Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in „Game of Thrones”.
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

Game of Thrones: House of the Dragon – Release-Zeitraum eingegrenzt

Du musst lei­der noch etwas länger auf das „Game of Thrones“-Prequel „House of the Drag­on“ warten. In einem US-Inter­view hat der Pro­gramm­chef von HBO ver­rat­en, dass die Serie nicht vor 2022 erscheinen wird.

Nach­dem die achte (und finale) Staffel von „Game of Thrones“ bei den Fans weniger gut ankam, richt­en nun viele ihren Blick auf das kom­mende Spin­off zur Serie: „House of the Drag­on“ spielt zeitlich vor „Game of Thrones“ und ste­ht ganz im Zeichen des Haus­es Tar­garyen, das auf eine lange und tragis­che Geschichte zurück­blickt. Im Inter­view mit dem US-Mag­a­zin Dead­line hat HBO-Pro­gramm­chef Casey Bloys nun den Release-Zeitraum einge­gren­zt: Die neue Serie soll 2022 erscheinen.

Darum ist „The Long Night“ gescheitert

Fans müssen sich dem Inter­view zufolge aber wohl keine Sor­gen machen, dass das Pre­quel wie „The Long Night“ vorzeit­ig eingestellt wird. Zu diesem Spin­off hat man zwar die Pilot­folge gedreht, das Pro­jekt wurde von HBO danach aber fal­l­en­ge­lassen. Bloys zufolge lag das unter anderem daran, dass es keine Roman­vor­lage zu der Serie gab, die rund 8.000 Jahre vor „Game of Thrones“ spie­len sollte. Bei „House of the Drag­on“ sieht das anders aus: Hier dient George R. R. Mar­tins „Fire and Blood“ als Inspi­ra­tion.

Was die anderen geplanten „GoT“-Prequels ange­ht, die noch in Entwick­lung sein sollen: Diese liegen wohl eben­falls auf Eis. HBO konzen­tri­ert sich aktuell ganz auf „House of the Drag­on“. Laut Bloys arbeit­et der Sender momen­tan an den Drehbüch­ern zu der Serie.

GigaTV

Welche Schaus­piel­er würdest Du gerne in „House of the Drag­on“ sehen? Ver­rate es uns doch gerne in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren