ver­liert seine Organ­i­sa­tion an Macht, andere Akteur:innen rin­gen um Ein­fluss im Dro­gengeschäft. Das Rauschgift-Busi­ness wird inter­na­tionaler. Die Kartelle liefern sich einen Krieg mit der US-amerikanis­chen Drug Enforce­ment Admin­is­tra­tion (DEA) und den mexikanis­chen Behör­den. Gle­ichzeit­ig bekämpfen sich die Kartelle untere­inan­der.

Der Krieg um Cannabis, Koks und Hero­in ist noch lange nicht vor­bei. Er dauert in der Real­ität bis heute an und ist bru­taler denn je. Die Geschichte der mexikanis­chen Kartelle liefert seit Jahrzehn­ten zuver­läs­sig bluti­gen Stoff für Serien und Filme.

Es dürfte also kein Prob­lem sein, Nar­cos: Mex­i­co weit­erzuerzählen. Denn die Real­ität liefert genü­gend Fig­uren, Intri­gen und Ver­brechen für weit­ere Geschicht­en.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Net­flix España (@netflixes)

Bei so viel Poten­zial stellt sich also die Frage: Wer wird als Sieger:in und wer als Verlierer:in her­vorge­hen? Und bekommt Nar­cos: Mex­i­co eine Staffel 4? Die ernüchternde Antwort: Laut Net­flix soll die dritte Staffel auch die let­zte sein. Eine Fort­set­zung von Nar­cos: Mex­i­co ist dem­nach nicht geplant.

Das sagt der Showrunner zu Narcos: Mexico Staffel 4

In einem Inter­view mit The Hol­ly­wood Reporter hat Showrun­ner Car­lo Bernard erk­lärt, warum er die Geschichte been­den will. Für ihn sei die Sto­ry nach Staffel 3 in der heuti­gen Zeit mit den gegen­wär­ti­gen Dro­genkriegen angekom­men.

„Für mich macht es abso­lut Sinn, an dem Punkt aufzuhören, an dem wir die heutige Welt präsen­tieren, the­ma­tisch und erzäh­lerisch.” Ein weit­er­er, wesentlich­er Aspekt für Bernard: „Wir wollen uns niemals wieder­holen, nicht ein­mal ansatzweise.”

Nichts­destotrotz hat Car­lo Bernard schon das näch­ste Pro­jekt über die großen Dro­genkartelle im Auge. Die Net­flix-Minis­erie „Grisel­da” soll sich um die kolumbian­is­che Dro­gen­händ­lerin Grisel­da Blan­co drehen, eine zen­trale Fig­ur von Miamis Dro­genkriegen in den 80er-Jahren. Grisel­da, die auch unter dem Spitz­na­men „Black Wid­ow” bekan­nt war, wird von „Mod­ern Family”-Star Sofía Ver­gara gespielt.

Hin­ter Grisel­da steckt das Kreativteam von Nar­cos: Mex­i­co mit Doug Miro, Andrés Baiz and Car­lo Bernard. Baiz wird bei allen sechs Fol­gen Regie führen. Trotz der per­son­ellen Über­schnei­dun­gen ist die Minis­erie laut Net­flix aber kein Spin-Off der Nar­cos-Rei­he.

Ursprünglich war Nar­cos: Mex­i­co als vierte Staffel der Mut­terserie „Nar­cos” angedacht. Stattdessen endete Nar­cos nach drei Staffeln. Aus der angedacht­en vierten Sea­son wurde somit eine eigen­ständi­ge Serie, die die Anfänge des mexikanis­chen Dro­gengeschäfts nachze­ich­net.

Wie gut gefällt Dir Nar­cos: Mex­i­co? Hättest Du Dir eine vierte Staffel gewün­scht? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren