The Big Bang Theory – finale Staffel startet auf Netflix: Das erwartet Dich

Big Bang Theory Sheldon und Amy
Lisa Vicari und Dennis Mojen in Isi & Ossi
Elisabeth Moss in Der Unsichtbare

The Big Bang Theory – finale Staffel startet auf Netflix: Das erwartet Dich

„The Big Bang The­o­ry” ist eine der let­zten verbliebe­nen Block­buster-Sit­coms. Im Free-TV war die finale Staffel bere­its Ende 2019 zu sehen. Nun kannst Du auch auf Net­flix und Ama­zon Prime Video ver­fol­gen, wie die Serie um die Nerd-Clique zu Ende geht.

Die bei­den Stream­ing-Dien­ste über­tra­gen die zwölfte und let­zte Staffel von „The Big Bang The­o­ry” ab sofort. Sie beste­ht aus ins­ge­samt 24 Fol­gen, die sich wie üblich um Shel­don (Jim Par­sons), Leonard (John Galec­ki), Pen­ny (Kaley Cuo­co), Raj (Kunal Nay­yar) und Howard (Simon Hel­berg) drehen. Seit den Anfän­gen der Serie hat sich für die Haupt­pro­tag­o­nis­ten einiges verän­dert. Shel­don etwa ist inzwis­chen mit Amy (May­im Bia­lik) ver­heiratet. Die zwölfte Staffel begin­nt mit den Flit­ter­wochen der bei­den Frischver­mählten. Der Liebesurlaub in New York ent­pup­pt sich jedoch lei­der nicht so roman­tisch wie erwartet …

Die Nerds werden erwachsen – dieses Mal wirklich

Während Shel­don und Amy noch mit den Nach­we­hen ihre Hochzeit beschäftigt sind, machen sich Pen­ny und Leonard Gedanken über die Fam­i­lien­pla­nung. Ganz andere Prob­leme hat dage­gen Raj: Er hat als einziger aus der Gruppe keine Part­ner­in und bit­tet seinen Vater darum, eine Hochzeit zu arrang­ieren. Der ken­nt sich offen­bar damit aus, denn Raj ist von der aus­gewählten Frau so ange­tan, dass er direkt nach dem ersten Date bere­it ist, zu heirat­en. Doch Howard und Bernadette, die selb­st inzwis­chen längt geheiratet und auch Kinder haben, rat­en Raj von einem Schnellschuss ab.

Wie Du siehst, ist also auch in der let­zten Staffel von „The Big Bang The­o­ry” für Span­nung gesorgt. Auch, wenn diese in der Serie eigentlich nur eine unter­ge­ord­nete Rolle spielt. Denn in den ver­gan­genen zwölf Jahren haben die Zuschauer in erster Lin­ie wegen der etlichen Gags eingeschal­tet. Und die dürfte auch das Serien-Finale wieder am Fließband liefern. Mit der Kom­bi­na­tion aus GigaTV und Net­flix kannst Du Dich selb­st davon überzeu­gen.

GigaTV

Bericht­en zufolge hät­ten die Pro­duzen­ten „The Big Bang The­o­ry” übri­gens gerne fort­ge­set­zt. Doch Schaus­piel­er Jim Par­son hat­te offen­bar seinen Ausstieg nach Staffel zwölf angekündigt. Und wer die Serie ken­nt, weiß, dass „The Big Bang The­o­ry” ohne Shel­don nur halb so lustig wäre. Einen kleinen Trost für „TBBT”-Fans gibt es aber: Der Spin­off „Young Shel­don” erzählt von der Kind­heit des neu­ro­tis­chen Wis­senschaftlers. Statt Jim Par­sons schlüpft allerd­ings Iain Armitage in seine Rolle.

Freust Du Dich auf die let­zte Staffel von „The Big Bang The­o­ry” oder hast Du sie schon im Free-TV gese­hen? Lass es uns im Kom­men­tar­bere­ich wis­sen.

Foto: Warn­er Bros. Enter­tain­ment Inc. / © dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren