John Wick 3 Trailer
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

John Wick 3: Was der Trailer über die Handlung verrät

Zu „John Wick: Chap­ter 3 – Para­bel­lum“ gab es ver­gan­gene Woche zunächst einen ersten Trail­er und dann sog­ar noch ein offizielles Poster, das Keanu Reeves alias John Wick als Ein-Mann-Armee zeigt. Wir haben die wichtig­sten Erken­nt­nisse aus diesen ersten Aus­blick­en für Dich zusam­menge­tra­gen.

Die neuen Hollywood-Stars im John-Wick-Cast

Der Trail­er zeigt neben den bere­its aus der Serie bekan­nten Schaus­piel­ern wie Keanu Reeves, Lau­rence Fish­burne und Ian McShane alias Win­ston einige wirk­lich hochkarätige Hol­ly­wood-Mimen. Außer­dem sind Anjel­i­ca Hus­ton („Die Addams Fam­i­ly“, „Hex­en hex­en“), Jerome Fly­nn („Game of Thrones“) und Halle Berry („Gothika“) Teil des Ensem­bles. Eben­falls mit von der Par­tie ist der aus „Brook­lyn Nine-Nine“ bekan­nte Jason Mant­zoukas neb­st viel­er weit­er­er bekan­nter Namen. Dass der Cast noch ein­mal in dieser Dimen­sion aufge­stockt wer­den kon­nte, liegt wohl auch an dem Kult­sta­tus, den die vor­ange­gan­genen Teile mit­tler­weile innehaben.

Video: Youtube / KinoCheck

Was wissen wir über den neuen Antagonisten?

Wir sehen in dem Clip auch, wie John Wicks Exkom­mu­nika­tion offiziell in Kraft tritt und das Gros der Profikiller die Ver­fol­gung aufn­immt, um die riesige Beloh­nung zu ergat­tern. Wicks Antrag auf freies Geleit aus der Stadt wird gle­ich zu Beginn abgelehnt. An ein­er Stelle wird Win­ston gefragt, ob er Wick Chan­cen zur Flucht ein­räumt. Seine Antwort: „Auf seinen Kopf sind 14 Mil­lio­nen Dol­lar aus­ge­set­zt und jed­er in der Stadt will etwas davon haben. Die Chan­cen ste­hen 50/50!“

Ärg­ster Wider­sach­er ist dies­mal der von Action-Urgestein Mark Dacas­cos gespielte Top-Killer Zero. Der unter anderem aus „Packt der Wölfe“ bekan­nte Schaus­piel­er ist übri­gens ein echter Kampf­s­port-Experte: Sein Vater ist Al Dacas­cos, der einen eige­nen Kampfkun­st­stil entwick­elt hat. Du darf­st Dich also ver­mut­lich auf einen großar­ti­gen finalen Kampf zwis­chen Wick und Zero freuen.

Wie gut sieht die Action diesmal aus?

Nach dem Trail­er zu urteilen kön­nte „John Wick 3“ seine Vorgänger in Sachen Action noch ein­mal deut­lich übertrumpfen. Während sein­er atem­losen Flucht het­zt John Wick unter anderem auf einem Pferd durch die nächtliche Stadt – als Zuschauer fühlt man sich unweiger­lich an die grandiose Ver­fol­gungs­jagd aus „True Lies“ mit Arnold Schwarzeneg­ger erin­nert. Die Stunts wirken wie immer grandios chore­ografiert und ganz in der Tra­di­tion von Teil 1 und 2 wird es mit Sicher­heit keine lan­gat­mi­gen Abschnitte geben.

Dir ste­ht der Sinn nach noch mehr Action? Dann folge diesem Link zu den kom­menden Mar­vel-Block­bustern 2019.

Wartest Du bere­its sehn­süchtig auf „John Wick 3“? Schreibe uns Deine Mei­n­ung dazu gerne in die Kom­mentare.

Titelbild: picture alliance/ZUMA Press

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren