Bioshock screenshot
© Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Bioshock auf Netflix: Kommt nun endlich ein Film?

Nach ein­jährigem Rin­gen kon­nte Net­flix die Film­rechte an der Videospiel-Rei­he „Bioshock“ erwer­ben. Bei uns erfährst Du alles über Bioshock auf Net­flix, was der Stream­ing-Riese mit dem Gam­ing-Fran­chise vorhaben kön­nte — und was bei den Ver­fil­mungsver­suchen vor mehr als zehn Jahren schief ging.

Mit Bioshock lan­dete das Entwick­ler­stu­dio Irra­tional Games im Jahr 2007 einen riesi­gen Hit. Die Redak­tion des Time Mag­a­zine wählte den Shoot­er 2012 sog­ar unter die 100 besten Videospiele aller Zeit­en. Klar, dass es bei so viel Erfolg auch Speku­la­tio­nen zu ein­er Bioshock-Ver­fil­mung gab, eben­so wie über ein viertes Spiel der dre­it­eili­gen Rei­he. Bis jet­zt musstest Du auf bei­des lange warten — doch das soll sich nun ändern.

Worum geht es in Bioshock?

Inhaltlich han­delt es sich bei Bioshock um eine Weit­er­en­twick­lung des Spiels „Sys­tem Shock 2“, an dem das Irra­tional Games-Team vorher gear­beit­et hat­te. Die Bioshock-Sto­ry: Haupt­fig­ur Jack stürzt im Jahr 1960 in einem Flugzeug über dem Atlantik ab, kann sich in einen Leucht­turm ret­ten und lan­det schließlich in der Unter­wasser­stadt Rap­ture. Doch der Ort hat ein dun­kles Geheim­nis, das Jack Stück für Stück aufdeckt — natür­lich unter dem Ein­satz von Schuss­waf­fen. Mit „Bioshock 2“ (2012) fol­gte eine Fort­set­zung des Games, die ohne Irra­tional umge­set­zt wurde und nicht an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen kon­nte.

Teil 4 soll kommen

Am drit­ten Teil „Bioshock: Infi­nite“ (2013) beteiligte sich Irra­tional wieder und das Fran­chise erlebte Aufwind — und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Bioshock: Infi­nite spielt näm­lich nicht mehr in der Wasser­stadt Rap­ture, son­dern in der Wolken­stadt Colum­bia. Dort hat Pro­tag­o­nist Book­er DeWitt mit poli­tis­chen Span­nun­gen zu kämpfen, auch hier kom­men wieder Schuss­waf­fen ins Spiel. Aktuell arbeit­et das 2K-Stu­dio Cloud Cham­ber am vierten Teil der Rei­he.

Frühere Verfilmungsprojekte scheiterten

Pläne für eine Ver­fil­mung des erfol­gre­ichen Videospiels gab es bere­its 2008: „Fluch der Karibik“-Regisseur Gore Verbin­s­ki sollte sich der düsteren Geschichte annehmen. Das hätte wohl gepasst, denn der Filmemach­er ken­nt sich nicht nur mit Pirat­en aus, son­dern auch mit Hor­ror, wie er 2002 mit „The Ring“ unter Beweis stellte. Doch kurz vor Drehbe­ginn been­de­ten die Uni­ver­sal Stu­dios das Pro­jekt. Man habe sich nicht auf ein Bud­get eini­gen kön­nen und Verbin­s­ki habe eine Alters­freiga­be für Erwach­sene angepeilt, während Uni­ver­sal gerne auch die jün­geren Zuschauer:innen an Bord geholt hätte. Mehrere Jahre ohne Bioshock-Ver­fil­mung zogen ins Land. Nun wagt Net­flix den Neustart.

Bioshock auf Netflix: Das wissen wir bis jetzt

Eine:n Regisseur:in oder Drehbuchautor:in gibt es laut Hol­ly­wood Reporter noch nicht, denn es hat zunächst ein­mal länger als ein Jahr gedauert, bis Net­flix den Bioshock-Deal ein­tüten kon­nte. Auch die inhaltliche Aus­rich­tung der Ver­fil­mung bleibt noch unklar, doch mit einem Tweet lieferte Net­flix einen Hin­weis:

Auf dem Art­work, das der Stream­ing-Dienst für den Tweet nutzte, ist das Unter­wass­er-Szenario der ersten bei­den Bioshock-Teile zu sehen. Es ist also davon auszuge­hen, dass sich Net­flix zunächst mit den ersten bei­den Spie­len aus dem Fran­chise beschäftigt, bevor die Reise in die Wolken­stadt aus Teil drei führt. Die Chan­cen, dass das später noch passiert, ste­hen sog­ar sehr gut: Der Hol­ly­wood Reporter spricht im Zusam­men­hang mit Net­flix’ Bioshock-Plä­nen nicht von einem Einzelfilm, son­dern von einem Cin­e­mat­ic Uni­verse.

Was erhoff­st Du Dir von der Bioshock-Ver­fil­mung durch Net­flix? Ver­rate uns Deine Erwartun­gen an die Game-Adap­tion in der Kom­men­tarspalte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren