Szene aus Against the Ice
© Lilja Jonsdottir/Netflix © 2022
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Eine wahre Geschichte: Das Ende von Against the Ice erklärt

„Against the Ice” auf Net­flix erzählt die wahre Geschichte von zwei Polar­forsch­ern, die Jahre im tiefen Eis Grön­lands ver­bracht­en. Aber wie geht die Sto­ry für Kapitän Ejnar Mikkelsen und seinen Mechaniker Iver Iversen aus? Hier find­est Du das Ende erk­lärt.

Against the Ice dreht sich zu Beginn um die Crew des dänis­chen Expe­di­tion­ss­chiffs Alaba­ma, dessen Kapitän Ejnar Mikkelsen (Niko­laj Coster-Wal­dau) im Jahr 1909 auf den Spuren der berühmten „Den­mark Expe­di­tion” unter­wegs ist.

Diese hat­te ver­sucht zu beweisen, dass Grön­land ein zusam­men­hän­gen­des Land ist, und nicht etwa durch einen Kanal in zwei geteilt. Ein geteiltes Grön­land hätte näm­lich die USA auf den Plan gerufen, die bere­its Ansprüche an Grön­land gel­tend machen.

Die Teil­nehmer der Den­mark Expe­di­tion kehrten jedoch nicht zurück. Daher ist ihnen nun die Alaba­ma nach Grön­land gefol­gt, um mehr über ihren Verbleib her­auszufind­en und Beweise für die Ein­heit Grön­lands zu find­en.

Gemein­sam mit dem jun­gen und uner­fahre­nen Mechaniker Iver Iversen (Joe Cole) macht sich Kapitän Mikkelsen ein zweites Mal ins unendliche Eis auf, nach­dem ein Crewmit­glied beim ersten Ver­such einen Teil sein­er Füße ver­loren hat.

Das Ende von Against the Ice erklärt: Finden Ejnar und Iver die Beweise?

Trotz der widri­gen Umstände, dank der sämtliche Schlit­ten­hunde ihr Leben ver­lieren und Ejnar beim Zusam­men­tr­e­f­fen mit einem Eis­bären beina­he sein eigenes, ist das Duo erfol­gre­ich. Mehr durch Zufall ent­deckt es ein Stein­mal, in dem die Teil­nehmer der Den­mark Expe­di­tion den schriftlichen Beweis für die Ein­heit Grön­lands ver­steckt haben.

Ejnar nimmt den Beweis an sich und beg­ibt sich mit Iver zu Fuß und ohne Schlit­ten auf den Rück­weg zur Alaba­ma, wo die restlichen Crewmit­glieder auf sie warten sollen. 200 Meilen vor dem Anker­platz erricht­en Ejnar und Iver selb­st ein Stein­mal, in dem sie den Beweis ver­steck­en. Denn der Kapitän fürchtet, dass sie die restliche Strecke, die durch brüchiges Eis führt, nicht bewälti­gen kön­nen.

Nichts­destotrotz schaf­fen die bei­den es zurück, wo sie der näch­ste Schreck erwartet: Die Alaba­ma ist havari­ert und unter Eis begraben, die nah­este­hende Holzhütte ist leer. Offen­sichtlich hat sich die Crew ohne sie auf den Rück­weg gemacht.

Die wahre Geschichte von Against the Ice: Werden Ejnar und Iver gerettet?

Glück­licher­weise hat die Crew Ejnar und Iver einen Jahresvor­rat an Pro­viant dage­lassen – und den benöti­gen die bei­den auch, denn sie ver­brin­gen noch weit mehr als ein Jahr im Eis. Als der Kapitän den Traum von einem Eis­bären hat, der die Beweise im Stein­mal ver­nichtet, zwingt er Iver zu ein­er erneuten Expe­di­tion ins Eis, um die Beweise zu sich­ern. Die Zeit reicht noch nicht ein­mal für eine Notiz in der Hütte. 

Die wahre Geschichte von King Richard: Soviel Real­ität steckt in dem Will-Smith-Film

Als sie erfol­gre­ich mit den Beweisen zurück­kehren, find­en sie ihrer­seits einen Brief in der Hütte. Offen­bar haben sie ihre Ret­tung knapp ver­passt, das Schiff ist wieder weg. In der fol­gen­den Zeit lei­det vor allem die Psy­che des Kapitäns, der immer wieder seine Ver­lobte Naja Holm sieht und sich ein­bildet, sie sei mit einem Heißluft­bal­lon zu sein­er Ret­tung gekom­men. 

Gegenüber Iver zeigt sich Ejnar immer aggres­siv­er und es kommt sog­ar zum Kampf, bei dem glück­licher­weise nie­mand ver­let­zt wird. Die para­noide Stim­mung nimmt zu, als ein Eis­bär um die Hütte herum­schle­icht. Als sie erneut das gefährliche Tier vor der Tür ver­muten, stür­men sie in Unter­wäsche mit ihrer let­zten Patrone im Lauf her­aus. Statt eines Bären find­en sie jedoch eine Gruppe Men­schen vor.

Ein Teil der Alaba­ma-Crew ist zurück­gekehrt, um Kapitän Mikkelsen und Iver Iversen zu ret­ten. Die bei­den Über­leben­den gelan­gen wohlbe­hal­ten nach Däne­mark zurück, wo sie die Beweise für die Ein­heit Grön­lands abliefern und Ejnar seine Ver­lobte Naja heiratet.

Die wahre Geschichte hinter Against the Ice

Against the Ice basiert auf einem Roman, den der wahre Ejvar Mikkelsen nach sein­er Rück­kehr aus Grön­land geschrieben hat: „Two Against the Ice”. Nach dieser Grön­land-Expe­di­tion unter­nahm Mikkelsen noch viele weit­ere. Iversen hinge­gen reiste nie mehr an den Polarkreis. Die bei­den Män­ner blieben jedoch ein Leben lang Fre­unde, wie uns auch der Film am Ende wis­sen lässt.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung.

Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Wie hast Du Dir das Ende von Against the Ice erk­lärt? Hat Dir die wahre Geschichte der Grön­lan­d­ex­pe­di­tion gefall­en? Hin­ter­lass uns gern Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren