© STEVE WILKIE/NETFLIX © 2020
:

Jupiter’s Legacy: Netflix kündigt neue Superheldenserie an

Wenn Du Comichelden sehen willst, die nicht aus den großen Mar­vel- und DC-Uni­versen stam­men, dann soll­test Du Dir die Net­flix-Serie „Jupiter’s Lega­cy“ vormerken. Die Geschichte han­delt davon, wie die erste Gen­er­a­tion Super­helden ihr Ver­mächt­nis an ihre Kinder weit­ergibt und stammt vom „Kick-Ass“-Schöpfer Mark Mil­lar. Was bish­er zu der Serie, die am 7. Mai in Deutsch­land startet, bekan­nt ist, liest Du hier.  

Auch wenn es einem vorkom­men mag, als würde es langsam genug von den bunt bestrumpften Muster­men­schen in der Stream­ing-Welt geben, kön­nte Jupiter’s Lega­cy einen frischen Blick­winkel auf das The­ma Super­helden wer­fen. Hier steckt eine Vor­lage des Com­ic-Autors Mark Mil­lar dahin­ter, der schon öfters für Über­raschun­gen in den Com­ic-Uni­versen gesorgt hat. Ab dem 7. Mai wird die Serie bei Net­flix stream­bar sein. Mit einem beste­hen­den Net­flix-Account kannst Du Jupiter’s Lega­cy auch über die GigaTV-Plat­tform sehen.

GigaTV Film-Highlights

Die Story: Ein Super-Generationenkonflikt

Die Geschichte, die auf dem gle­ich­nami­gen Com­ic basiert, dreht sich um die geal­terte Super­helden-For­ma­tion The Union und deren Kinder. Nach­dem sie sich etwa 100 Jahre lang um die Sicher­heit der Men­schen geküm­mert haben, muss die näch­ste Gen­er­a­tion ihr Ver­mächt­nis übernehmen. Die jun­gen Helden, die in der heuti­gen Zeit aufgewach­sen sind, haben allerd­ings ganz andere Vorstel­lun­gen vom Leben. Dazu kommt, dass es bei so großen Fußstapfen schw­er ist, die Erwartun­gen zu erfüllen.

Der erste Teas­er zeigt wed­er Charak­tere noch Szenen. Hier spricht offen­bar der geal­terte Held The Utopi­an zu seinen jun­gen Nach­fol­gen­den und warnt sie davor, dass ihre Kräfte dun­kle Mächte anlock­en, die sich gegen die Men­schheit erheben wer­den.

Jupiter’s Legacy: Das ist der Cast der Netflix-Serie

Die Beset­zung vere­inigt viele bekan­nte Gesichter aus der Film- und Serien­welt. Net­flix hat fol­gende Schaus­piel­er für den Helden-Cast bekan­nt gegeben:

Josh Duhamel als Shel­don Samp­son alias The Utopi­an

The Utopi­an, der Anführer der Super­helden-For­ma­tion, wird von Josh Duhamel gespielt. Der amerikanis­che Schaus­piel­er war län­gere Zeit als Mod­el tätig und dürfte Dir vor allem aus den „Transformers“-Filmen bekan­nt sein, in denen er Cap­tain Lennox gespielt hat. In der Serie „Las Vegas“ spielte er die Haup­trol­le Dan­ny McCoy.


Leslie Bibb als Grace Samp­son alias Lady Lib­er­ty

Leslie Bibb hat bere­its Super­helden-Erfahrung: Sie ist Teil des Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­vers­es, seit sie in den ersten bei­den „Iron Man“ Fil­men die Dai­ly Bugle Repor­terin Chris­tine Ever­hart gespielt hat. Aus dem Fernse­hen ist sie als Viv in „Amer­i­can House­wife“ bekan­nt. In Jupiter’s Lega­cy verkör­pert sie Lady Lib­er­ty, eine der stärk­sten Super­heldin­nen der Welt.

Ben Daniels als Wal­ter Samp­son alias Brain­wave

Wal­ter Samp­son, der ältere Brud­er von The Utopi­an, hat kein Prob­lem damit, sich die Hände schmutzig zu machen. Die Rolle des geris­se­nen Super­helden wird vom englis­chen Schaus­piel­er Ben Daniels verkör­pert, der neben Film und Fernse­hen auch The­ater- und Broad­way-Erfahrung hat. Unter anderem hat er bei „House of Cards“, „The Exor­cist“ und „The Crown“ mit­ge­spielt.

Andrew Hor­ton als Bran­don Samp­son alias Paragon

Der junge Schaus­piel­er Andrew Hor­ton wird die Rolle von Bran­don alias Paragon übernehmen. Bish­er hat er in dem Mon­ster­film „It Came from the Desert” und in der Sci-Fi-Rom­com „How to Talk to Girls at Par­ties” mit­gewirkt. Bran­don ist der Sohn von Shel­don und Grace und soll die Führung der Super­helden-For­ma­tion übernehmen.

Ele­na Kam­pouris als Chloe Samp­son

Chloe, die Schwest­er von Bran­don, ist nicht an einem Leben als Super­heldin inter­essiert. Gespielt wird sie von Ele­na Kam­pouris, die unter anderem für ihre Rolle als Min­now Bly in der Face­book-Watch-Serie „Sacred Lies“ bekan­nt ist. Bald wirst Du sie in ein­er Haup­trol­le in der Stephen King Neu­ver­fil­mung von „Die Kinder des Zorns“ sehen kön­nen.  Der Film wurde übri­gens voll­ständig während des Coro­na-Lock­downs gedreht.

Matt Lanter als George Hutchence alias Sky­fox

Matt Lanter hat bere­its in mehreren Sit­coms und Fil­men mit­ge­spielt. In dem Action-Thriller „War Games 2: The Dead Code“ über­nahm er die Haup­trol­le Will Farmer. Auch als Syn­chron­sprech­er ist er bekan­nt, in der Ani­ma­tion­sserie „Star Wars: The Clone Wars“ lei­ht er dem Jedi Anakin Sky­walk­er seine Stimme. In Jupiter’s Lega­cy übern­immt er die Rolle von Sky­fox, der früher ein Ver­bün­de­ter der Super­helden-For­ma­tion war.

Mike Wade als Fitz Small alias The Flare

Die Rolle des Ex-Super­helden The Flare übern­immt der junge Kali­fornier Mike Wade. Schaus­pielerisch tätig war er bere­its in mehreren Kurz­fil­men und TV-Serien wie „Navy CIS“ und „Time­less“.

Die Comic-Vorlage: Jupiter’s Legacy beheimatet im Millarverse

Bere­its 2018 hat Net­flix die Fir­ma Mil­lar­world von Mark Mil­lar gekauft, um mit dem Sto­ry­ma­te­r­i­al eigene Adap­tio­nen umzuset­zen. Mark Mil­lar ist ein schot­tis­ch­er Com­ic-Autor, der unter anderem für Mar­vel und DC geschrieben hat. Er ist bekan­nt für Comics, die aus dem Main­stream her­aus­brechen. So schuf er etwa „Super­man: Red Son“, in dem der titel­gebende Held im kom­mu­nis­tis­chen Rus­s­land aufwächst, „Old Man Logan“, wo Wolver­ine als gebroch­en­er alter Mann auftritt und „Kick-Ass“, wo ein Junge ohne Superkräfte beschließt, Super­held zu wer­den. Viele sein­er Werke wur­den ver­filmt, neben Kick-Ass und Logan etwa auch „Cap­tain Amer­i­ca: Civ­il War“ und die „Kingsman“-Reihe. Einen Ein­blick in die Jupiter’s-Legacy-Comic-Reihe gibt Dir der Tweet von Mil­lar­world:

Jupiter’s Lega­cy wirkt auf den ersten Blick vielver­sprechend. Die Com­ic-Vor­lage kam ziem­lich gut bei den Kri­tik­ern an. Ob die Geschichte auch als Serie überzeugt, kannst Du ab dem 7. Mai bei Net­flix her­aus­find­en.

Wirst Du bei Jupiter’s Lega­cy rein­schal­ten? Schreib uns Deine Mei­n­ung zur neuen Super­heldenserie hier in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren