Hagrid in "Harry Potter und der Feuerkelch"
© picture-alliance / Mary Evans Picture Library | -
:

Phantastische Tierwesen 3: So stehen die Chancen auf ein Wiedersehen mit Hagrid

Die Drehar­beit­en zu „Phan­tastis­che Tier­we­sen 3” haben begonnen und viele Fans fra­gen sich: Wen aus der ursprünglichen „Har­ry Potter”-Crew bekom­men wir in diesem Teil vielle­icht zu sehen? „Fan­tas­tic Beasts”-Star Dan Fogler hat nun Hagrid ins Spiel gebracht.

Wie passt Hagrid in „Phantastische Tierwesen”?

Im Gespräch mit The Movie Dweeb sprach Dan Fogler, der den sym­pa­this­chen Jacob Kowal­s­ki spielt, über mögliche Auftritte von „Har­ry Potter”-Figuren in „Phan­tastis­che Tier­we­sen”: „Ein Hagrid-Crossover wäre sehr inter­es­sant”, so der gebür­tige New York­er.

Fogler hat sich offen­sichtlich sog­ar schon Gedanken gemacht, wie das funk­tion­ieren kön­nte: „[Hagrids Mut­ter] ist da und kommt auf Newt zu. Sie fragt ihn: ‚Das hier ist mein Baby, kannst Du Dich um ihn küm­mern?’ Und Newt sagt: ‚Ich bin lei­der sehr beschäftigt.’ Aber dann werfe ich ein: ‚Na gut, ich küm­mere mich um dieses Riesen­ba­by.’ Ich finde, das wäre eine witzige Beziehung.”

Video: YouTube / The Movie Dweeb

Wann spielt „Phantastische Tierwesen 3”?

„Fan­tas­tic Beasts 3” spielt zu Beginn der 1930er-Jahre und damit unge­fähr 70 Jahre, bevor Har­ry Pot­ter nach Hog­warts kommt. Somit ist Hagrid zu diesem Zeit­punkt schon geboren und kön­nte the­o­retisch in die Obhut von Jacob Kowal­s­ki gelan­gen. Wenn wir dieser Logik fol­gen, wird es jedoch in „Phan­tastis­che Tier­we­sen 3” kein Wieder­se­hen mit Hagrid-Darsteller Rob­bie Coltrane geben. Schließlich war der Hal­briese in den 30ern noch ein kleines Kind und müsste fol­glich von einem neuen Kinder­darsteller gespielt wer­den.

Übri­gens: Das wis­sen wir son­st noch zu „Phan­tastis­che Tier­we­sen 3”.

GigaTV Film-Highlights

Welche „Harry Potter”-Figuren waren schon in „Phantastische Tierwesen” zu sehen?

In den ersten bei­den „Phan­tastis­che Tierwesen”-Teilen gab es bere­its ein Wieder­se­hen mit eini­gen „Har­ry Potter”-Charakteren. Allen voran natür­lich Albus Dum­b­le­dore, der in seinen jun­gen Jahren von Jude Law gespielt wird.

In „Phan­tastis­che Tier­we­sen 2” tauchte außer­dem völ­lig über­raschend die junge Min­er­va McG­o­na­gall auf, die hier in ihren 20ern ist und bere­its in Hog­warts unter­richtet. Mit der „Har­ry Potter”-Timeline stimmt das jedoch über­haupt nicht übere­in, was viele Pot­ter-Fans verärg­ert hat. Im fün­ften „Har­ry Potter”-Roman erk­lärt McG­o­na­gall gegenüber Umbridge, dass sie seit 1956 in Hog­warts unter­richtet – „Fan­tas­tic Beasts 2” spielt allerd­ings im Jahr 1927.

Eben­falls im zweit­en Teil erfahren wir mehr über die Ver­gan­gen­heit von Nagi­ni, Lord Volde­mor­ts Ver­traute, die gle­ichzeit­ig ein leben­der Horkrux war. 1927 lebte sie als weib­lich­er Schlangen-Male­dic­tus in einem Zirkus, wo sie sich auf Kom­man­do in ihre Schlangengestalt ver­wan­delte.

Möcht­est Du Hagrid in „Fan­tas­tic Beasts 3” sehen oder find­est Du ein Crossover unnötig? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren