Starke Mütter in Filmen
© picture alliance / AP Photo
:

Starke Mütter in Filmen und TV-Serien

Müt­ter leis­ten Tag für Tag großar­tige Dinge und sind ein wichtiger Anker der Gesellschaft. Dies wird immer wieder auch in Fil­men und Serien ein­drucksvoll the­ma­tisiert. Wir haben für Dich zum Mut­tertag am 10. Mai 2020 elf Frauen her­aus­ge­sucht, die auf der großen Lein­wand zum Club der starken Müt­ter gehören. 

GigaTV Film-Highlights

Queen Elisabeth II in „The Crown”

Zu unser­er ersten Mut­ter müssen wir keine großen Worte ver­lieren. Die Serie„The Crown” wid­met sich dem Leben von Queen Elis­a­beth II. Das Ober­haupt der britis­chen Königs­fam­i­lie spie­len Claire Foy und später Olivia Col­man. Foy gewann für ihre Rolle einen Emmy, Col­man einen Gold­en Globe Award.

„The Crown” kannst Du – wie fast alle der genan­nten Filme und Serien – auf Net­flix schauen (zu GigaTV hinzubuch­bar).

Video: Youtube/Net­flix Deutsch­land, Öster­re­ich und Schweiz

Lagertha Lothbrok in „Vikings”

Die zweifache Mut­ter (gespielt von Kath­eryn Win­nick) avanciert in „Vikings” von ein­er ein­fachen Bäuerin zu ein­er leg­endären Schild­maid. Sie wird sog­ar zur Köni­gin von Kat­te­gat. Als ziel­stre­bige, ehrgeizige, loyale und liebevolle Kämpferin inspiri­ert sie viele andere Frauen – nicht nur in der Serie. Die Serie geht (wie viele andere For­mate) noch 2020 zu Ende.

Lagertha in "Vikings"

Die wohl tough­este Mut­ter im Serienuni­ver­sum: Lagertha (Kath­eryn Win­nick) in „Vikings”. — Bild: pic­ture alliance / Everett Col­lec­tion / ©His­to­ry Chan­nel

Amy, Kiki und Carla in „Bad Moms”

Müt­ter haben es manch­mal nicht leicht. Die Erwartung­shal­tung ist groß. Wie sie aus jenen unerr­e­ich­baren gesellschaftlichen Zwän­gen aus­brechen kön­nen, zeigt „Bad Moms” (mit Mila Kunis, Kris­ten Bell und Kathryn Hahn) auf humor­volle Art.

Bild aus dem Film "Bad Moms"

Drei Müt­ter, die aus gesellschaftlichen Zwän­gen aus­brechen: Car­la, Kiki und Amy (hier in „Bad Moms 2” zu sehen). — Bild: pic­ture alliance / Everett Col­lec­tion

Latrice Butler in „Seven Seconds”

In der Haut von Latrice But­ler (Regi­na King) will kein­er steck­en. Ihr 15-jähriger Sohn wird von der Polizei schein­bar getötet. Diese will den Unfall ver­tuschen. Sie haben die Rech­nung jedoch ohne But­ler gemacht. „Sev­en Sec­onds” kriegt von uns eine klare Guck-Empfehlung – und King erhielt für ihre Rolle in der Mini-Serie zurecht einen Emmy. Derzeit ist das Dra­ma auf Net­flix zu sehen.

Regina King in "Seven Seconds"

Will Gerechtigkeit für ihren Sohn: Latrice But­ler (Regi­na King) in „Sev­en Sec­onds”. — Bild: JoJo Whilden / Net­flix

Joyce Brewster in „Unterwegs mit Mum”

Bar­bra Streisand (als Joyce Brew­ster) spielt in „Unter­wegs mit Mum” eine über­für­sor­gliche (und mitunter nervige) Mut­ter. Zumin­d­est aus Sicht ihres Sohnes, der sich ihr gegenüber unfair ver­hält. Joyce hält den­noch zu ihrem Sohn und ver­sucht, ihm die Kar­riere zu ret­ten.

Video: Youtube/KinoCheck

Alice Fletcher in „Godless”

Raue West­ern-Serie mit Michelle Dock­ery, die als Alice Fletch­er (Mut­ter eines Teenagers) in einem mehrheitlich von Frauen bevölk­erten Ort das Sagen hat und ver­sucht, ihr Dorf vor Geset­zlosen zu schützen.

Michelle Dockery in "Godless"

Michelle Dock­ery als Alice Fletch­er in Net­flix’ „God­less”. — Bild: Ursu­la Coy­ote / Net­flix

Beatrix Kiddo in „Kill Bill”

Wenn man es genau nimmt, dann ist Uma Thur­man als „Die Braut” Kid­do in „Kill Bill” keine Mut­ter. Sie ist aber hochschwanger und hat entsprechend schon müt­ter­liche Gefüh­le. Ihr Kind soll daher nicht in der bluti­gen Welt aufwach­sen, in der sie bish­er lebte. Vater Bill nimmt ihr die Flucht aber übel und bringt das unge­borene Kind um. Kid­do über­lebt nur denkbar knapp. Der fol­gende Ein-Frau-Rachefeldzug ist Filmgeschichte.

Video: Youtube/Movieclips Clas­sic Trail­ers

Joy Newsome in „Raum”

Berühren­des und zugle­ich bedrück­endes Ent­führungs­dra­ma: Joy New­some lebt mit ihrem Sohn in einem nur acht Quadrat­meter großen Raum. Die junge Frau wurde ent­führt und ver­sucht Jack , der kein Leben außer­halb des Zim­mers ken­nt, so gut wie möglich zu erziehen. Haupt­darstel­lerin Brie Lar­son wurde für ihre Per­for­mance mit einem Oscar aus­geze­ich­net.

Brie Larson und Jacob Tremblay in "Room"

Joy New­some (Brie Lar­son) und Jack New­some (Jacob Trem­blay) in „Room”. — Bild: pic­ture alliance / AP Pho­to

Malorie in „Bird Box”

In „Bird Box” ver­bar­rikadieren sich Über­lebende in ihren Woh­nun­gen, um Dämo­nen aus dem Weg zu gehen. Denn wer mit ihnen Blick­kon­takt hat, stürzt sich in den Suizid. Mal­o­rie (San­dra Bul­lock) will sich mit diesem Leben nicht abfind­en und ihren Kindern einen nor­male Zukun­ft ermöglichen. Sie verbinden sich daher die Augen und machen sich blind auf die Suche nach Hil­fe.

Sandra Bullock in Netflix' "Bird Box"

Kämpft ums Über­leben der Kinder: Mal­o­rie (San­dra Bul­lock) im Net­flix-Film „Bird Box”. — Bild: Saeed Adyani / Net­flix

Es gibt natür­lich noch viel mehr Filme und Serien mit starken Müt­tern. Fehlt Dein Favorit in unser­er Liste? Dann schreib uns dazu gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren