Final Destination 3 Szenenbild
© picture alliance / United Archives
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Final Destination 6: Reboot oder Fortsetzung? Das wissen wir

Manche Hor­ror­film­rei­hen nehmen kein Ende – „Final Des­ti­na­tion“ gehört dazu. Was wir zu einem möglichen „Final Des­ti­na­tion 6“ bere­its wis­sen, haben wir hier ein­mal für Dich zusam­menge­fasst.

Wir sind damals zwar nach „Final Des­ti­na­tion 3“ (2006) aus­gestiegen, doch seit­dem haben es zwei weit­ere Teile in die Kinos geschafft. Rund ein Jahrzehnt nach dem 5. Film kön­nte nun „Final Des­ti­na­tion 6“ anste­hen. Etwaige Pläne wur­den bere­its Anfang 2019 verkün­det (siehe Tweet). Das Drehbuch soll dem­nach von Mar­cus Dun­stan („Saw VI“) und Patrick Melton („Saw VI“) stam­men. Zudem werde es ein Reboot und keine Fort­set­zung sein – so die Mel­dung damals. Doch das stimmt anscheinend nicht ganz.

„Final Destination 6“: Film ist wohl doch Kanon

Der Erfind­er der Film­rei­he, Jef­frey Red­dick, ließ im Inter­view mit Dig­i­tal Spy zulet­zt näm­lich ver­laut­en, dass der näch­ste „Final Destination“-Streifen kein wirk­lich­es Reboot sei: „Ich denke, ‚Reboot‘ ist ein zu starkes Wort, weil es so klingt, als wür­den sie alles ändern, dabei ist es defin­i­tiv ein ‚Final Destination‘-Film“, so Red­dick.

Wir inter­pretieren seine Aus­sage so: „Final Des­ti­na­tion 6“ ist vielle­icht kein direk­tes Sequel. Ein kom­plet­ter Neustart der Rei­he ist der Film aber auch nicht. Mit anderen Worten: Er kön­nte weit­er­hin Kanon sein. Wie genau er nun aber mit Teil 1 bis 5 der Rei­he zusam­men­hängt, wurde nicht ver­rat­en. Die Frage wird sich wahrschein­lich auch erst klären, wenn der Film let­ztlich in die Kinos kommt.

Video: Youtube / Movieclips

Das ist zur Story bekannt

Im sel­ben Inter­view haben die Mach­er der Film­rei­he auch einige Details zur möglichen Hand­lung ver­rat­en: Pro­duzent Craig Per­ry spiele mit der Idee, Ers­thelfer in den Mit­telpunkt zu stellen. San­itäter, Feuer­wehr und Polizei kön­nten in „Final Des­ti­na­tion 6“ also die Haup­trollen übernehmen.

„Diese Men­schen müssen sich täglich an vorder­ster Front mit dem Tod auseinan­der­set­zen und Entschei­dun­gen tre­f­fen, die dazu führen, dass ein Men­sch lebt oder stirbt.“, so Per­ry. Die Ers­thelfer in eine Aus­nahme­si­t­u­a­tion zu ver­set­zen, wo diese Entschei­dun­gen sie selb­st betr­e­f­fen, könne laut ihm ein inter­es­san­ter Weg in einen „Final Destination“-Film sein.

Jef­frey Red­dick ver­ri­et zudem, dass die Zuschauer nach dem Film eine Drehtür nie wieder mit densel­ben Augen sehen wür­den.

GigaTV Film-Highlights

Release-Termin des neuen „Final Destination“-Films unklar

Ab wann wir den Hor­rorstreifen nun aber in den Kinos sehen kön­nen, ist nicht bekan­nt. Da die Coro­na-Pan­demie ger­ade die gesamte Fil­min­dus­trie auf den Kopf stellt, glauben wir auch nicht, dass die Drehar­beit­en zu „Final Des­ti­na­tion 6“ bald starten. Wir aktu­al­isieren diesen Artikel, soll­ten neue Infos bekan­nt wer­den.

Kanon oder nicht – bist Du Fan der Rei­he? Oder bist Du wie wir irgend­wann aus­gestiegen? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren