Tom Dolan (Liam Neeson) sitzt in seinem Auto. Eine Szene aus dem Film Honest Thief.
© LEONINE
: :

Honest Thief in der featured-Filmkritik: Ex-Panzerknacker auf der Suche nach Ruhe

Liam Nee­son hat sich seit dem ersten „96 Hours“-Film immer mehr dem Action-Genre zuge­wandt. In Hon­est Thief mimt er die Rolle eines reuevollen Ex-Diebes, der ein neues Leben begin­nen will. Ob ihm das gelingt und wie viel Action der Streifen bein­hal­tet, erfährst Du in der fea­tured-Filmkri­tik.

Häu­fig glänzt Liam Nee­son durch seine kantige Inter­pre­ta­tion und schnelle Action, die dur­chaus bru­tal insze­niert wird. Ger­ade verkün­dete der britis­che Schaus­piel­er jedoch, sich nach seinen kom­menden Pro­jek­ten schließlich aus dem Genre zurückziehen zu wollen. Bevor das soweit ist, siehst Du ihn in Hon­est Thief als geläuterten Ex-Tre­sork­nack­er, der mit sein­er Fre­undin den Lebens­abend genießen will. Ganz so ein­fach ist es allerd­ings nicht. Ob sich der Film lohnt, erfährst Du in der fea­tured-Filmkri­tik.

Wenn Du es nicht abwarten kannst, Liam Nee­son auf der Lein­wand zu sehen, dann streame doch Hon­est Thief ab sofort via Voda­fone Giga TV.

Honest Thief: Auf der Suche nach dem Ruhestand

Tom Dolan (Liam Nee­son) hat genug Banken aus­ger­aubt und ist des Tre­sork­nack­ens müde. Trotz, dass ihn nie jemand erwis­cht hat, sehnt er sich nach einem ruhi­gen, aufrichti­gen Leben zusam­men mit sein­er Fre­undin Annie Wilkins (Kate Walsh). Auch sein erbeutetes Geld möchte er nicht behal­ten. Er beschließt, sich zu stellen und dem FBI die Beute im Aus­tausch gegen Straf­frei­heit zu übergeben. Dum­mer­weise wird er nicht ernst genom­men. Dann gerät er auch noch an die zwei kor­rupten FBI-Agen­ten Niv­en (Jai Court­ney) und Hall (Antho­ny Ramos). Die wollen das Geld ein­sack­en und Tom den Mord an ihrem FBI-Vorge­set­zten Bak­er (Robert Patrick) anhän­gen. Das lässt sich Tom natür­lich nicht gefall­en und gerät erneut in ein wildes Action-Chaos.

Annie Wilkins (Kate Walsh), die Freundin von Tom Dolan (Liam Neeson) im Film Honest Thief

Kate Walsh als Annie Wilkins in Hon­est Thief. — Bild: LEONINE

Schnell auf den Punkt, seltsam in der Ausführung

Inner­halb weniger Minuten erzählt Hon­est Thief die krim­inelle Ver­gan­gen­heit von Tom. Der ehe­ma­lige Dieb wurde wed­er erwis­cht noch jemand bei seinen Raubzü­gen ver­let­zt. Durch geplantes und präzis­es Vorge­hen erbeutet der Pro­tag­o­nist während sein­er Lauf­bahn neun Mil­lio­nen Dol­lar. Die möchte der betagte Dieb in einem Lager ver­steck­en. Dort lernt er seine spätere Fre­undin Annie ken­nen und lieben.

Der Beginn dieser Liebesgeschichte wird sehr aus­führlich ange­gan­gen. Doch der Über­gang auf die Geschehnisse knapp ein Jahr später ist zu schnell vol­l­zo­gen. Hier begin­nt näm­lich das Unglück – sowohl für Tom als auch für Dich als Zuschauer. Während die Tat­sache, dass ihn beim FBI nie­mand ernst nimmt und er auf zwei kor­rupte Agen­ten trifft, noch weit­ge­hend nachvol­lziehbar ist, wirken die Motive der Agen­ten – vor allem des Agen­ten Niv­en – weit herge­holt.

Die FBI-Agenten FBI-Agenten Niven (Jai Courtney) und Hall (Anthony Ramos). Eine Szene aus dem Film Honest Thief.

Die FBI-Agen­ten Niv­en (Jai Court­ney) und Hall (Antho­ny Ramos). — Bild: LEONINE

Ein Neeson-Actionfilm, wie man ihn kennt und liebt?

Drehbuchau­tor und Regis­seur Mark Williams spielt mit allzu bekan­nten Ele­menten. Böse Agen­ten wollen Tom nicht nur aus­rauben, son­dern ihm auch einen Mord anhän­gen. Natür­lich wird nie­mand dem Ex-Dieb glauben. Also ver­fol­gt er seinen eige­nen Plan, die bei­den Kon­tra­hen­ten zur Strecke zu brin­gen. Ab hier fühlt sich Hon­est Thief an wie jed­er Action-Film, in dem Liam Nee­son zuvor gespielt hat. Prak­tis­cher­weise ist Fig­ur Tom näm­lich nicht nur ein beg­nade­ter Panz­erk­nack­er, son­dern hat als ehe­ma­liger Marine-Sol­dat sog­ar gel­ernt, Bomben zu bauen.

GigaTV Film-Highlights

Ein FBI-Agent, der seine Ausbildung komplett vergisst

Beson­ders auf­fäl­lig ist, dass Agent Niv­en seine FBI-Aus­bil­dung kom­plett vergessen zu haben scheint. Ohne Rück­sicht auf Ver­luste oder den Gedanken daran zu ver­schwen­den, dass man ihm und seinem Kol­le­gen Hall sehr ein­fach auf die Schliche kom­men kön­nte, ver­wan­delt sich der Agent in einen skru­pel­losen Killer: Zuerst erschießt er seinen Vorge­set­zten, im Anschluss hat er es auf Tom abge­se­hen. Dabei wirkt diese Fig­ur so unglaub­würdig, dass Du Dir des Öfteren an den Kopf fassen wirst. Immer­hin ist der Schlagab­tausch zwis­chen Tom und Niv­en an eini­gen Stellen gelun­gen. Ins­beson­dere, wenn Tom seine Sprengstoff-Experten-Skills gegen den FBI-Agen­ten ausspielt.

Erfreulich ist allerd­ings, dass die Liebesgeschichte zwis­chen Tom und Annie angenehm zurück­hal­tend insze­niert ist. Ger­ade Kate Walsh als Annie kommt sehr sym­pa­thisch rüber, ohne sich zu sehr in den Vorder­grund zu drän­gen. Ins­ge­samt ist Hon­est Thief trotz­dem ein Film, den Du zwar guck­en kannst, aber nicht unbe­d­ingt musst. Ger­ade, wenn Du bere­its andere Action-Filme mit Liam Nee­son kennst, wird Dich Hon­est Thief wed­er über­raschen noch wirk­lich überzeu­gen.

Hon­est Thief

Genre: Action/Thriller
Bun­desstart: 28. Jan­u­ar 2021 (VoD), 1. April auf Blu-ray und DVD
Laufzeit: 98 Minuten
FSK: ab 12 Jahren freigegeben
Regie: Mark Williams
Drehbuch: Steve All­rich, Mark Williams

Action­filme mit Liam Nee­son find­est Du immer super? Ver­rate uns in den Kom­mentaren, welchen Kracher mit dem Schaus­piel­er Du beson­ders magst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren