Matrix 4 mit Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss ist offiziell

Die Matrix.
Freud im Büro
Witcher Geralt und Yennefer

Matrix 4 mit Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss ist offiziell

Neo und Trin­i­ty kehren auf die Lein­wand zurück: Die Kult-Film­rei­he „Matrix“ geht offiziell in eine vierte Runde, das haben die Ver­ant­wortlichen von Warn­er Bros. via Pressemel­dung bestätigt. Keanu Reeves und Car­rie-Anne Moss sind auch in „Matrix 4“ wieder mit am Start.

„Matrix“ (1999) gehört nicht nur zu den besten Keanu-Reeves-Fil­men, son­dern ist auch ein absoluter Kult­streifen. Obwohl die Nach­fol­ger „Matrix Reloaded“ und „Matrix Rev­o­lu­tions“ nicht an den Erfolg des ersten Films her­an­re­icht­en, hal­ten sich seit langem Gerüchte, dass ein viert­er Teil geplant ist. Nun hat die Pro­duk­tions­fir­ma Warn­er Bros. „Matrix 4“ offiziell angekündigt.

Diese Darsteller kehren für „Matrix 4“ zurück

Was Fans freuen dürfte: Einige Darsteller aus der „Matrix“-Trilogie schlüpfen für den Nach­fol­ger wieder in ihre ikonis­chen Rollen. Bis­lang gilt die Rück­kehr von Keanu Reeves als Neo und Car­rie-Anne Moss als Trin­i­ty als sich­er. Ob auch Lau­rence Fish­burne als Mor­pheus dabei sein wird, ist noch unklar. Der starb zwar im inzwis­chen eingestell­ten MMO Matrix Online, ob das aber Kanon ist, darf bezweifelt wer­den.

Im Regi­es­tuhl wird Lana Wachows­ki sitzen, die zusam­men mit ihrer Schwest­er auch die anderen „Matrix“-Filme pro­duziert hat. Die Drehar­beit­en zu „Matrix 4“ sollen 2020 begin­nen. Zum Kinos­tart und Titel des neuen Streifens gibt es noch keine Details.

Kultreihe spielte 1,6 Milliarden US-Dollar ein

Zur Erin­nerung: „Matrix“ erzählt von dem jun­gen Hack­er Neo, der ent­deckt, dass Maschi­nen die Men­schheit in ein­er virtuellen Real­ität gefan­gen hal­ten und als Energiequelle aus­beuten. Der Sci-Fi-Film hat heute Kult­sta­tus, was vor allem an den ikonis­chen Kampf­szenen und den Spezial­ef­fek­ten liegt. Beson­ders der Bul­let-Time-Effekt wurde erst durch „Matrix“ so richtig pop­ulär, ist inzwis­chen sog­ar einge­tra­genes Waren­ze­ichen von Warn­er Bros. und somit markengeschützt.

Video: Youtube / Movieclips Clas­sic Trail­ers

Nach dem Erfolg des ersten Films kamen 2003 die bei­den Nach­fol­ger auf den Markt. Ins­ge­samt spülte die Rei­he rund 1,6 Mil­liar­den US-Dol­lar in die Kinokassen. Ob der vierte Streifen an den Erfolg anknüpfen kann, wird sich zeigen.

Freust Du Dich auf das Sequel? Wovon kön­nte „Matrix 4“ han­deln? Welche Darsteller soll­ten neben Reeves und Moss noch zurück­kehren? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren