© picture alliance / empics
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Emily Blunt: Ihre 5 besten Filme

Emi­ly Blunt ist eine der erfol­gre­ich­sten Schaus­pielerin­nen Hol­ly­woods. Dass sie nicht nur weib­liche Zuschauer begeis­tern kann, zeigte sie zulet­zt mit dem Hor­ror-Thriller „A Qui­et Place”. Wir präsen­tieren Dir hier die besten Emi­ly-Blunt-Filme.

GigaTV Film-Highlights

Der Teufel trägt Prada (2006)

Den Anfang in unser­er Top-Liste macht ein Film, auf den viele Frauen schwören: Sicher­lich nicht in erster Lin­ie wegen Emi­ly Blunt – den­noch gelang der Britin mit „Der Teufel trägt Pra­da” der Durch­bruch. Sie spielt darin Emi­ly Charleton, die als Assis­tentin der Chefredak­teurin bei ein­er renom­mierten Mod­ezeitschrift arbeit­et. Emi­ly buhlt Tag für Tag um die Gun­st ihrer tyran­nis­chen Vorge­set­zten Miran­da (Meryl Streep) und konkur­ri­ert dabei mit der Neuen (Anne Hath­away), die sich eigentlich gar nicht für Mode inter­essiert und das Ganze nur als Sprung­brett ver­ste­ht. Ger­ade Fash­ion-Vic­tims müssen „Der Teufel trägt Pra­da” gese­hen haben.

Video: Youtube / 20th Cen­tu­ry Stu­dios Schweiz

A Quiet Place (2018)

Weit­er geht es mit einem Emi­ly-Blunt-Film, der sich nicht stärk­er von „Der Teufel trägt Pra­da” unter­schei­den kön­nte: Statt in die glitzernde Mod­ewelt ent­führt Dich „A Qui­et Place” in die Postapoka­lypse: Außerirdis­che sind auf der Erde einge­fall­en und haben die Kon­trolle über­nom­men. Die Aliens sind blind, greifen aber jeden an, der ein Geräusch von sich gibt. Fol­glich ist Stille der einzige Weg zu über­leben. Genau das ver­suchen Eve­lyn Abbott (Emi­ly Blunt) und ihre Fam­i­lie zu beherzi­gen. Doch jed­er Fehler kön­nte tödlich sein.

Fun Fact: In dem Hor­ror-Thriller spielt Emi­ly Blunt an der Seite ihres Ehe­manns John Krasin­s­ki („Jack Ryan”), der außer­dem Regie führt.

Video: Youtube / KinoCheck

Looper (2012)

Eben­falls in unsere Top 5 geschafft: „Loop­er”. Emi­ly Blunt tritt zwar erst in der zweit­en Hälfte des des Films in Erschei­n­ung, bere­ichert diesen als allein­erziehende Mut­ter Sara aber dur­chaus. Im Zen­trum der Hand­lung ste­ht Joseph Sim­mons (Joseph Gor­don-Levitt). Der ver­di­ent sein Geld als zeitreisender Auf­tragskiller („Loop­er”) und begeg­net eines Tages seinem zukün­fti­gen Ich (Bruce Willis).

Video: Youtube / KinoCheck

Sicario (2015)

Eine ganze andere Seite von sich zeigt Emi­ly Blunt in „Sicario”. Darin ist sie als ide­al­is­tis­che FBI-Agentin Kate Mer­cer zu sehen, die sich inmit­ten des mexikanis­chen Dro­genkriegs wiederfind­et. Als Teil ein­er Task­force soll Mer­cer an der Gren­ze zwis­chen den USA und Mexiko für Ord­nung sor­gen. Gemein­sam mit ihren Kol­le­gen vom CIA (Josh Brolin und Beni­cio del Toro) ver­sucht sie, ein mächtiges Kartell zu Fall zu brin­gen.

Video: Youtube / KinoCheck

Edge of Tomorrow (2014)

Wie in „A Qui­et Place” bekommt es Emi­ly Blunt auch in „Edge of Tomor­row” mit ein­er Alien-Inva­sion zu tun. An der Seite von Tom Cruise geht sie das Prob­lem allerd­ings deut­lich offen­siv­er an: Als Major William „Bill“ Cage und Sergeant Rita Vratas­ki stellen sich die bei­den den ein­fal­l­en­den Außerirdis­chen – und ster­ben dabei tat­säch­lich auch. Glück­licher­weise ist Cage in ein­er Zeitschleife gefan­gen und erlebt densel­ben Tag immer wieder aufs Neue.

Video: Youtube / KinoCheck

Ist der für Dich beste Emi­ly-Blunt-Film in unseren Top 5 vertreten? Falls nicht, schreib’ uns das gerne in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren