Der einsame Gangsterboss Tommy Shelby
© Matt Squire/Netflix
The Gray Man
Alexander Kirigan als Ben Barnes in Shadow and Bone
:

Finale von Peaky Blinders: Das Ende von Staffel 6 erklärt

Die finale Staffel der Gang­sterserie ist endlich bei Net­flix angekom­men – und wieder gibt es Schock­mo­mente, Tote und einige offene Fra­gen. Wir erk­lären Dir hier das Ende von Staffel 6 von „Peaky Blind­ers”.

Endlich kön­nen auch Fans hierzu­lande die finalen Fol­gen der britis­chen Gang­ster­saga strea­men: Seit dem 10. Juni 2022 laufen die sechs Episo­den der sech­sten Staffel von Peaky Blind­ers bei Net­flix. Jet­zt wis­sen wir, wie es mit Gang­ster­boss Thomas Shel­by, sein­er Fam­i­lie, den Wider­sach­ern und den Geschäften weit­erge­ht.

Wir fassen die wichtig­sten Ereignisse zusam­men und erk­lären das Ende von Staffel 6 von Peaky Blind­ers. Aufgepasst: Spoil­er­alarm! Wenn Du die Staffel noch nicht voll­ständig gese­hen hast, soll­test Du jet­zt nicht weit­er­lesen.

Tommy Shelby und der Tod: Das Ende von Peaky Blinders Staffel 6 erklärt

Thomas „Tom­my” Shel­by (Cil­lian Mur­phy) springt dem Tod erneut von der Schippe. Schon am Ende der fün­ften Staffel set­zte er sich die Pis­tole an die Schläfe, drückt let­z­tendlich aber nicht ab. Trotz­dem bleibt auch in der sech­sten Staffel der Tod sein ständi­ger Begleit­er, denn Tom­my erhält von seinem Arzt Dr. Hol­ford eine erschüt­ternde Diag­nose: Er habe ein Tuberku­lom und nur noch wenige Monate zu leben.

Am Ende der sech­sten Staffel greift Tom­my schließlich erneut zur Waffe, um seinem Leben ein Ende zu set­zen. Aber seine mit­tler­weile ver­stor­bene Tochter Ruby hält ihn zurück. In ein­er Vision kann sie ihn davon überzeu­gen, nicht abzu­drück­en und stattdessen ein Feuer zu machen, um sich wär­men. In den Resten des Feuers ent­deckt Tom­my schließlich ein hal­b­verkohltes Zeitungs­bild, das Faschis­te­nan­führer Mosley mit seinem Arzt zeigt – jenen Mosley, den Tom­my in Staffel 5 mit einem Atten­tat aus dem Weg räu­men wollte.

Es stellt sich her­aus, dass die Diag­nose von Dr. Hol­ford nicht der Real­ität entspricht und lediglich Teil eines Kom­plotts war, das Tom­my in den Tod durch Selb­st­mord treiben sollte. Der Boss der Peaky Blind­ers lei­det also doch nicht an ein­er unheil­baren Krankheit.

Er ist – zumin­d­est kör­per­lich – gesund. Am Ende der Serie ver­lässt er schließlich die rauchen­den Über­reste sein­er Besitztümer und reit­et auf einem Schim­mel davon.

Das sym­bol­is­che Bild ist klar: Die alte Welt der Peaky Blind­ers liegt in Trüm­mern, aber der Held steigt geläutert aus den rauchen­den Trüm­mern auf einem weißen unschuldigen Pferd empor. Tom­my lässt sein altes Leben hin­ter sich und wen­det sich neuen Zie­len zu. Er scheint sich damit auch von sein­er krim­inellen Ver­gan­gen­heit zu lösen.

Duke, ein neuer Boss für die Peaky Blinders

Tom­my hat­te bere­its zuvor offen­bar seinen neu ent­deck­ten Sohn Duke als Erben der Peaky Blind­ers auserko­ren. Am Rande eines Abschied­sessens mit der Shel­by-Fam­i­lie sehen wir Tom­my und Duke in ein Gespräch ver­tieft. Was die bei­den besprechen, hören wir zwar nicht.

Aber es gibt ein klares visuelles Zeichen für die Über­gabe der Geschäfte und einiger Geschäfts­ge­heimnisse vom Vater auf den Sohn: Duke trägt den markan­ten Peaky-Blind­ers-Haarschnitt seines Erzeugers.

Peaky Blind­ers: Film statt Staffel 7 alle Infos zu Release, Hand­lung & Cast

Gelingt Tom­my jet­zt der kom­plette Neuan­fang? Darauf dürfte der geplante Peaky-Blind­ers-Film eine Antwort geben, der die Geschichte der Shel­bys zu einem Abschluss brin­gen soll.

Peaky Blinders Staffel 6: Tommy und der Aberglaube

Tom­my kommt am Ende von Staffel 6 kör­per­lich unversehrt davon. Aber wie ste­ht es um seine men­tale Ver­fas­sung? Der Pro­tag­o­nist wird von Visio­nen heimge­sucht – und immer wieder sind es Tote, die anscheinend mit ihm in Kon­takt treten: zulet­zt Tante Pol­ly und Ruby.

Sind das Zeichen für die gestörte Psy­che eines skru­pel­losen Gang­sters und Mörders, der schließlich selb­st zum Opfer sein­er Gewis­senlosigkeit wird und dem Druck nicht mehr stand­hält? Eine andere Erk­lärung lautet, dass der in der Shel­by-Fam­i­lie fest ver­wurzelte Hang zum Aber­glauben zu einem Ret­tungsanker für Tom­my wird.

Der Peaky-Blind­ers-Chef mag diese Ein­flüsterun­gen aus dem Jen­seits für real hal­ten, psy­chol­o­gisch betra­chtet sind sie aber wohl eine Art Zwiesprache mit sich selb­st – der einzi­gen Per­son, der er wirk­lich ver­traut. Denn in sein­er Welt kann es schnell tödlich enden, Rat und Hil­fe bei anderen Men­schen zu suchen. Selb­st dann, wenn sie zur eige­nen Fam­i­lie gehören.

Die Shel­bys jeden­falls bleiben auch nach dem Ende sech­sten Staffel von Peaky Blind­ers ein zer­ris­sener Haufen: Tom­my erschießt seinen Nef­fen Michael Gray, nach­dem dieser ihn zuvor mit ein­er Auto­bombe eli­m­inieren wollte. Duke führt for­t­an die Geschäfte und ver­ban­nt seinen ver­rä­ter­ischen Brud­er Finn aus der Fam­i­lie. Dieser schwört Rache.

Kennst Du schon GigaTV? Mit dem Enter­tain­ment-Ange­bot von Voda­fone greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif „GigaTV inklu­sive Net­flix” ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zu Hause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung.

Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht zu GigaTV vor­bei! Dort find­est Du alle Infos.

Wie find­est Du das Ende der Peaky-Blind­ers-Serie? Was erhoff­st Du Dir vom anste­hen­den Film? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung gern in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren