Guillermo del Totos Pinocchio auf Netflix Header
© mandraketheblack.de/NETFLIX © 2020
Vier luftig bekleidete Maklerinnen
Gru und die Minions
:

Guillermo del Toros Pinocchio auf Netflix: Erster Teaser veröffentlicht

Das Lei­den­schaft­spro­jekt von Guiller­mo del Toro ist fer­tig: Über viele Jahre hat der Acad­e­my-Award-Gewin­ner seine Ver­sion von Pinoc­chio geplant und mit Net­flix den ide­alen Part­ner gefun­den. Die gute Nachricht: Du kannst Dich bere­its dieses Jahr über die Pinoc­chio-Ver­sion freuen!

Die beliebte Sto­ry der lebendi­gen Holzpuppe Pinoc­chio und seinem Schöpfer Gep­pet­to bekommt ein neues Gewand. Mit der Neu­ver­fil­mung von Pinoc­chio erleb­st Du die Aben­teuer des frechen hölz­er­nen Buben als Stop-Motion-Film bald bei Net­flix. Ein erster Teas­er gibt Dir einen Vorgeschmack von Guiller­mo del Toros neuaufgelegter ani­miert­er Geschichte:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Pinocchio auf Netflix: Altbekannte Handlung im düsteren Stil

In Guiller­mo del Toros Pinoc­chio find­est Du Dich im Ital­ien der 1930er-Jahre wieder. Wie der kurze Teas­er ver­rät, triff­st Du dort auf die sprechende Grille Sebas­t­ian J. Crick­et, die Dich auch als Erzäh­ler durch den kurzen Clip führt. Im Orig­i­nal ist die Grille ein treuer Begleit­er von Pinoc­chio, die ihm bei der Rück­kehr zu Gep­pet­to hil­ft. Dadurch hat das sprechende Insekt die Aben­teuer der Holzpuppe haut­nah miter­lebt und kann zurecht darüber bericht­en.

Wie von Guiller­mo del Toro bekan­nt, erhält auch Pinoc­chio seine typ­is­che Hand­schrift und eine düstere Inter­pre­ta­tion. Beim Stil der Charak­tere ori­en­tiert sich die neue Ver­sion aber an der ursprünglichen Gestal­tung von Gris Grimly’s düster­er Kinder­buch-Illus­tra­tion. Wenn Du „Corpse Bride – Hochzeit mit ein­er Leiche“ gese­hen hast, kommt Dir der Stil bekan­nt vor. Denn die gle­ichen Erschaffer:innen übernehmen auch bei Guiller­mo del Toros Pinoc­chio die Gestal­tung.

Guillermo del Toro als Regisseur und Drehbuchautor

Von Klein auf begeis­tert sich der Mexikan­er Guiller­mo del Toro für Comics und klas­sis­che Kun­st. Sein heutiger Stil zeigte sich schon damals im Faible zum Düsteren und Makabr­eren. Mit seinem Debüt­film „Cronos“ im Jahr 1993 gewann del Toro nicht nur mexikanis­che Ausze­ich­nun­gen, son­dern auch inter­na­tionale Preise und legte damit den Grund­stein für seine Kar­riere in Hol­ly­wood.

Heute ist Guiller­mo del Toro unter anderem für seine Werke „Hell­boy“, „Shape of Water“, „Pans Labyrinth“ und „The Devil’s Back­bone“ bekan­nt. Mit Pinoc­chio auf Net­flix gibt er sein Ani­ma­tions-Spielfilmde­büt.

Du bekommst nicht genug von den Fil­men des Regis­seurs? Guiller­mo del Toro: Die besten Filme des Oscar-Preisträgers

Release: Wann startet Pinocchio auf Netflix?

Bis zum Start von Pinoc­chio auf Net­flix musst Du Dich noch ein wenig gedulden. Der Stream­ing-Riese gab bekan­nt, dass Guiller­mo del Toros Pinoc­chio im Dezem­ber 2022 erscheinen wird.

Wenn es soweit ist, kannst Du den Film ganz ein­fach mit GigaTV strea­men: Damit greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix oder Ama­zon Prime zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Hast Du Lust auf Pinoc­chio in ein­er düsteren Vari­ante und als Stop-Motion-Film? Ver­rate uns Deine Erwartun­gen an die Neuau­flage in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren