© picture alliance/AP Photo | Niko Tavernise
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Ein mehrstündiger Alptraum: Toppt Joaquin Phoenix mit neuem Film den Joker?

Mit „Jok­er“ hat Joaquin Phoenix bere­its eine äußerst her­aus­fordernde Rolle gemeis­tert, die ihm auch einen Oscar einge­bracht hat. Nun kön­nte sein näch­stes Wahnsinnspro­jekt anste­hen: Eine vier­stündi­ge Alp­traum-Komödie mit dem Titel „Beau Is Afraid” – von Hor­rormeis­ter Ari Aster.

Ari Aster ist für „Hered­i­tary“ und „Mid­som­mar“ bekan­nt – zwei ungewöhn­liche Hor­rorgeschicht­en, die sowohl Kri­tik­er als auch Pub­likum begeis­terten. Mit „Beau Is Afraid“ plant er nun sein näch­stes großes Pro­jekt: Der Hor­ror­film soll in ein­er alter­na­tiv­en Real­ität spie­len und kön­nte bis zu vier Stun­den lang wer­den. Im Mit­telpunkt ste­ht laut Dis­cussing­Film ein ängstlich­er Mann namens Beau, der erfährt, dass seine Mut­ter unter mys­ter­iösen Umstän­den ver­stor­ben ist. Auf sein­er Reise nach Hause macht er eine alarmierende Ent­deck­ung über seine Ver­gan­gen­heit – und begeg­net zahlre­ichen über­natür­lichen Gefahren.

GigaTV Film-Highlights

Jacob Fish­er von Dis­cussing­Film will bere­its einige dieser Gefahren ken­nen­gel­ernt haben und beschreibt sie als „ver­rück­teste Ideen“, die Ari Aster jemals hat­te. Mit Joaquin Phoenix hätte der Regis­seur unser­er Mei­n­ung nach auch den passenden Haupt­darsteller gefun­den: Der 46-Jährige hat mit „Jok­er“ unlängst bewiesen, dass solch her­aus­fordernde Rollen gut zu ihm passen. Aktuell ver­han­delt er zwar noch über seinen Part in „Beau Is Afraid“. Ari Aster und sein Team hofften aber, dass er dabei ist und hät­ten deshalb noch kein Datum für den Drehstart fest­gelegt.

„Beau Is Afraid“ könnte auf diesem Kurzfilm basieren

2011 hat­te Ari Aster übri­gens bere­its einen sechsminüti­gen Kurz­film namens „Beau“ gedreht, indem sich ein junger Mann mit seinen Äng­sten kon­fron­tiert sieht. Inwiefern er aber sein neues Pro­jekt inspiri­ert hat, ist nicht bekan­nt. Du kannst Dir den Kurz­film hier anse­hen:

Für „Beau Is Afraid“ gibt es bis­lang kein Start­da­tum. Es ist aber eher unwahrschein­lich, dass der Film vor dem Jahr 2022 in die Kinos kommt.

Kennst Du bere­its Ari Asters frühere Filme? Würdest Du gerne Joaquin Phoenix in „Beau Is Afraid” sehen? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren