Der Horrorfilm "The Strangers"
© picture alliance/Everett Collection
Szene aus Into the Night Staffel 2 auf Netflix
:

Das pure Grauen: Horrorfilme, die auf wahren Begebenheiten beruhen

Es ist nur ein Film, es ist nur ein Film – dieses Mantra funk­tion­iert bei den fol­gen­den Hor­ror­fil­men lei­der nicht. Statt wild aus­gedachter Geschicht­en bekom­men wir es hier mit Sto­rys zu tun, die so oder ähn­lich tat­säch­lich passiert sind.

Scream (1996)

„Scream” hat wie kein ander­er Tee­nie-Slash­er Pop­kul­turgeschichte geschrieben. Aber wusstest Du, dass reale Events die Sto­ry bee­in­flusst haben? Drehbuchau­tor Kevin Williamson hörte in den 90er-Jahren zufäl­lig von ein­er Mord­serie, die sich nur wenige Jahre vor „Scream” zuge­tra­gen hat­te. Damals hat­te der 36-jährige Dan­ny Rolling fünf Stu­den­ten der Uni­ver­si­ty of Flori­da bru­tal ermordet. Rolling ging dabei immer grausamer vor und begann sog­ar, seine Opfer zu ver­stüm­meln und mit ihnen zu posieren. Im Sep­tem­ber 1990 wurde er nur eine Woche nach seinem let­zten Mord wegen eines Banküber­falls ver­haftet. Die umfan­gre­ichen Beweis­ma­te­ri­alien in seinem Haus zeigten allerd­ings schnell, dass er auch hin­ter den Col­lege-Mor­den steck­te. Rolling wurde später als „Gainesville Rip­per” bekan­nt und 2006 hin­gerichtet.

Video: Youtube / Movieclips Clas­sic Trail­ers

The Conjuring (2013)

2013 lieferte „The Con­jur­ing” von Regis­seur James Wan den Grund­stein für ein ganzes Grusel-Uni­ver­sum. Die Sto­ry rund um die bei­den Dämo­nen­jäger Lor­raine und Ed War­ren traf beim Pub­likum offen­bar einen Nerv. Vielle­icht auch, weil es die bei­den Geis­ter­ex­perten tat­säch­lich gegeben hat? Lor­raine und Ed War­ren wid­me­ten ihr Leben dem Para­nor­malen, hiel­ten Vorträge und schrieben Büch­er über das The­ma. Lor­raine war bis zu ihrem Tod im April 2019 aktiv und ließ sich auch bei den „Conjuring”-Filmpremieren blick­en. Übri­gens: Alle Drehbüch­er der „Conjuring”-Reise basieren auf den Fall-Akten der War­rens.

GigaTV Film-Highlights

Chucky - Die Mörderpuppe (1988)

Ob Chucky oder Annabelle: Pup­pen ver­sprühen von Haus aus schon einen gewis­sen Hor­ror. Doch so absurd die Geschichte von der Mörder­puppe Chucky, die von der Seele eines Serien­mörders besessen ist, auch klin­gen mag – sie basiert tat­säch­lich auf ein­er wahren Geschichte. Als Vor­lage dient die ange­blich ver­fluchte Matrosen­puppe Robert, die einst dem Autoren Robert Eugene Otto als Kind geschenkt wurde. Die Puppe soll ein Eigen­leben entwick­elt und sich nachts von Raum zu Raum bewegt haben. Vielle­icht diente sie ihrem Besitzer aber auch ein­fach als Ausrede, denn dieser schob bald jedes Fehlver­hal­ten auf die Puppe. Robert the Doll kannst Du übri­gens im Flori­da Key West Martel­lo Muse­um besichti­gen.

Borderland (2007)

Ja, auch der mexikanis­che Hor­ror­film mit „Herr der Ringe”-Star Sean Astin basiert auf ein­er wahren Geschichte. Im Film bekommt es eine Gruppe Col­lege-Stu­den­ten auf ihrer Mexiko­r­eise mit einem Kult zu tun, der Men­schenopfer dar­bringt. So ähn­lich hat es das auch wirk­lich gegeben: Adol­fo Con­stan­zo, ein mexikanis­ch­er Kult­führer, soll in den 80er-Jahren dutzende Men­schen in satanis­chen Rit­ualen gefoltert und umge­bracht haben. Seine Mord­serie endete erst, als er den US-Stu­den­ten Mark Kil­roy grausam tötete – und der Fall so über die Gren­zen Mexikos hin­weg Aufmerk­samkeit erregte. Kil­roys Ermor­dung ist übri­gens auch Dreh- und Angelpunkt des Films.

Video: Youtube / Movieclips Clas­sic Trail­ers

The Strangers (2008)

Ein Paar wird willkür­lich in seinem Haus von ein­er Gruppe Mask­iert­er ter­ror­isiert: Die Prämisse von „The Strangers” ist an sich schon extrem gruselig. Autor und Regis­seur Bryan Berti­no wurde zu der Sto­ry aber von ein­er wahren Begeben­heit inspiri­ert. Als Kind hat­ten Fremde an seine Tür gek­lopft, während er alleine Zuhause war. Später stellte sich her­aus, dass die Möchte­gern-Ein­drin­glinge für eine Rei­he Ein­brüche in der Gegend ver­ant­wortlich waren. Nun, wer den daraus resul­tieren­den Film gese­hen hat, weiß: So glimpflich kom­men Liv Tyler und Scott Speed­man in „The Strangers” lei­der nicht davon.

Video: Youtube / Moviepi­lot Trail­er

Kennst Du noch einen Hor­ror­film, der auf wahren Fak­ten basiert? Wir sind ges­pan­nt auf Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren