© Sony
Das iPhone 13 mini und iPhone 13 in den Farben Graphit, Gold, Silber und Sierrablau.
Frau tippt auf Google-Pixel-Smartphone.
:

Sony Xperia 5 III 5G: Leistung pur auf kompakten Maßen

Ein aktuelles Flag­gschiff-Smart­phone, das Du mit nur ein­er Hand bedi­enen kannst? Das gibt es tat­säch­lich. Das Sony Xpe­ria 5 III bün­delt richtig starke Smart­phone-Pow­er in einem wirk­lich han­dlichen Gehäuse. Alles zum Gerät liest Du jet­zt.

Kann Sony den Smart­phone-Markt wieder ordentlich aufmis­chen? Wir zeigen Dir in unser­er Review zum Xpe­ria 5 III, auf welche Fea­tures Du Dich freuen kannst.

Du kannst das Sony Xpe­ria 5 III 5G ab sofort bei Voda­fone vorbestellen!

Schlank und handlich: Sony setzt auf bewährtes Design

Warum soll etwas verän­dert wer­den, wenn es super funk­tion­iert? Das dürfte sich Sony auch beim Design des Xpe­ria 5 III gedacht haben. Denn das kom­pak­te Smart­phone-Kraft­paket unter­schei­det sich äußer­lich kaum von seinem Vorgänger. Durch das schlanke 21:9-Format lässt sich auf ein­er Smart­phone-Bre­ite von 68 Mil­lime­tern ein 6,1 Zoll großes HDR-OLED-Dis­play mit 120 Hertz und ein­er Auflö­sung von 2.520 x 1.080 Pix­eln unter­brin­gen.

Diese Pix­el kannst Du unun­ter­brochen genießen. Soll heißen: Sony verzichtet beim Xpe­ria 5 III auf Auss­parun­gen wie ein Punch-Hole oder eine Notch. Stattdessen sitzen Self­ie-Cam und Sen­soren oben in ein­er flachen Leiste über dem Dis­play. Dadurch reicht das Dis­play zwar nicht ganz bis zum oberen Rand, das ist aber spätestens dann vorteil­haft, wenn Du Dir eine Episode Dein­er Lieblingsserie anschaust, ohne am Bil­drand eine Auss­parung betra­cht­en zu müssen.

Ein Mann hält das Sony Xperia 5 III mit einer Hand hoch.

Als kom­pak­tes Flag­gschiff liegt das Sony Xpe­ria 5 III gut in der Hand. — Bild: Sony

Das 68 Mil­lime­ter bre­ite Gerät passt wun­der­bar in eine Hand – die abgerun­de­ten Rän­der sor­gen zusät­zlich für eine angenehme Hand­habung. Ein Mini-Manko stellen wir bloß beim seitlich einge­baut­en Fin­ger­ab­druck­sen­sor fest. Wahrschein­lich ist es eine Gewöh­nungssache, aber in unserem Sony Xpe­ria 5 III-Test kam es regelmäßig vor, dass wir den Sen­sor aus Verse­hen aus­gelöst haben.

Triple-Hauptkamera mit variablem Teleobjektiv

Die Haup­tkam­era zählt zweifel­sohne zu den Top-Fea­tures des Xpe­ria 5 III. Zwar unter­schei­det sie sich leicht von der des größeren Xpe­ria 1 III, doch die Auf­nah­men kön­nen sich echt sehen lassen. Damit haben wir ehrlich gesagt auch gerech­net, denn nicht umson­st arbeit­et die Fototech­nik von Sony in vie­len Smart­phones, auch von anderen Her­stellern. Wenn Du also über­legst, Dir das Sony Xpe­ria 5 III 5G zu kaufen, wirst Du von der Kam­era wahrschein­lich genau­so begeis­tert sein wie wir. Die drei Lin­sen auf der Rück­seite lösen mit jew­eils zwölf Megapix­eln auf und set­zen auf Objek­tive von Zeiss.

Die 24-Mil­lime­ter-Weitwinkel-Kam­era trumpft mit ein­er f/1.7-Blende auf, die 16-Mil­lime­ter-Ultra­weitwinkel-Kam­era ist mit ein­er f/2.2-Blende eben­falls richtig gut aus­ges­tat­tet. Doch in den Schat­ten gestellt wer­den die bei­den von der vari­ablen Tele-Kam­era. Damit kannst Du näm­lich wie bei einem Fotoap­pa­rat die Bren­nweite der Linse verän­dern, also zoomen, ohne Bildqual­ität einzubüßen. So lässt sich die Bren­nweite zwis­chen 70 Mil­lime­ter bei der f/2.3-Blende und 105 Mil­lime­ter bei der f/2.8-Blende ein­stellen. Oder anders gesagt: Das Teleob­jek­tiv hat einen vari­ablen Zoom von 2,9- bis zu 4,4-facher Ver­größerung. Und durch die optis­che Bild­sta­bil­isierung sind unab­sichtliche Verwack­ler nahezu unmöglich. Videos kannst Du mit dem Sony Xpe­ria 5 III in 4K mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Die Kamera des Sony Xperia 5 III mit Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Tele-Linse.

Die Triple-Kam­era des Sony Xpe­ria 5 III mit Ultra­weitwinkel-, Weitwinkel- und Tele-Linse. — Bild: Sony

Uns haben die Auf­nah­men durch­weg richtig gut gefall­en. Im Modus Pho­tog­ra­phy Pro fühlt es sich fast an, eine Spiegel­re­flexkam­era einzustellen, so viele Möglichkeit­en stellt Sony Dir zur Ver­fü­gung. Mit eini­gen Fotoap­pa­rat­en kannst Du das Xpe­ria 5 III sog­ar als exter­nen Mon­i­tor ver­wen­den.

Oberklasse-Technik in der Kompaktklasse

In Sachen Tech­nik wirkt es beina­he so, als wolle das Sony Xpe­ria 5 III 5G einiges ver­steck­en. Denn nor­maler­weise find­et sich Hard­ware dieser Leis­tungsklasse in deut­lich größeren Gehäusen wieder. Die tech­nis­chen Dat­en des Sony Xpe­ria 5 III 5G zeigen tat­säch­lich den aktuellen Stand der Tech­nik. So arbeit­et der Qual­comm Snap­drag­on 888 im kom­pak­ten Smart­phone. Der Chip beschert dem Xpe­ria 5 III acht Rechenkerne, darüber hin­aus auch 5G-Mobil­funk. Unter­stützt wird er von acht Giga­byte Arbeitsspe­ich­er und mit Energie aus dem 4.500 Mil­liamper­estun­den großen Akku ver­sorgt. In Anbe­tra­cht der Gehäuseg­röße find­en wir die Akku-Dimen­sion wirk­lich stark. Verzicht­en musst Du lediglich auf kabel­los­es Laden.

Mit 128 Giga­byte UFS-Spe­ich­er ist das Sony Xpe­ria 5 III solide aus­ges­tat­tet. Ohne zusät­zliche Spe­icher­erweiterung kannst Du das Xpe­ria 5 III im Dual-Sim-Betrieb mit zwei SIM-Karten gle­ichzeit­ig ver­wen­den. Wenn Du allerd­ings mehr Spe­icher­platz benötigst, bleibt nur noch Platz für eine SIM, denn der zweite Steck­platz dient gle­ichzeit­ig auch als Slot für die MicroSD-Spe­icherkarte. Das Xpe­ria 5 III unter­stützt MicroSD-Karten bis zu einem Ter­abyte.

Xpe­ria 1 III und Xpe­ria 5 III: So unter­schei­den sich die neuen Sony-Handys

Sony Xperia 5 III 5G: Technische Daten im Überblick

Ist das Sony Xpe­ria 5 III eigentlich wasserdicht und hat es einen Kopfhör­eran­schluss? Spoil­er: Ja. Das und alle weit­eren wichti­gen Specs gibt es jet­zt noch ein­mal im Überblick:

Eine Frau steckt ihre Kopfhörer in den Anschluss des Sony Xperia 5 III 5G.

Dank Klinke­nan­schluss hörst Du Deine Musik mit dem Sony Xpe­ria 5 III mit starken Klän­gen. — Bild: Sony

  • Dis­play: 6,1 Zoll HDR-OLED im 21:9-Format mit 2.520 x 1.080 Pix­eln Auflö­sung und 120 Bildern pro Sekunde

Haup­tkam­era:

  • Weitwinkel: 12 Megapix­el Auflö­sung, f/1.7 Blende
  • Ultra­weitwinkel: 12 Megapix­el Auflö­sung, f/2.2 Blende
  • Tele: 12 Megapix­el Auflö­sung, vari­able Bren­nweite 70-105 Mil­lime­ter f/2.3 – f/2.8 Blende
  • Fron­tkam­era: 8 Megapix­el Auflö­sung, f/2.0 Blende
  • Prozes­sor: Qual­comm Snap­drag­on 888 5G
  • Arbeitsspe­ich­er: 8 Giga­byte
  • Intern­er Spe­ich­er: 128 Giga­byte
  • Spe­icherkartenslot: microSD, bis zu 1 Ter­abyte
  • Akku: 4.500 Mil­liamper­estun­den
  • Betrieb­ssys­tem: Android 11
  • Sen­soren: seitlich­er Fin­ger­ab­druck­sen­sor
  • Schutz: nach IP65/68 vor Staub und Wass­er geschützt, Goril­la Glass 6
  • Maße: 157 x 68 x 8,2 Mil­lime­ter, 169 Gramm

Sony Xperia 5 III 5G: Preis und Erscheinungsdatum in Deutschland

Bei Voda­fone kannst Du das Sony Xpe­ria 5 III 5G sowohl mit Ver­trag als auch ohne ab dem 2. Sep­tem­ber vorbestellen. Und wenn Du Dich bis zum 30. Sep­tem­ber für das Xpe­ria 5 III entschei­dest, legt Sony Dir noch zwei Prämien für fein­sten Musik- und Fernse­hgenuss oben­drauf. Das Gratis-Bun­dle beste­ht aus den Noise-Can­celling-Kopfhör­ern WH-910N von Sony sowie zwei Vouch­ern für Tidal und Joyn. Gesamtwert für alles zusam­men: über 350 Euro. Diese Prämie kannst Du Dir bei Sony anfordern. Offiziellen Verkauf­sstart feiert das Sony Xpe­ria 5 III in Deutsch­land Ende Sep­tem­ber.

Wir sind begeis­tert von so viel Smart­phone auf solch kom­pak­ten Maßen. Jet­zt inter­essiert uns aber Deine Mei­n­ung:

Wün­schst Du Dir das Sony Xpe­ria 5 III 5G? Hin­ter­lasse uns Deine Antwort in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren