Neville denkt auf dem Schlachtfeld an seine große Liebe Luna
© picture alliance / dpa | Photo Itar-Tass / picture alliance / Mary Evans Picture Library
:

Gerüchteküche: Diese irren Storys aus dem Harry-Potter-Universum sind nicht wahr

Manch­mal ist es wie ver­hext: Jemand ver­mutet etwas und andere nehmen es sofort für bare Münze. Da hil­ft nur Licht im Dunkeln: Lumos! Wir beleucht­en weitver­bre­it­ete Irrtümer, die sich wie Nagi­ni durchs Har­ry-Pot­ter-Uni­ver­sum schlän­geln.

Manch­mal han­delt es sich schlicht um Fan­wün­sche, denn einige Plots fehlen gefühlt ein­fach – das bestätigt auch die Autorin J. K. Rowl­ing, die bes­timmte Entschei­dun­gen im Nach­gang bereut. So oder so: Die Geschichte von Har­ry Pot­ter ist erzählt, aber es existiert natür­lich ein magis­ch­er Raum zwis­chen den Zeilen. Und dort platzieren Fans gern wilde, lustige, denkbare und aben­teuer­liche Gerüchte. Wir haben einige aus­gewählt, die defin­i­tiv nicht wahr sind.

GigaTV Film-Highlights

Achtung: Der Artikel kann Spoil­er enthal­ten.

War Fawkes ein Horkrux?

Expel­liar­mus! Nein, der Ent­waffnungsza­uber ist bei Dum­b­le­dore nicht nötig, denn der Gute hat­te nie Bös­es im Sinn. Trotz­dem denken einige, dass sein Büro-Phönix ein Horkrux war. Und wie entste­ht ein Horkrux? Richtig, durch schwarze Magie und nach­dem jemand umge­bracht wurde.

Logisch, dass Volde­mort diese dun­kle Prax­is gern ausübte – aber Dum­b­le­dore doch nicht. Auch J. K. Rowl­ing war von diesem Gerücht geschockt und nahm sich die Zeit, es deut­lich zu demen­tieren.

Expecto Fangtronum … oder so ähnlich

Wie sieht eigentlich der Patronus von Hagrid aus? Fluffy, eine Acro­man­tu­la, der Drache Nor­bert – irgen­dein magis­ches Wesen muss es sein, keine Frage. Dabei liegt die Antwort im wahrsten Sinne des Wortes so nah: sein geliebter Hund Fang. Oder ist es in Wahrheit noch sim­pler?

Lei­der ja, denn laut der Autorin kann Hagrid keinen Patronus erwirken, da er seine Aus­bil­dung in Hog­warts im drit­ten Schul­jahr abbrechen musste. Der mit dem Spruch „Expec­to Patron­um“ beschworene Schutz­za­uber ist eine fort­geschrit­tene Lek­tion, die Hagrid nie erlernt hat.

Harry-Baby = Albus Severus

Aww, wie süß. Aber nein. Das Kleinkind, das wir in Flash­back-Szenen sehen, wenn Har­ry Pot­ter als Baby gezeigt wird, spielt am Ende der Film­rei­he nicht den Sohn von Har­ry. Es wäre dur­chaus ein amüsantes East­er Egg, doch es han­delt sich um ver­schiedene Per­so­n­en.

Grund für die Annahme ist ein Meme, das 2012 durchs Inter­net raste wie das außer Kon­trolle ger­atene Auto, in dem Har­ry und Ron nach Hog­warts fliegen. Hier müssen wir klar sagen: Amne­sia! Bitte vergesst dieses Gerücht ganz schnell.

Was steckt hinter der Dursley-Maske?

Manche behaupten, dass die Durs­leys eigentlich sym­pa­this­che Men­schen sind, die Har­ry nur so schlecht behan­deln, weil er selb­st  – Trom­mel­wirbel – ein Horkrux war. Was ein Horkrux in sein­er unmit­tel­baren Umge­bung anricht­en kann, wis­sen Ron, Har­ry und Her­mine dank Slytherins Medail­lon nur zu gut.

Die Grun­didee ist in Nuan­cen plau­si­bel, aber mal ehrlich: Die Durs­leys gehören auf ewig in eine winzige Kam­mer unter der Treppe ges­per­rt, und nichts recht­fer­tigt ihr fieses Ver­hal­ten gegenüber Har­ry. Wer etwas anderes sagt, bekommt wohl oder übel den Lan­glock-Zauber zu spüren.

Kein Happy End für Neville und Luna

Du kennst das sicher­lich: Beim Lesen eines Buchs oder Schauen eines Films entste­hen Erwartun­gen. Und wenn sie nicht erfüllt wer­den, sind wir verärg­ert oder ent­täuscht. In diese Kat­e­gorie fällt auch die Beziehung zwis­chen Neville und Luna. Oder anders for­muliert: Ver­dammter Liebe­strank, die bei­den gehören doch zusam­men!

Zugegeben, noch extremer war die Ver­wun­derung bei Her­mine und Har­ry. Hier hat Rowl­ing inzwis­chen einge­se­hen, dass die Entschei­dung nicht zu den nachvol­lziehbarsten zählt. Genau deshalb denken viele Fans: Den gle­ichen Fehler hat sie bei Neville und Luna gemacht. Auch wenn es uns das Herz bricht: Nein, eine echte Chance hat­ten die bei­den laut Rowl­ing nie.

Mind blown: Ron ist Dumbledore

Achtung, WTF-Moment: In Wahrheit sind Ron und Dum­b­le­dore ein und dieselbe Per­son. Wow, allein die Idee ver­wirrt so sehr wie ein Con­fun­do-Zauber. Doch es wird noch absur­der. Ange­blich ist Ron in der Zeit zurück­gereist und hat sein Leben von einem bes­timmten Punkt an als Dum­b­le­dore geführt. Ja, aber nein.

Wie kann so ein Gerücht entste­hen? Schein­bar stützt es sich auf äußer­liche Ähn­lichkeit­en von Ron und Dum­b­le­dore. Außer­dem mögen bei­de Süßigkeit­en. Kom­men wir der Sache näher? Nein, also entsor­gen wir das abge­fahrene Gerücht.

Drei weitere Gerüchte-Snippets

Das Har­ry-Pot­ter-Uni­ver­sum ist gigan­tisch und die Fan­base größer als Hagrids Halb­brud­er Grawp. Entsprechend viele Irrtümer tum­meln sich darin. Zum Abschluss servieren wir Dir drei beson­ders hart­näck­ige in der Kurz­form:

  • Nein, Dra­co ist defin­i­tiv kein guter Kerl.
  • Nein, die Schlange aus dem Zoo ist nicht Nagi­ni.
  • Nein, McG­o­na­gall und Dum­b­le­dore sind nicht heim­lich ver­liebt.

Kennst du schon unser Har­ry-Pot­ter-Quiz, das Dir wie der sprechende Hut ver­rät, in welch­es Haus von Hog­warts Du gehörst? Der Schreiber dieses Artikels wurde soeben nach Gryffind­or berufen.

Wie stehst Du zu den genan­nten Har­ry-Pot­ter-Gerücht­en? Oder hast Du vielle­icht noch mehr auf Lager? Erzäh­le es uns im Kom­men­tar.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren