Krypton auf SYFY: Das featured-Spezial zur neuen Superman-Serie

Krypton-neue-Serie-auf-Syfy-und-GigaTV
Freud im Büro
Witcher Geralt und Yennefer

Krypton auf SYFY: Das featured-Spezial zur neuen Superman-Serie

Am 18. Okto­ber startet die neue Serie Kryp­ton ab 20:15 Uhr auf SYFY und liefert die Hin­ter­grundgeschichte zu Super­mans gle­ich­namigem Heimat­plan­eten. Anlässlich des Serien­starts wer­fen wir einen genaueren Blick auf den Mann aus Stahl. Wo kommt er her? Wo will er hin? Das erfährst Du hier bei fea­tured.

Ver­mut­lich haben Autor Jer­ry Siegel und Illus­tra­tor Joe Shus­ter 1933 noch nicht geah­nt, dass der Schurke ihrer Kurzgeschichte Reign of the Super-Man Jahrzehnte später zum Inbe­griff des Super­helden-Gen­res wer­den würde. Aus dem glatzköp­fi­gen Psy­chopa­then wurde der moralis­che Kom­pass eines Lan­des: Super­man, der Mann aus Stahl.

Generationenkonflikt: Erkunde Supermans Wurzeln in „Krypton“

In der neuen SYFY-Serie Kryp­ton triff­st Du Charak­tere aus den Comics. Zwei Gen­er­a­tio­nen bevor Kryp­ton explodiert und Kal-El/­Su­per­man zur Erde fliegt, lernst Du dessen Groß­vater Seg-El ken­nen. Dieser ste­ht in Kon­flikt mit der kryp­tonis­chen Haupt­stadt Kan­dor und bekommt Besuch von Adam Strange. Der Zeitreisende stammt von der Erde und klärt Seg-El über die hero­is­che Zukun­ft seines Enkels und eine nahende Bedro­hung aus den Tiefen des Alls auf. Und um die Serie Super­man-Fans vor­weg schmack­haft zu machen: Auch Super­schurken wie Braini­ac und die gek­lonte Mon­strosität Dooms­day tauchen in der einen oder anderen Form auf. Mit dem House of El und dem House of Zod gibt es außer­dem gar monar­chis­che Intri­gen­spin­nerei á la Game of Thrones.

Die SYFY-Serie wurde bere­its ver­längert. Ab der zweit­en Staffel sollen die kryp­tonis­chen Helden Nightwing und Flame­bird einen fes­ten Platz in Kryp­ton bekom­men. Com­ic-Geeks kön­nten darüber schmun­zeln. Denn es gibt dur­chaus Sto­ry­lines, in denen das ehe­ma­lige Bat­man-Mün­del Robin die Nightwing-Iden­tität annimmt, nach­dem ihm Super­man von den gle­ich­nami­gen kryp­tonis­chen Helden erzählt hat. Gle­ich­es gilt für die Super­heldin Flame­bird. Es bleibt also in jedem Fall span­nend!

Krypton: Ein wissenschaftliches Utopia ist dem Untergang geweiht

In den zahlre­ichen Iter­a­tio­nen Super­mans verän­dert sich auch die Geschichte seines Heimat­plan­eten Kryp­ton – mal nur in Details, mal grundle­gend. Die Gründe für den Unter­gang reichen von Alterss­chwäche bis zur Zer­störung durch eine kün­stliche Intel­li­genz. Kryp­tonier wer­den jedoch in den aller­meis­ten Fällen als hochen­twick­elte Spezies dargestellt: tech­nisch, sozial und kul­turell.

Auch die genaue Lage des Plan­eten ist nicht in Stein gemeißelt. Während Kryp­ton in der ersten Ära der Super­helden (Gold­en Age; Ende Vierziger bis Anfang Fün­fziger) etwas klein­er und irgend­wo im All zu find­en ist, sucht sich DC für das Reboot seines Helden-Uni­ver­sums (New 52) Hil­fe beim bekan­nten Astro­physik­er Neil deGrasse Tyson. Dieser gibt dem Plan­eten kurz­er­hand eine möglichst real­is­tis­che Posi­tion. So kreist Kryp­ton for­t­an knapp 27,1 Licht­jahre von der Erde ent­fer­nt um den roten Stern LHS 2520 im Stern­bild des Raben.

Obgle­ich der Plan­et schon vor langer Zeit ins All zer­stob, trifft Super­man im Laufe seines Lebens auf zahlre­iche kryp­tonis­che Fre­unde und Feinde. Von denen ist Kryp­to der Wun­der­hund zweifels­frei der niedlich­ste Begleit­er, hat seine Cou­sine Kara Zor-El (Super­girl) die span­nend­ste Geschichte und bringt Gen­er­al Zod die größte Kampfes­lust mit.

2017 startet DC Comics seine Rei­hen neu. Das Rebirth-Event erzählt die Geschichte um Super­man zwar nicht gän­zlich neu, mixt die vorhan­de­nen Ele­mente aber gehörig durch. Mit der Eingliederung des Kult-Comics Watch­men in DCs aktuelle Kon­ti­nu­ität ent­deckst Du den Plan­eten aufs Neue. Und wom­öglich betra­cht­est Du den Unter­gang Kryp­tons dann mit ganz anderen Augen. Mit den Augen eines Zeitreisenden wom­öglich.

Kal-El und Clark Kent: Der Mann, den sie Superman nennen

Wie in Comics üblich gibt es zahlre­iche Inter­pre­ta­tio­nen des Urstoffes. Die Kerngeschichte ändert sich jedoch sel­ten. Der Plan­et Kryp­ton ste­ht kurz vor dem Unter­gang. Jor-El und seine Frau Lara entschei­den, dass ihr Sohn Kal-El das Desaster über­leben muss. Eine kleine Ret­tungskapsel macht sich mit ihm auf den Weg zum Plan­eten Erde.

Die amerikanis­chen Farmer Jon und Martha Kent find­en das außerirdis­che Waisenkind, geben dem Buben den Namen Clark, ziehen ihn voller Liebe auf und impfen ihn mit west­lich­er Moral und Tugend. Das ist vor allem deshalb prak­tisch, weil sie schnell merken, dass das Adop­tivkind über­men­schliche Fähigkeit­en besitzt.

Als Erwach­sen­er ver­lässt Clark Kent seine Eltern und die Kle­in­stadt Smal­l­ville, um bei der Tageszeitung Dai­ly Plan­et in der Großs­tadt Metrop­o­lis anzuheuern. Dort lernt er seine große Liebe ken­nen, die Jour­nal­istin Lois Lane.

Bei Bedarf ver­wan­delt er sich in Super­man und legt sich mit aller­lei Super­schurken an. Unter anderem mit dem großin­dus­triellen Wis­senschafts­ge­nie Lex Luthor. Neben zahlre­ichen Schurken find­et er auch Ver­bün­dete. Dabei kristallisiert sich eine beson­dere Fre­und­schaft zum dun­klen Rit­ter Bat­man her­aus.

Hitzeblick und Super Flare: Die Stärken und Schwächen des Stählernen

Super­mans Kräfte vari­ieren mit der Zeit. So kann er anfangs lediglich sehr weit sprin­gen und müh­e­los ein Auto wer­fen. In späteren Ver­sio­nen fliegt Super­man fast mit Licht­geschwindigkeit und schiebt Plan­eten aus der Umlauf­bahn. Als Dis­tan­zan­griffe dienen ein Hitzes­trahl aus den Augen, sein Super­atem in Orkanstärke und der Rönt­gen­blick. Als Quelle sein­er Kräfte wird zumeist die Reak­tion kryp­tonis­ch­er Zellen auf die gelbe Sonne der Erde angegeben. In ein­er neueren Ver­sion kann Super­man die gespe­icherte Sonnenen­ergie sein­er Zellen in ein­er gewalti­gen Explo­sion abgeben, dem Super Flare. Dadurch ver­liert er vor­rüberge­hend seine über­men­schlichen Fähigkeit­en. Obwohl Super­man den meis­ten physis­chen Angrif­f­en müh­e­los stand­hält, ist er gegen Magie weitest­ge­hend macht­los.

Eben­so gegen das Min­er­al Kryp­tonit, das mit ihm von seinem Heimat­plan­eten auf die Erde gelangt ist. Grünes Kryp­tonit schwächt den Stäh­ler­nen und macht ihn so ver­wund­bar.

Vogel? Flugzeug? Superman! Der Stählerne betritt die mediale Bühne

Als Leucht­feuer des amerikanis­chen Super­helden-Gen­res ist Super­man eine feste Größe in der Medi­en­land­schaft. Seit seinem ersten Auf­tauchen, 1938 in Action Comics #1, wollen die Fans mehr. Vor allem wollen sie, dass der Man of Steel die Seit­en sein­er Comics ver­lässt. Bis 1951 erfreuen sich die Zuhör­er an über 2000 Live-Hör­spiel-Episo­den der Serie The Adven­tures of Super­man.

Nach Zeichen­trick­kurz­fil­men Anfang der 1940er verkör­pert der ungarisch-stäm­mige Schaus­piel­er Kirk Aylin den Stäh­ler­nen in seinen ersten Live-Action-Aben­teuern, unter anderem in Atom Man ver­sus Super­man (1950).

In den 1950ern ist George Reeves das Gesicht Super­mans. Im Film Super­man and the Mole Men und der angeschlosse­nen TV-Serie Adven­tures of Super­man waren Kryp­tonit und die zaghafte Romanze zwis­chen ihm und Lois Lane die heißen The­men. Das mys­ter­iöse Ableben des Schaus­piel­ers wird, mit Ben Affleck als Super­man-Darsteller, im Neo-Noir-Dra­ma Die Hol­ly­wood-Ver­schwörung (2006) ver­ar­beit­et.

Der Glanz des Unperfekten: Superman in Film, Fernsehen und Videospielen

Bis heute ikonisch sind die leichtherzi­gen Fil­madap­tio­nen mit Christo­pher Reeve als Super­man, ent­standen zwis­chen ’78 und ’87. Plus ein­er Art los­er Fort­set­zung mit Bran­don Routh aus dem Jahr 2006. In den aktuellen, etwas düster­eren Kinofil­men übern­immt Hen­ry Cav­ill die Rolle und trifft dabei auf andere Fig­uren des DC-Uni­ver­sums.

Im TV ist Super­man seit den Neun­zigern ein Dauerthe­ma. Mit Serien wie Super­boy und Die Aben­teuer von Lois und Clark, dem Young-Adult-Fan-Favoriten Smal­l­ville und zahlre­ichen Car­toon- und Ani­ma­tion­srei­hen bleibt Super­man bis in die Gegen­wart aktuell. Und wenn es nur als Gast ist, zum Beispiel in der aktuellen Serie Super­girl.

Nicht so richtig super hinge­gen ist Super­mans Videospielka­r­riere. Zwar pustet, fliegt und pix­elt sich der Stäh­lerne durch zahlre­iche Heimkon­solen, den einzig nen­nenswerten Ein­druck hin­ter­lässt er allerd­ings nur auf dem N64:  Super­man: The New Adven­tures wird bis heute kul­tisch geliebthas­st. Lediglich der Mul­ti­plat­tform-Prü­gler Injus­tice 1+2 vom Mor­tal-Kom­bat-Stu­dio Neather­realm liefert eine alter­na­tive Sto­ry für Super­man, die es sog­ar zu einem eige­nen Com­ic-Ableger gebracht hat.

Kryp­ton und andere Film- und Serien-High­lights erleb­st Du auf Voda­fone GigaTV und SYFY. Und für mehr Geschicht­en aus dem DC-Uni­ver­sum, check doch mal unsere Artikel zur Com­ic Con 2018 und den Super­helden­fil­men der näch­sten Jahre.

Wie sehr freust Du Dich schon auf Kryp­ton und welche Fig­uren aus dem Super­man-Kad­er haben drin­gend eine eigene Serie ver­di­ent? Wir freuen uns auf Deine Ideen in den Kom­mentaren.

Titelbild: Copyright: ©Warner Bros. Entertainment Inc./2017 Syfy Media, LLC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren