Game of Thrones Staffel 8: Die Highlights der Auftaktfolge

Game of Thrones Staffel 8: Die Highlights der Auftaktfolge

Neues Intro, neues (Un)Glück: „Winterfell” heißt die erste Episode der achten „Game of Thrones”-Staffel und sie beginnt etwas anders als die bisherigen Folgen. So veranschaulicht der Vorspann einige Wendungen der vorherigen Staffeln. Aber wie geht es weiter mit Daenerys, Jon Snow, Sansa und Co.? Das erfährst Du hier.

Wenn Du Folge 1 von Game of Thrones”-Staffel Nummer 8 noch nicht gesehen hast, aber nachholen möchtest, dann hier noch mal explizit der Hinweis: Dieser Artikel spoilt alles. Weiterlesen also auf eigene Gefahr!

Video: Youtube / GameofThrones

Der neue Vorspann

Erstmals beginnt das Intro außerhalb von Westeros. Die Kamera zeigt ein Loch in der Mauer im Norden und folgt dem Pfad der Weißen Wanderer. Wir erinnern uns: Dem Nachtkönig gelang es in Staffel 7 mithilfe des zombiefizierten Drachens Viserion, eine Schneise in den Eiswall zu schlagen. Es folgt ein Schwenk in Richtung Letzter Herd. Hier hatte Haus Umber seinen Sitz. Inzwischen sind die Weißen Wanderer hier angekommen, deren Taten im Laufe der Episode offenbart werden. Der Flug geht weiter über Winterfell und Königsmund und endet schließlich vor dem Eisernen Thron in der Großen Halle des Roten Bergfriedes.

Das passiert in der ersten Episode

Die achte Staffel beginnt mit Daenerys und Jon, wie sie in Winterfell einziehen, während Arya das Geschehen beobachtet. Sansa begrüßt ihren „Bruder”, während der Austausch zwischen ihr und Dany alles andere als herzlich verläuft. Bran platzt herein und informiert die Anwesenden über den Fall der Mauer – und dass der Nachtkönig der Drachen befehligt.

Winterfell beherbergt inzwischen die Bannermänner des Nordens, unter anderem den jungen Lord Umber samt Gefolgschaft, der gerade zurück nach Letzter Herd aufbricht. Jon erhält unterdessen Schelte von der knallharten Lyanna Mormont, die seinen Schwur gegenüber Daenerys kritisch sieht. Er entschuldigt sich damit, dass er nur die Wahl zwischen dem Norden und der Krone gehabt habe, und sich für den Norden entschied. Tyrion wirft derweil ein, dass sich Cersei mit einer Armee auf dem Weg befinde.

Auftrag für Bronn, Theon rettet Yara und mehr

Im Götterhain trifft Jon endlich auf Arya, die sich an ihn heranschleicht. Er zeigt sich beeindruckt, dass sie Nadel immer noch mit sich herumträgt. Ob sie die Waffe je eingesetzt habe, möchte Jon wissen. Nun, die Zuschauer kennen die Antwort bereits.

In Königsmund erfährt Cersei vom Einsturz der Mauer, was sie mit einem „gut” einsilbig zur Kenntnis nimmt. Anlass zur Freude ist eigentlich auch die Rückkehr von Euron Graufreud mit der Goldenen Kompanie, 20.000 Mann, doch die eisige Cersei Lennister bekrittelt die Abwesenheit der erhofften Kriegselefanten. Euron schafft es dennoch, die Königin zu einer gemeinsamen Nacht zu überreden, ohne zu wissen, dass sie bereits von ihrem Bruder schwanger ist.

Bronn, pardon, Ser Bronn, sucht währenddessen Zerstreuung im Bordell und muss sich von den Prostituierten Stories über den Drachenangriff anhören, der in „Kriegsbeute” stattfand, der vierten Folge der 7. Staffel. Dort erhält Bronn besucht von Qyburn, der mit einem Auftrag an ihn herantritt: Tyrion und Jaime müssen sterben, sollten das nicht schon vorher von selbst passieren. Als Waffe soll jene Armbrust dienen, mit der Tyrion einst seinen Vater auf dem Abort erschoss.

Video: Youtube / PersonalX

Theon rettet seine Schwester, der als Dank eine Kopfnuss erhält. Er schwört Yara seine Treue und würde sie zu den Eisernen Inseln begleiten, doch sie lässt ihn zu den Starks gehen.

In Winterfell unterhalten sich Tyrion, Varys und Ser Devos. Der Zwiebelritter befürwortet eine Heirat zwischen Jon und Dany, woraufhin die Drei ihre Situation analysieren.

Nachdem sich Daenerys bei Jon über Sansas Verhalten beschwert, folgt schließlich sein erster turbulenter Ritt auf einem Drachen: Rhaegal. Der Höhenflug wird später überschattet durch einen Streit mit Sansa, die sich ihrerseits über Dany auslässt. Auch Sam ist wenig erfreut, als er Daenerys trifft und sie ihm mitteilt, dass sie seinen Vater und seinen für Untreue hat hinrichten lassen.

Es folgt eine Szene in Letzter Herd, wo Beric Dondarrion, der schwermütige Edd und Tormun eine schreckliche Entdeckung machen: Die Weißen Wanderer haben aus Leichenteilen eine spirale geformt – mit Jon Umber im Zentrum. Als dieser anfängt zu brüllen, setzen die Besucher das Symbol in Brand.

Video: Youtube / OneFergus

Jon erfährt die Wahrheit über seine Vergangenheit

Sam trifft sich mit Jon in der Crypta von Winterfell und unterrichtet seinen Freund endlich über dessen wahre Herkunft, nachdem die Zuschauer bereits die Wahrheit kennen: Jon Snow ist in Wirklichkeit der Sohn von Rhaegar Targaryen und Lyanna Stark und besitzt als solches Anrecht auf den Thron. Jons Taufname lautet Aegon und Dany ist eigentlich seine Tante. Schock!

Die Folge endet mit einem weiteren Wiedersehen. Jaime erreicht Winterfell undercover, wo er allerdings schon erwartet wird, und zwar von Bran. Wie es weitergeht, erfahren wir in der nächsten Folge. Episode 1 besitzt übrigens die kürzeste Laufzeit. Hier erfährst Du, wie lang die weiteren Folgen der achten GoT-Staffel sein werden.

Das war der Anfang vom Ende. Wie glaubst Du wird sich die „Game of Thrones”-Staffel 8 entwickeln? Teile uns Deine Meinung in einem Kommentar mit.

Titelbild: picture alliance / AP Photo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren