Anwalt Jimmy aus Better Call Saul
© Ben Leuner/Netflix

Better Call Saul & Co.: Das sind die besten Spin-off-Serien

Ist die Lieblingsserie zu Ende, brauchen viele Fans Nach­schub. Denn eigentlich haben sie noch lange nicht genug gese­hen. Zum Glück gibt es Spin-off-Serien. Sie greifen Sto­ry­lines oder beliebte Fig­uren der Orig­i­nalserie auf und erzählen die Geschichte weit­er oder geben ihr einen neuen Dreh. Einen Überblick über die besten Ableger find­est Du hier.

GigaTV Film-Highlights

Spin-off-Serien: Wenn aus eins zwei wird

Dass Serien ein Spin-off bekom­men, ist schon fast Tra­di­tion. Kam ein For­mat oder ein bes­timmtes Serien-Uni­ver­sum schon ein­mal gut bei den Zuschauern an, führen die Sender es gern weit­er – zur Freude viel­er Fans. Der Erfolg ist allerd­ings nicht immer garantiert. Doch die fol­gen­den Ableger haben es geschafft: Sie begeis­tern sowohl alteinge­sessene Fans des Orig­i­nals als auch neue Anhänger.

„Better Call Saul“

Wer 2013 nicht wahr haben wollte, dass „Break­ing Bad“ wirk­lich vor­bei war, hat­te spätestens 2015 wieder Grund zur Freude. Mit „Bet­ter Call Saul“ erhielt Anwalt James „Jim­my“ McGill, bess­er bekan­nt als Saul Good­man, eine Pre­quel-Serie. Gespielt wird er nach wie vor von Bob Odenkirk. Good­man nimmt es mit dem Recht nicht ganz so genau – und entwick­elt irgend­wann einen Hang zu Krim­i­nal­ität. Im Laufe sein­er Geschäfte trifft er auf viele bekan­nte „Break­ing Bad“-Gesichter, wie den Auf­tragskiller Mike Ehrmantraut, gespielt von Jonathan Banks.

Mit­tler­weile ist die fün­fte Staffel der Serie schon auf Net­flix ver­füg­bar. Hier erwartet uns wohl endlich die endgültige Ver­wand­lung von Jim­my zu Saul.

Video: YouTube / WerStreamt.es

„Fear the Walking Dead“

„The Walk­ing Dead“ feierte große Erfolge im TV. Da lag es nahe, dass die Serien­mach­er den Ableger „Fear the Walk­ing Dead“ nach­schoben. Das Spin-off ist eine Pre­quel-Serie und begin­nt einige Wochen vor den Geschehnis­sen in „The Walk­ing Dead“. Sie zeigt die Anfänge der Zom­bie-Epi­demie und begleit­et eine Patch­work­fam­i­lie, die ums Über­leben kämpft. Fünf Staffeln von „Fear the Walk­ing Dead“ gibt es bere­its. Eine sech­ste soll im Som­mer 2020 erscheinen.

Video: YouTube / Moviepi­lot Trail­er

„Young Sheldon“

Wie ist Shel­don Coop­er aus „The Big Bang The­o­ry“ zu dem gewor­den, der er ist? Mit dieser Frage befasst sich „Young Shel­don“. Die Spin-off-Serie, die 2017 an den Start ging, zeigt den genialen, aber eigen­willi­gen Shel­don in sein­er Kind­heit. Und das kommt an: Das Pre­quel hat bere­its drei Staffeln und wird um eine vierte ver­längert. Ausstrahlung­ster­mine für die neuen Fol­gen ste­hen noch nicht fest.

Video: YouTube / Warn­er Bros. DE

„Die Simpsons“

Was kaum ein­er weiß: Auch „Die Simp­sons“ sind eine Spin-off-Serie. Bevor es die von Matt Groen­ing geschaf­fene Zeichen­trick­serie gab, hat­ten die gel­ben Kult­fig­uren von 1987 bis 1990 regelmäßig Auftritte in Sketchen von „The Tracey Ull­man Show“. 1989 gin­gen Homer, Marge, und Co. in Serie. Ein Ende der Geschicht­en rund um die fik­tive US-Stadt Spring­field ist nicht in Sicht.

Video: YouTube / Toonsville Street

„Angel - Jäger der Finsternis”

Die Vam­pirserie „Buffy - im Bann der Dämo­nen” lief über ins­ge­samt sieben Staffeln und gilt mit­tler­weile als Kult. Auch das Stu­dio Warn­er Bros. war damals schnell vom Erfolg des Uni­ver­sums überzeugt, das Joss Whe­don (führte auch Regie beim ersten „Avengers”-Film) geschaf­fen hat­te. So kam es, dass die Mach­er ent­ge­gen ihrer ursprünglichen Pläne den beseel­ten Vam­pir Angel (gespielt von David Bore­anaz) wieder­aufer­ste­hen ließen – um ihm anschließend eine eigene Spin-off-Serie ver­passen.

Der Blut­sauger zog nach sein­er Rück­kehr aus der Höllen-Dimen­sion nach Los Ange­les und grün­dete eine Detek­tei. In ins­ge­samt fünf Staffeln nutzt er diese, um Men­schen in Not zu helfen. Natür­lich ist in seinen Fällen meist das Über­natür­liche involviert. „Angel - Jäger der Fin­ster­n­is” zeich­net sich durch einen düsteren Ton als „Buffy” aus. Die Serie liefert Dir viele inter­es­sante Geschicht­en und bringt auch einige bekan­nte Charak­tere aus der Haupt­serie ein. High­school-Zicke Cordelia, Ex-Wächter Wes­ley und später auch der Vam­pir Spike stoßen im Laufe der Staffeln zum Haupt­cast. Zudem tauchen vere­inzelt Vam­pir­jägerin Faith und Buffy selb­st auf. Weit­ere span­nende Infos und Fak­ten zu den bei­den Serien liefert Dir unser Video:

„The Flash“

Nicht nur super schnell, son­dern auch super erfol­gre­ich ist die Serie „The Flash“. Sie ist ein Spin-off der Fernsehserie „Arrow“. Alles dreht sich um den Foren­sik­er Bar­ry Allen, gespielt von Grant Gustin. Der hat seit einem Laborun­fall Superkräfte: Er kann sich so schnell bewe­gen wie nie­mand son­st auf der Erde. Seine Fähigkeit­en nutzt er, um Krim­inelle dingfest zu machen. Beson­deres Schmankerl von „The Flash“: Es gibt jede Menge Crossover-Episo­den mit anderen DC-Serien wie der Ursprungsserie „Arrow“, aber auch „Leg­ends of Tomor­row“ und „Super­girl“.

Video: YouTube / Warn­er Bros. DE

Wir haben Deine Lieblings-Spin-off-Serie vergessen? Nenne uns Deinen Favoriten im Kom­men­tar-Bere­ich!

Titel­bild: Ben Leuner/Netflix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren