Monster, Mythen und Mutanten: Was hält MARVEL 2018 für Dich bereit?

Mar­vel Stu­dios hat seine Filme schon bis 2028 geplant. Im Kino und Heimki­no gibt es schon 2018 aus­re­ichend Fut­ter für Super­helden­fans. Von Avengers bis X-Men geben sich alte Bekan­nte die Klinke in die Hand, es feiern aber auch diverse Neuzugänge ihr Debüt. #Excel­sior

Mar­vel Stu­dios hat zweifels­frei einen Umbruch in der Film- und Serien­land­schaft bewirkt. Das The­ma eines Shared Uni­verse war vorher noch keins. Seit Tony Stark in „Der unglaubliche Hulk“ in eine Bar spazierte, ist viel passiert. 2018 kön­nen sich Mar­vel-Fans gle­ich an mehreren Fran­chise-Näpfen satt fut­tern.

via Giphy

Marvel Cinematic Universe im Kino

Mit Phase 3 soll das Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse (MCU), so wie Du es bish­er kan­ntest, sein Ende find­en. Nach dem vierten Avengers-Film (Release: Mai 2019) löst sich Mar­vel Stu­dios von der bekan­nten Struk­tur, um sich freier in punc­to Zeit und Raum zu machen. 2018 ent­deckst Du im MCU neue Län­der, neue Schurken und die vielle­icht kle­in­ste Romanze der Welt.

Black Panther (Kinostart: 15. Februar 2018)

Zu Beginn des Jahres reisen wir nach Afri­ka und wer­fen einen Blick in das fik­tive Kön­i­gre­ich Wakan­da, Heimat von King T’Challa alias Black Pan­ther (Chad­wick Bose­man). Stark wie Cap­tain Amer­i­ca und stolz wie Tony Stark bekommt es der König / Super­held unter anderem mit Ulysses Klaue (Andy Serkis) zu tun. Mit Michael B. Jor­dan, Mar­tin Free­man, Andy Serkis, Angela Bas­sett, For­est Whitak­er und Lupi­ta Nyong’o ist hier ein echt­es Oscar-Ensem­ble zugange.

Avengers: Infinity War (Kinostart: 26. April 2018)

Thanos ist da! Viele Cameos haben einen der mächtig­sten Schurken der Mar­vel-Welt angekündigt und nun – wird er gespielt von Josh Brolin. Mith­il­fe der sechs Infin­i­ty-Steine will er sich unvorstell­bare Macht zu Eigen machen, um „das Uni­ver­sum ins Gle­ichgewicht zu brin­gen“. Um das zu ver­hin­dern, schließen sich alle (ver­traglich gebun­de­nen) Helden des MCU zusam­men. Avengers tre­f­fen auf Guardians; Iron Man auf Star-Lord; Doc­tor Strange auf Groot. Und die Secret Avengers um Cap­tain Amer­i­ca tauchen aus ihrer Versenkung auf.

Ant-Man and the Wasp (Kinostart: 05. Juli 2018)

„Ant-Man“ avancierte dank Gen­remix (Super­hero/Heist-Movie) und vor allem Humor zu einem der unter­halt­sam­sten Filme im MCU. Das ändert sich hof­fentlich auch in der Fort­set­zung nicht. In „Ant-Man and the Wasp“ bekommt Ex-Dieb Scott Lang / Ant-Man (Paul Rudd) Unter­stützung von Hope Van Dyne (Evan­ge­line Lil­ly) in Gestalt von – Du hast es errat­en – The Wasp.

Lau­rence Fish­burne spielt Bill Fos­ter, in den Comics ein weit­er­er „Giant Man“/„Goliath“ (bei­de riesig). Han­nah John-Kamen wird als Supervil­lain „Ghost“ aufge­führt. Hierzu­lande eher weniger bekan­nt ist die Fig­ur in den Comics ein tech­noi­der Schurke mit Mul­ti­funk­tion­sanzug, Unsicht­barkeit und Hack­ing-Skills. Wir hof­fen, dass auch dieser Film „klein, aber oho“ wird.

X-Men-Universum auf der Leinwand

20th Cen­tu­ry Fox hat zulet­zt mit „Logan“ die Säle zum Jubeln gebracht. Und auch 2018 haben vor allem Erwach­sene Spaß mit der Mutan­ten-Saga. Zwei von drei X-Men-Fil­men streben ein R-Rat­ing an – und wer­den bei uns damit aller Wahrschein­lichkeit nach mit einem FSK-16-Siegel verse­hen. Diese Strate­gie ist ver­mut­lich der größte Unter­schied zu Mar­vel Stu­dios, deren Filme, unter Dis­neys Fam­i­lien­fre­undlichkeit, gewisse Gren­zen haben.

Deadpool 2 (Kinostart: 02. März 2018)

Der Merc with a Mouth kehrt auf die Lein­wand zurück. Im zweit­en Teil trifft Dead­pool (Ryan Reynolds) auf Cable (wieder Josh Brolin), einen grumm­li­gen zeitreisenden Mutan­ten, dessen bürg­er­lich­er Name Nathan Sum­mers ist. In den Comics ist Cable der biol­o­gis­che Sohn von X-Man Cyclops. Neben alt­bekan­nten Gesichtern ist außer­dem Domi­no (Zazie Beetz) an Bord. Die Mutan­tin ruft telekinetisch, aber unter­be­wusst und spon­tan, Ereignisse her­vor, die gewisse Wahrschein­lichkeit­en ver­schieben: Sie hat Glück und Du hast Unglück.

New Mutants (Kinostart: 12. April 2018)

Stephen King trifft John Hugh­es? Klingt nach Stranger Things, ist aber der Ansatz des neusten Beitrags zum X-Men-Kanon. Ange­siedelt in der Gegen­wart, erzählt die Com­ic-Adap­tion „New Mutants“ die Geschichte von fünf jugendlichen Mutan­ten, die in ein­er medi­zinis­chen Ein­rich­tung gefan­gen gehal­ten wer­den. Regisseur/Autor Josh Boon hat den Stoff auf eine Hor­ror­film-Trilo­gie aus­gelegt. Mehr zum Film und der Vor­lage erfährst Du in unserem „New Mutants“-Artikel.

X-Men: Dark Phoenix (Kinostart: 01. November 2018)

Dies­mal in den Neun­zigern und damit rund 10 Jahre nach den Ereignis­sen von „X-Men: Apoc­a­lypse“ ange­set­zt erwacht nun die dun­kle Kraft in Jean Grey (erneut?). Die „Dark Phoenix“-Saga gilt als Meilen­stein unter den X-Men-Comics und wurde im Film „X-Men: The Last Stand“ zur Neben­hand­lung degradiert. Mit der außerirdis­chen Rasse der Shi’ar eröff­nen sich Möglichkeit­en für weit­ere Fort­set­zun­gen. Nach­dem X-Men: Apoc­a­lypse eher gemis­chte Kri­tiken erhielt, darf man ges­pan­nt sein, wie sich „Dark Phoenix“ präsen­tiert. Regie führt übri­gens Simon Kin­berg. Der Pro­duzent des X-Men-Film-Fran­chise liefert hier sein Regie-Debüt ab.


GigaTV: Genügend Heldenfutter für jeden Monat

An Mar­vel-Fil­men wird es Dir 2018 also nicht fehlen. Aber auch im Heimki­no find­est Du atem­ber­aubende Lein­wand-High­lights, zum Bespiel bei GigaTV, Voda­fones TV- und Con­tent-Plat­tform.


Small Screen: MCU-Serien 2018

2017 ret­teten Mar­vels „Defend­ers“ (Dare­dev­il & Co.) die Straßen vor dem ural­ten Nin­ja-Orden The Hand. Mit „The Pun­ish­er“ feierte Vig­i­lant Frank Cas­tle einen safti­gen Soloaus­flug der Selb­stjus­tiz. Am anderen Ende des MCU feierte „Agents of S.H.I.E.L.D: Ghost Rid­er“ die Lizen­zrück­gewin­nung eines beliebten Charak­ters.

Für 2018 kannst Du eben­falls Deine Binge Watch­ing-Fähigkeit­en trainieren. „Dare­dev­il“ Staffel 3 wurde bestätigt. Das gilt eben­falls für „Jes­si­ca Jones“ und „Luke Cage“, die bei­de in die zweite Runde gehen. Sog­ar der Kri­tik­er-Flop „Iron Fist“ wird ver­längert, ob Staffel 2 noch 2018 startet ist allerd­ings ungewiss.

In den USA läuft bere­its die fün­fte Staffel von „Agents of S.H.I.E.L.D.“ im wöchentlichen Rhyth­mus. Das Team hat es ins All ver­schla­gen – und Zeitreisen sind auch wieder en vogue. In der Regel erfol­gt die deutsche Ausstrahlung cir­ca ein Jahr nach dem US-Release. Ende 2018 kommst Du also vielle­icht in den Genuss.

Mit der Super­helden-Lovesto­ry „Cloak & Dag­ger“, der Com­e­dy „New War­riors“ und dem Com­ing-of-Age-Crime-Dra­ma „Run­aways“ expandiert das MCU vor allem im Young Adult-Seg­ment. Die US-Starts sind alle­samt 2018. Ob und wann die jew­eili­gen Serien den Sprung zu uns schaf­fen, liegt let­ztlich an der Res­o­nanz.

Galak­tis­che Super­helden-Action, düster­er Mutan­ten-Hor­ror – oder doch lieber Dead­pools große Klappe? Auf welch­es Mar­vel-High­light freust Du Dich am meis­ten?

Titelbildfoto: FLickr / marvelousRoland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren